28. November 2016

Die ultimativen
Fitmacher-Tipps

Als Geschäftsführer des Universum Fit-Gym Sportparks in Dortmund haben Timo Schmitz und Sven Strumpelmeyer täglich mit den Themen Fitness und Gesundheit zu tun. Die beste Voraussetzung für gute Empfehlungen rund um Sport, Wellness, Freizeit und Ernährung. Dieses Mal gibt Timo Tipps für Outdoor-Aktivitäten in der kalten Jahreszeit.

Tipp 1

„Spaziergänge und Sport an der frischen Luft sind im Herbst und Winter besonders zu empfehlen. Selbst wenn der Himmel bedeckt ist, hilft das Tageslicht, Melatonin (das Schlafhormon) abzubauen und den Vitamin-D-Haushalt zu verbessern, der für unseren Körper so wichtig ist. Vitamin D ist wichtig bei der Vorbeugung von zahlreichen Krankheiten – zum Beispiel gegen Erkältungen und Grippe. Wer sich mindestens eine halbe Stunde pro Tag im Freien bewegt, macht alles richtig. Der Körper gewöhnt sich sehr schnell an die Außentemperatur. Die Durchblutung wird angeregt, Kreislauf und Immunzellen kommen in Schwung. Man sollte es mit dem Sport auf keinen Fall übertreiben. Auch Entspannung bei Pausen im Freien kann wahre Wunder bewirken. Gerade Saunagänge helfen, einer lästigen Erkältung vorzubeugen.“

Tipp 2

„Das Wichtigste im Herbst und Winter: passende Kleidung. Hierbei sollte das „Zwiebel-Prinzip“ angewendet werden. Für den Oberkörper bedeutet das: Unterhemd oder T-Shirt, darüber ein langärmeliges Shirt und eventuell noch eine Jacke. Letztere ist vor allem bei Wind ratsam. Wichtig: Die Sportsachen müssen Wasserdampf von innen nach außen dringen lassen. Die Kleidung sollte den gesamten Körper, insbesondere den Schulter- und Nackenbereich warm halten. Das schützt vor Verspannungen und Durchblutungsstörungen. Für das Schuhwerk gilt: Das beste Profil bringt nichts bei glattem Untergrund. Bei Eis und Frost also unbedingt auf das Joggen oder Radfahren verzichten. Bei Dunkelheit sind reflektierende Details auf Laufschuhen, -hose und -jacke unverzichtbar. Auch Leuchtwesten erhöhen die Sicherheit enorm. Empfehlenswert sind LED-Stirnlampen. Sie sind heute so leicht, dass man sie beim Sport kaum noch bemerkt. Aber der Effekt ist klasse: Man wird rechtzeitig gesehen und erkennt in der Dunkelheit mögliche Stolpersteine.“

Tipp 3

„Bei aller Vorfreude auf den Winterurlaub – wer ohne Vorbereitung auf die Skier oder das Snowboard steigt, kann sich schnell verletzen. Die Muskulatur ist auf die starken Belastungen meistens nicht vorbereitet. Bauch, Rücken, Oberschenkel und Waden stärkt man optimal bei einem gezielten Training im Fitnessstudio. Damit fängt man am besten schon einige Wochen vor der ersten Abfahrt an. Wer Gelenkprobleme hat, sollte regelmäßig schwimmen gehen. Das verbessert die Kondition und schont die Gelenke. Ein einfacher Tipp für zu Hause: Um die Balance zu trainieren, einfach beim Zähneputzen auf ein Bein stellen. Oder auf einer zusammengerollten Isomatte stehen und das Gleichgewicht halten.“

Fitness-Tipps von Timo
Timo Schmitz ist Geschäftsführer des Universum Fit-Gym Sportparks in Dortmund. In regelmäßigen Abständen gibt er an dieser Stelle Tipps zum Thema Ernährung und Sport.
Die beiden Geschäftsführer von Universum Fit-Gym mit A-Klasse

Fitmacher-Tipps von Timo Schmitz und Sven Strumpelmeyer

Universum Fit-Gym Sportpark
Köln-Berliner Straße 144
44287 Dortmund

www.universum-fit-gym.de