29. November 2016

Liebevolle Hommage an die Schwebebahn

Die Wuppertaler Schwebebahn ist weltweit einzigartig. Seit über 100 Jahren fährt das Wahrzeichen quer durch die Stadt – hoch über der Wupper und über den Straßen. Und sollte mindestens genauso berühmt sein wie der Pariser Eiffelturm, findet die Wuppertaler Kinderbuchautorin Lucia D’Armento Sahin. Im Interview mit dem Mercedes-Benz Kundenmagazin berichtet sie über ihre besondere Beziehung zur Schwebebahn und das Erkennen von Stärken.

In Ihrem neuesten Kinderbuch „Schwuppi: Die Schwebebahn“ sieht Schwuppi sein wahres Potenzial zunächst nicht. Wussten Sie schon immer, dass das Schreiben zu Ihren besonderen Stärken gehört?

Schon früh habe ich mich für Kinderliteratur interessiert, aber dass das Schreiben zu meinen Stärken gehört, darauf hat mich mein damals fünfjähriger Sohn gebracht. Er wollte unbedingt, dass ich ihm vor dem Schlafengehen ein Kinderbuch ausschließlich von der Schwebebahn vorlese. Als wir in den Büchereien nicht fündig wurden, entstand die Idee, selber ein Buch zu schreiben. Mit allerhand Ideen und Anekdoten von meinem Sohn ausgerüstet, einem absoluten Schwebebahn-Fan, setzte ich mich ans Schreiben. Daraus entstanden ist mein erstes Buch „Finn unterwegs mit der Schwebebahn“ und mein zweites Buch „Schwuppi: Die Schwebebahn“.

Welche besonderen Eigenschaften hat Schwuppi denn, die sie erst erkennen muss?

„Schwuppi: Die Schwebebahn“ erzählt die Geschichte von einer kleinen Schwebebahn, die zusammen mit anderen neu gebauten Straßenbahnen in einer Werkstatt in Valencia steht. Da bei ihm die Räder oben montiert sind, denkt Schwuppi, er sei falsch gebaut. Und die anderen Straßenbahnen hänseln ihn, weil er anders ist. Da kommt der Kiebitz Pepito ins Spiel und macht ihm Mut, an sich zu glauben. Auf dem Weg nach Wuppertal, und damit zu seinem Bestimmungsort, wendet sich das Blatt: Schwuppi wird klar, wie einmalig er ist.

Wie lautet also die Botschaft?

Anders sein gehört zum Leben und macht einen aus. Erkenne dein wahres Potenzial! Glaube an dich!

Kinderbuchautorin Lucia D’Armento Sahin
Die Wuppertaler Kinderbuchautorin Lucia D’Armento Sahin hat ein Mut machendes Buch für Kinder geschrieben. Die Hauptrolle spielt die Schwebebahn Schwuppi.
Auch eine Botschaft an die Wuppertaler Schwebebahn?

Absolut. Auch die Wuppertaler Schwebebahn ist einmalig. Ich habe einen sehr starken Bezug zu ihr. Ob früher zur Schule oder heute zur Arbeit: Für mich gibt es keinen Tag ohne die Schwebebahn und damit ohne das besondere Fahrgefühl, über der Stadt zu schweben. Wenn man überlegt, dass sie schon im Jahre 1900 über der Stadt schwebte – so futuristisch –, zu einer Zeit, als sogar das Automobil noch in den Kinderschuhen war. Ich bin stolz auf das Wahrzeichen der Stadt und frage mich, warum der Pariser Eiffelturm berühmter ist als die Schwebebahn. Dabei sollte jeder wissen, dass es sie gibt.

Ihr Kinderbuch „Schwuppi: Die Schwebebahn“ hat bereits richtig Fahrt aufgenommen …

Das stimmt. Passend zu den neuen, modernen Wagen der Wuppertaler Schwebebahn, die seit November 2015 nach und nach die alten Bahnen ersetzen, ist auch mein Buch erschienen und wurde bereits über 1.000 Mal verkauft. Außerdem gibt es seit Ende November Schwuppi auch als Plüschfigur. Der Kuschel-Schwuppi hat Klettverschlüsse oben an den Rädern, sodass die Kinder ihn an einer Schnur aufhängen und durchs Kinderzimmer schweben lassen können. Außerdem gibt es auch einen Schwuppi-Song, den man kostenlos herunterladen kann.

Wuppertaler Schwebebahn am Landgericht
Die Wuppertaler Schwebebahn sorgt für den Rhythmus der Stadt. Schon über 1,5 Milliarden Menschen hat die einzigartige „alte Dame“ befördert.
Schwebebahn Kinderbuch Buchcover und Illustration
Kinderbuch „Schwuppi: die Schwebebahn“
  • Gebundene Ausgabe: 68 Seiten
  • Verlag: Edition Köndgen; Auflage: 2016 (14. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393984361X
  • ISBN-13: 978-3939843610
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Kundenrezension
Zur Person

Lucia D’Armento Sahin ist 1970 in Wuppertal geboren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Einige Jahre hat die Tochter italienischer Einwanderer als Leiterin einer Kindereventagentur kreative Kinderbetreuungskonzepte entwickelt. Ihr erstes Buch heißt „Finn unterwegs mit der Schwebebahn“ und ihr zweites „Schwuppi: Die Schwebebahn“. Beide erschienen im Verlag Edition Köndgen. Eine Fortsetzung von Lucia D’Armento Sahins erstem Kinderbuch „Finn unterwegs mit der Schwebebahn“ ist gerade in Arbeit.

Schwebebahnfans aufgepasst! Mit diesem 360°-Video ist eine Fahrt mit der neuen Schwebebahn via Video möglich. Man sieht, wie sie von innen aussieht und wie der tolle Blick aus dem Panoramafenster ist.