17. März 2016

Erlebnis Bergisches Land

Angefangen von Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke über Picasso und van Gogh bis zur größten Bestecksammlung der Welt - auf unserer Tour durch die Museen im Bergischen Land werden Sie außergewöhnliche Dinge erleben! Diese Stationen in Wuppertal, Solingen und Remscheid stehen auf unserer Sehenswürdigkeitenliste ganz oben:

Des Rätsels Lösung

Inmitten der drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen überspannt die berühmte Eisenbahnbrücke „Müngstener Brücke“ das Tal der Wupper. Der Brückenpark Müngsten wurde 2006 eröffnet und begeistert seine Besucher mit seiner Kombination aus beeindruckender Landschaft und Ingenieurskunst: Hier trifft die Schönheit der Natur auf die Zeugnisse der Industriegeschichte. „Wer sie hat, macht Augen, Nase und Ohren auf.“
Das Müngstener Rätsel
Das Naturerlebnis trifft auf Zeugnisse der Industriegeschichte. Der Eintritt ist frei.

Die Müngstener Brücke ist mit 107 Metern über den Grund des Bergischen Landes die höchste Eisenbahnbrücke in Deutschland. Sie ist mit 465 Meter Länge größer, als der Eiffelturm hoch ist. Sie bildet das Zentrum des Brückenparks Müngsten, zu dessen Attraktionen auch das Müngstener Rätsel gehört: An einem zentralem Punkt im Brückenpark sind 10 Rätselfragen in die Bodenplatten geschrieben. Die Lösungen dazu finden aufmerksame Besucher im Parkgelände verteilt – eine Attraktion für jung und alt!

www.brueckenpark-muengsten.de

Bildrechte: Museum Plagiarius e.V. (Thomas Riehle, Reinhard Angelis), Deutsches Röntgen-Museum Remscheid, Von der Heydt-Museum Wuppertal, Lutz Hoffmeister/Deutsches Klingenmuseum.

Sehenswürdigkeiten Bergisches Land Muengstener Bruecke ueber Wupper
Müngstener Brücke: die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands
Sehenswürdigkeiten Bergisches Land Werkzeugmuseum Remscheid

Das Deutsche Werkzeugmuseum

Das Museum im Norden des Bergischen Landes zeigt vom Rennfeuer des Mittelalters bis zum ersten industriellen Elektroschmelzofen alles, was früher zur Herstellung von Werkzeugen eingesetzt wurde. Dazu gehören auch eine Dampfmaschine von 1907 oder Wasserhammer und Schleifkotten.

www.werkzeugmuseum.org

Das Von-der-Heydt-Museum

Das Von-der-Heydt-Museum

Mit weltbekannten Werken der niederländischen Malerei und des 19. Jahrhunderts, mit Gemälden von Claude Monet, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Dix, Pablo Picasso und Francis Bacon gehört das Von der Heydt-Museum zu den international renommierten Kunstinstituten Deutschlands. Impressionismus, Expressionismus und die 20er-Jahre bilden die Schwerpunkte.

www.von-der-heydt-museum.de

Das Deutsche Klingenmuseum

Das Deutsche Klingenmuseum

Von der Bronzezeit bis zur Moderne – die Vielfalt der Klinge kennt in diesem Museum keine Grenzen. Besonders die Bestecksammlung des Museums konnte in den letzten Jahren erheblich erweitert werden und stellt nun die weltweit größte Sammlung ihrer Art dar. Unser Tipp: das Klingenmuseum für Kinder – dort können die Kleinen spielen, anfassen, ausprobieren und sich so dem Thema Klinge annähern.

www.klingenmuseum.de

Das Deutsche Röntgenmuseum

Selbst aktiv werden und ausprobieren - nur so erfährt man mehr über das Leben von Wilhelm Conrad Röntgen, der 1845 in Lennep geboren wurde, 1895 an der Universität Würzburg die Röntgenstrahlen entdeckte und 1901 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet wurde. Das Museum ist besonders für Kinder und Jugendliche geeignet.

www.roentgenmuseum.de

Das Solinger Museum im Westen des Bergischen Landes, das Museum Plagiarius

Das Museum Plagiarius

Das Solinger Museum im Westen des Bergischen Landes zeigt die dreistesten Plagiate neben ihren Originalprodukten. Durch die Gegenüberstellung erkennt der Besucher wie „detailgetreu“ Nachahmer erfolgreiche Markenprodukte kopieren. Zudem kann die oftmals minderwertige Qualität mit bloßem Auge erkannt werden. Ziel des Museums ist es, die Öffentlichkeit praxisnah über Ausmaß, Schäden und Gefahren von Plagiaten und Fälschungen aufzuklären.

www.museum-plagiarius.de

Das Historische Zentrum mit Engelshaus

Das Historische Zentrum mit Engelshaus

Friedrich Engels (1820-1895) war Philosoph, Gesellschaftskritiker, Journalist, Unternehmer, Weltbürger, Sprachgenie und für Karl Marx „ein wahres Universallexikon“. Zwei Sehenswürdigkeiten an einem Ort vermitteln sein Werk vor dem Hintergrund der Industrialisierung im Bergischen Land: das Engels-Haus und das Museum für Frühindustrialisierung.

www.friedrich-engels-haus.de