31. Oktober 2016

Landpartie mit Adrenalin

Der Mercedes-AMG ist eine Erfolgsgeschichte. Aber wofür stehen die berühmten drei Buchstaben eigentlich? Ganz konkret für die beiden Gründer Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher sowie den Gründungsort ihrer Firma Großaspach. Ganz emotional gesehen bedeutet die Abkürzung jedoch: „Automobile Leidenschaft für starke Motoren und einmaliges Fahr-Gefühl“. In diese Faszination konnten sich im August ausgewählte Kunden der Niederlassung Wuppertal begeben – Adrenalin pur!

Man kann die Vorfreude fast mit den Händen greifen. Die Augen leuchten, die Spannung steigt in höchste Drehzahlbereiche, als ein Instruktor der AMG Driving Academy die Hobby-Testfahrer auf ihre Spritztour einstimmt. Die ganztägigen Ausflüge durch das Bergische Land und das angrenzende Ruhrgebiet sind heiß begehrt, die Nachfrage ist riesengroß. Umso besser ist die Stimmung: Es wird gefachsimpelt, sich ausgetauscht, mit PS-Zahlen und Beschleunigungswerten jongliert. So langsam kann’s jetzt losgehen.

Sieben nagelneue AMG-Schmuckstücke warten auf ihre Piloten. Die Liste liest sich wie die Königsklasse des sportlichen Fahrvergnügens: C 63 S Coupé, C 63 S T-Modell, GLE 63 S 4MATIC Coupé, S 63 4MATIC Cabriolet, SL 63, S 63 4MATIC Limousine, GT S. Und als die Schlüssel ausgelost werden und sich die Teilnehmer jeweils zu zweit auf die Fahrzeuge verteilen, schlägt der Puls vor allem wegen der Sinneseindrücke höher. Der Anblick der Karosserien, der Duft des Leders, das Gefühl des Lenkrads – und schließlich der Sound, als nach und nach die Motoren gestartet werden.

Die Teilnehmer der AMG Performance Tour 2016 vor dem Start
Im Bann des Boliden: Aufmerksames Zuhören ist wichtig. Denn unter der Motorhaube schlummert jede Menge Kraft.
Die Teilnehmer der AMG Performance Tour 2016
In der Mercedes-Benz Niederlassung Wuppertal freuen sich die Teilnehmer der Performance Tour auf einen ganz besonderen Tag.

Insgesamt 220 Kilometer liegen vor den 14 PS-Fans. Es geht Richtung Süden, der Gasthof Zu den Drei Linden in Wermelskirchen dient als erster Boxenstopp. Doch zunächst ist der Weg das Ziel: Die Kolonne der strahlend weißen Ausnahmefahrzeuge schlängelt sich vom Wuppertaler Westen aus durch die Straßen des Bergischen Landes. Der Instruktor fährt voraus, alle Wagen sind über Funk miteinander verbunden. Ein fantastisches Bild, das die Bewohner der angrenzenden Dörfer und Städte hier geboten bekommen.

Stadtverkehr, Landstraße, Autobahn – darauf haben alle gewartet, denn hier zeigen die High-Performance-Fahrzeuge ihre ganze Power. Komfortabel und spritzig geben sich die sieben Pkws, und nach dem ersten Teilstück könnte die Begeisterung nicht größer sein. Als die Karawane Wermelskirchen erreicht, wird der Parkplatz des Gasthofs zum exquisiten Autosalon.

Die AMG Performance Tour 2016 in Wermelskirchen
Boxenstopp: Die Fahrzeuge ruhen, während die Fahrer sich stärken.
Start der AMG Performance Tour 2016
Weißes Wunder: Die AMG Performance Tour 2016 beginnt.

Exquisit ist auch die Verpflegung: Bei Lachs, gutem Käse und (natürlich) alkoholfreien Getränken gibt es ordentlich Redebedarf. Und trotz der verschiedenen Modelle und Vorlieben ihrer Fahrer sind sich alle einig: Diese Mischung aus Fahrkomfort und technischer Perfektion ist einmalig. Frisch gestärkt geht es in die zweite Runde, und auch die sorgt wieder für jede Menge Spannung – denn nun werden Fahrer und Beifahrer sowie Fahrzeuge getauscht. Also alles auf Anfang für die Hobby-Piloten. Der Hunger ist gestillt, der Appetit auf AMG umso größer.

Am Himmel ziehen dunkle Wolken auf, doch das trübt die Stimmung nicht im Geringsten. Im Gegenteil: Was sich da oben zusammenbraut, ist die perfekte Kulisse für die geballte Menge an Mercedes-Benz Energie, die sich nun Richtung Ruhrgebiet bewegt. Zweites Ziel für heute ist Essen, im Golfclub Haus Oefte werden die Teilnehmer der Performance Tour 2016 zu Kaffee und Kuchen erwartet. Aber vorher wird noch mal richtig Gas gegeben.

Gewitterwolken bei der AMG Performance Tour 2016
Gewitter im Anzug: Der dunkle Himmel lässt die AMG-Karawane umso heller strahlen.
Exquisites Essen bei der AMG Performance Tour 2016
Zeit für gutes Essen findet sich immer. Eine wunderbare Gelegenheit zum ersten Erfahrungsaustausch der Tour.

Das Ruhrgebiet hat seinen ganz eigenen Charme für Autofahrer, und zwischen Stadtautobahnen und Cityverkehr fügt die AMG-Kolonne der Szenerie eine besonders edle Note hinzu. Spätestens jetzt ist allen Teilnehmern klar: Die Kraftpakete, in denen sie sitzen, haben für jede Streckencharakteristik etwas zu bieten. Denn auch im Stau zwischen den Pott-Metropolen genießt man die automobile Geborgenheit in vollen Zügen.

Es regnet dann doch nicht mehr, und bevor es wieder zurück Richtung Süden geht, haben alle noch einmal Gelegenheit, sich im Freien zu stärken und ganz direkt ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Fahrzeugen zu vergleichen. Während manche von der „Attacke“ des Motors schwärmen, betonen andere den unerwartet großen Innenraum und dessen Wohlfühlatmosphäre. Also schnell wieder auf die Straße zum Endspurt.

Letzte Etappe der AMG Performance Tour 2016
Zielgerade: Auf dem letzten Teilstück der Tour wird noch einmal alles gegeben.
Die Teilnehmer der AMG Performance Tour 2016 bei Kaffe und Kuchen.
Zweite Etappe: Im Essener Golfclub ist die Stimmung bei Kaffee und Kuchen entspannt.

Als sich die Autokolonne wieder vor der Niederlassung in Wuppertal sammelt, liegt eine Mischung aus Faszination und Wehmut in der Luft. Ein einmaliger Tag geht zu Ende. Unvergleichliche Gänsehautmomente am Steuer, der Austausch mit Gleichgesinnten und die Erkenntnis, dass man hier Teil von etwas ganz Besonderem war – das alles bietet eben nur die AMG Performance Tour. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.

Golfclub Haus Oefte in Essen

Essener Golfclub Haus Oefte e.V.

Oefte 1 (Laupendahler Landstraße)
45219 Essen

www.oefte.com