16. September 2016

Ein Mocktail
für Mercedes-Benz

Die Zeiten, in denen alkoholfreie Cocktails als staubige Randerscheinung in Szene-Bars und Diskotheken existierten, sind längst vorbei. Denn die sogenannten „Mocktails“ (to mock = nachahmen, vortäuschen) stehen ihren hochprozentigen Vorgängern in nichts nach – im Gegenteil. Das alkoholfreie Pendant zum Cocktail gibt den Bartendern Freiraum für kreative Getränke-Kompositionen – und den Gästen ein Geschmackserlebnis ohne Nebenwirkungen.

Paolo Frisella, erfolgreicher Wuppertaler Gastronom, verrät die neusten Trends der Mocktail-Szene und mixt einen alkoholfreien Cocktail für Mercedes-Benz – den „Virgin White Mojito“.

Paolo Frisella kreiert eigens für Mercedes-Benz den alkoholfreien Cocktail „Virgin White Mojito“.

„Haute Cuisine“

Paolo Frisella spricht aus Erfahrung: „Seit einigen Jahren sind Gin-Cocktails mit Gurke besonders gefragt – der Moscow Mule ist zum Beispiel ein Dauerbrenner.“ Doch auch bei den Mocktail-Mixturen finden immer häufiger Kräuter, Gewürze und Gemüsesorten aus der gehobenen Restaurantküche ihren Weg ins Glas. Die alkoholfreie Cocktail-Kunst entwickelt sich kontinuierlich weiter, es wird viel experimentiert: Auf den Messen werden die neuesten Rezepte und verrücktesten Trends vorgestellt. „Gerade im Kommen sind Mocktails mit den unterschiedlichsten Teesorten – natürlich auch mit Teebeutel angerichtet“, so Frisella.

Mocktail-Trend: rauschfrei genießen

Beim alkoholfreien Cocktail geht es vor allem um Genuss, nicht um den Rausch. Entscheidend für Paolo Frisella: „Nicht an der Qualität der verarbeiteten Produkte sparen!“ Zum Beispiel verwendet er Kokosnusscreme für Virgin Colada anstelle der günstigen Alternative, dem Kokosnusssirup. „Viele Konzentrate kann man selbst und frisch herstellen – das ist aufwendig, der Unterschied im Geschmack aber enorm.“

Andere Länder, andere Sitten?

„Ja ist es tatsächlich so: Eher „nordische“ Menschen wie Engländer und Skandinavier bestellen häufiger herbere und bittere Drinks, oft mit Tonic Water. Im Süden dagegen wird viel mehr auf Früchte und Frische gesetzt. Spanier oder Italiener trinken mit Vorliebe tropische Cocktails – auch im alkoholfreien Segment.“ Mocktail-Favorit in Deutschland: der Ipanema. „Übrigens auch ganz leicht nachzushaken“, lacht Frisella:

• 1 Limette heiß abwaschen und achteln
• 6 Stücke der Limette in ein 0,3-Cocktailglas geben
• 1 EL Rohrzucker dazu und beides mit einem Stößel andrücken
• das Glas zu 3/4 mit Crushed-Ice auffüllen
• 6 cl Ginger Ale hinzugeben und mit einem langen Löffel umrühren
• mit einer Limettenscheibe dekorieren

Alkoholfreie Cocktails Rezepte Mocktail Ipanema
Der alkoholfreie Cocktail „Ipanema“.
Alkoholfreie Cocktails Rezepte Mocktail Paolo Frisella
Paolo Frisella
  • Auszeichnung: Wurde 2010 beim Wettbewerb der Deutschen Barkeeper Union zum „schnellsten Barkeeper aus NRW“ gekürt.
  • Eigenkreation: Hat den 4. Platz bei den NRW-Meisterschaften mit seinem „Latin Dream“ erreicht – ein Fruchtcocktail, der in Wuppertal mittlerweile in vielen Bars auf der Karte steht.
  • Business: Betreibt neben zwei Diskotheken ein Cocktail-Catering in Wuppertal und ist buchbar für Events wie Hochzeiten, Geburtstage, Firmenjubiläen. Von Standard- über Premium-Cocktails bis hin zu Eigenkreationen kann sich der Kunde die Getränkekarte selbst zusammenstellen.
  • Website: www.frisella-cocktail.de

Fotos: © Jens Pussel