28. Dezember 2016

Wilde Heimat

David Lohmüller ist schon per Anhalter von Freiburg nach Gambia getrampt und ohne Flieger von Kanada nach Feuerland gereist. Doch Abenteuer findet der Reisefotograf nicht nur in der Ferne, sondern auch vor der eigenen Haustür im Schwarzwald: Ein Jahr lang hat er den noch jungen Nationalpark porträtiert. Mit seinen außergewöhnlichen Aufnahmen und dem Projekt „Abenteuer Schwarzwald“ begeistert er auch Jugendliche, die Natur neu zu entdecken.

Er liebt das Extrem, das Abenteuer und das Reisen. Und weil das so ist, wurde David Lohmüller Reisefotograf. Von seiner Heimatstadt Freiburg aus zieht er immer wieder los in ferne Länder: Afrika, Australien, Amerika, Asien – der 41-Jährige hat schon viel gesehen und viel erlebt. Lohmüller kennt das Fernweh – freut sich aber auch immer wieder über das Nachhausekommen. „Ich bin sehr heimatverbunden“, sagt der Weltenbummler und erinnert sich an den Moment, wo er einfach mal die Blickrichtung änderte. „Wie wäre es, wenn meine Bilder nicht nur die Sehnsucht nach dem Fernen, sondern auch nach dem Nahen wecken würden?“ Lohmüller spricht von „Heimweh“ und meint damit ein positives Gefühl: Es geht darum, die eigene Umgebung neu zu entdecken, wertzuschätzen und sich auf sie einzulassen - mit dem Erfolgsprojekt Abenteuer Schwarzwald.

Vier Jahreszeiten im Nationalpark

Wie es der Zufall wollte, lernte Lohmüller 2015 den jungen Filmemacher Simon Straetker kennen und schnell entstand ein gemeinsamer Plan: Mit Film und Foto würden sie den neuen Nationalpark Schwarzwald erkunden. „Im Nationalpark Schwarzwald ist es wild und rau und dadurch auch sehr abenteuerlich und spannend.“David Lohmüller, FotografSie würden nicht nur schöne Aufnahmen machen, sondern ein Jahr lang im Nationalpark unterwegs sein. Mit dem Projekt „Abenteuer Schwarzwald“ ist ihnen mehr als ein begeisterndes Film- und Fotoprojekt gelungen. „Eine der Grundideen war“, erklärt David Lohmüller, „die Schönheit der Jahreszeiten und des Nationalparks überhaupt aufzuzeigen und dadurch eine Art Heimweh zu wecken. Wir wollten aber auch ganz gezielt junge Leute ansprechen.“ Um das zu erreichen, ist „Abenteuer Schwarzwald“ nicht nur in den sozialen Medien aktiv, sondern werden Jugendliche auch in die einzigartige Natur eingeladen. „Aus den Young Explorers“, so Lohmüller, „ist fast schon eine kleine Bewegung geworden.“ Am Anfang dieser Begeisterung für den Nationalpark Schwarzwald stehen großartige Naturaufnahmen, wie sie David Lohmüller hier zeigt und die auch Nicht-Schwarzwälder anlocken, die wilde Seite des Naturparks zu entdecken.