24. April 2017

Abschlag in 3D

Ferne Galaxien, geheimnisvolle Unterwasserwelten, gefährliche Urzeit-Dschungel – beim 3D-Schwarzlicht-Minigolf in Wuppertal taucht man ein in fremde Welten. Die Indoor-Anlage ist die erste dieser Art im Bergischen Raum.

Die Minigolf-Erlebnistour beginnt in den Tiefen des Ozeans, geht hoch hinaus ins All und endet in einer spektakulären Science-Fiction-Szenerie. Unentbehrlich für die Ausrüstung: die 3D-Brille. Denn durch das Zusammenspiel von neonfarbener Wandbemalung, Schwarzlicht und überraschenden Soundeffekten entsteht ein beeindruckendes virtuelles 3D-Ambiente, in dem die Minigolfrunde zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Also, einmal tief Luft holen und abtauchen ...

... in die Unterwasserwelt

Umgeben von Korallen und Schalentieren, leuchtenden Fischen und riesigen Schildkröten beweisen die Minigolfer zunächst „unter Wasser“ ihre Spielkünste. Dabei versperren ihnen auf den insgesamt acht 3D-Schwarzlicht-Bahnen Hindernisse wie eine Schatzkiste den Weg. Kleiner Tipp: den Ball inmitten des glänzenden Schmucks versenken. Sind alle Bahnen unter Wasser gemeistert, geht’s für die Spieler hoch hinaus ...

Die Unterwasserwelt: An den Wänden sind Fische, Korallen und Taucher zu entdecken.
... in ferne Galaxien

Funkelnde Sterne, leuchtende Monde und quietschgrüne Planeten erhellen die abgedunkelten Spielflächen der Schwarzlicht-Anlage. Hier schwebt ein golfender Astronaut vorbei, da ein Raumschiff. Der Ausflug ins All bietet Bahnen, die einer hügeligen Mondlandschaft gleichen, Stationen in einer riesigen Rakete und auf fremden Planeten. Sind die außerirdischen Hindernisse bewältigt, reisen die Golfer ein paar Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit ...

In der Space-Welt treffen Spieler auf Astronauten, Raumschiffe und viele andere Objekte aus dem Weltall.
... in die Urzeit

Hier finden sich die Minigolfspieler zwischen riesigen Baumstämmen, exotischen Blumen und wild wuchernden Sträucher wieder. Dinosaurier aller Größen begleiten sie beim Schlagen und Putten. Ein ausgewachsenes Urzeitkrokodil macht sich mitten auf der Bahn breit und muss umspielt werden. Wer alle Bahnen des Dinosaurier-Urwalds hinter sich hat, beamt sich um mehrere Millionen Jahre zurück in die Zukunft ...

Ein Krokodil mit geöffnetem Maul liegt auf einer Minigolfbahn.
... in die Science-Fiction-Welt

Die Endstation der 3D-Schwarzlicht-Minigolftour ist eine wilde Mischung aus industriellen und futuristischen Elementen. Den Golfern begegnen hier fliegende Fortbewegungsmittel und neonfarbene Roboter. Ein Highlight für alle Wuppertaler und alle Wuppertal-Fans ist eine Bahn kurz vor Schluss: Dort ist das Wahrzeichen der Stadt verbaut worden – die Schwebebahn. Sie zählt zu den anspruchsvollsten Stationen der Minigolfanlage: Der Ball muss durch ein mehrfach geschwungenes Rohr gespielt werden, das unter der Schwebebahn entlangführt. Aber wer die vergangenen Abenteuer in den fantastischen Welt dieser Anlage überstanden hat, wird auch diese Herausforderung meistern.

Zu sehen ist die Wuppertaler Schwebebahn. Sie ist über einer Minigolfbahn angebracht.

3D-Schwarzlicht-Minigolf

Neuer Indoor-Trend

3D-Schwarzlicht-Minigolf ist ein neuer Indoor-Freizeittrend, der ursprünglich aus den USA kommt und mittlerweile auch in Deutschland verbreitet ist. Jedes Wochenende kommen rund 400 Gäste zum Schwarzlicht-Minigolfen in die Wuppertaler Papierfabrik.

Alte Papierfabrik

Die Alte Papierfabrik ist ein denkmalgeschütztes historisches Gebäude. Bis in die 1960er-Jahre wurden hier Briefkuverts Feinpapier, Elfenbein- und Bristolkartons hergestellt. Anschließend wurde die Fabrik restauriert und zu einer Eventlocation für Hochzeiten, Firmenevents und Partys umgebaut.

Einzigartige Eventlocation

Im Untergeschoss der Papierfabrik befindet sich die 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage. Im Erdgeschoss laden zwölf Bowlingbahnen das mexikanische Restaurant „Enchilada“ und eine amerikanische Sports-Bar zum Verweilen und Speisen ein.