Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
#Ausstellung
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Mobilität
Shopping
Abenteuer
Kultur

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Innovation

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Events | Rhein-Ruhr - 15. Januar 2019

Große Show
boot 2019 in Düsseldorf

2019 ist ein besonderes Jahr für die weltweit größte Boots- und Wassersportmesse – im Januar öffnet die boot zum 50. Mal ihre Tore. Was erwartet die Besucher bei der Jubiläumsmesse und wie kommen eigentlich die Riesenyachten in die Hallen der Messe Düsseldorf?

Für „Big Willi“, den großen Hebekran, beginnt die boot bereits an einem sonnigen Tag im Dezember 2018. Der Rhein hat nach regenreichen Tagen endlich wieder einen Pegelstand, der es großen und kleinen Schiffen erlaubt, sicher unterwegs zu sein. Das ist auch für Kranführer Norbert Pilarski wichtig. Er steuert sein hochbeiniges und fast 40-jähriges Kran-Monstrum ins kalte Rheinwasser. Die ersten großen Motoryachten für die große Jubiläumsausgabe der boot im Januar 2019 sind von Rotterdam aus rheinaufwärts in die Landeshauptstadt gekommen.

Führt der Rhein nicht genug Wasser, haben die Planer der Messe boot ein Problem: Schicke Yachten wie die 26 Meter lange und rund 76 Tonnen schwere Sunseeker 86 Yacht, die für den ersten Tag der Auskranung, wie es im Fachjargon heißt, auf dem Plan stehen, sind für den Transport auf der Straße zu hoch. In der 50-jährigen Geschichte der Messe führte der Rhein bislang zweimal zu wenig Wasser für das Auskranen der Großyachten: 2003 und 2004. Teilweise konnte damals mit Ponton- und Schubschiffen die kostbare Fracht doch noch an Land gebracht werden.

Director Petro Michelidakis beim Auskranen der Meese boot 2019 in Düsseldorf.
boot-Projektleiter Petros Michelidakis ist auch beim Auskranen der Luxusyachten mit am Start.

Disziplin und Bauchkribbeln

Wie immer verfolgen einige Schaulustige die Arbeit von „Big Willi“. Auch Petros Michelidakis steht am Ufer unterhalb des Messegeländes. „Es kribbelt immer wieder im Bauch, wenn am ersten Tag der Auskranungen die Großyachten ankommen“, erklärt Michelidakis, der seit 2016 Projektleiter der boot ist. Der gebürtige Grieche wirkt entspannt. Nicht nur weil der Rhein wieder genug Wasser führt, auch „Big Willi“ wurde auf den neuesten Stand gebracht. Neben der Kraft des orangefarbenen Ungetüms – es kann bis zu 100 Tonnen schwere Boote aus dem Wasser heben – kann Michelidakis auf die Erfahrung seines Teams bauen. „Die Mannschaft macht das seit Jahrzehnten, da sitzt jeder Handgriff. Es ist viel Präzision und Disziplin gefordert, damit jedes Boot sicher an seinen Platz kommt.“

Die Highlights der Jubiläumsmesse

Projektleiter Petros Michelidakis und das Planungsteam der boot haben für die 50. Ausgabe der großen Boots- und Wassersportmesse viele Highlights im Programm. „Die Besucher können sich auf eine außergewöhnliche boot freuen“, ist Michelidakis überzeugt. Dazu zählen Virtual-Reality-Erlebnisse, die einen Tauchgang und eine rasante Fahrt mit einem Motorboot simulieren. „Wir erwarten Menschen aus der ganzen Welt, die insgesamt über 100 Weltmeistertitel gewonnen haben“, freut sich der boot-Chef. „Außerdem werden THE WAVE, das Beachworld-Becken mit 65 Meter Länge, Windsurfen, Wakeboarden und unsere Skimboardbahn wieder an Bord sein. Und auch die Aussteller haben sich für die 50. boot viel überlegt, da sind wir selbst sehr gespannt.“ Sponsor Mercedes-Benz wird als einziger Automobilhersteller auf der boot vertreten sein (Halle 8a).

E-Sport auch auf der boot

Neben den rund 100 Produktpremieren der Hersteller räumt die Messe boot 2019 dem Thema Reisen mehr Platz ein. In der Travelworld kann man sich unter anderem über Chartertörns, Kreuzfahrten, Surftrips, Tauchsafaris oder Hausbootreisen informieren. Zum Anspruch der Messe gehört es außerdem, immer wieder neue Trends vorzustellen. Aktuelles Beispiel der boot 2019 ist E-Sport. Beim elektronischen Sport kämpfen Menschen bei Computerspielen gegeneinander. Was beim Fußball längst populär ist, begeistert inzwischen auch die Segelwelt und erfreut sich wachsender Nutzerzahlen. In der Tech-Zone – dem neuen Technologie-Bereich auf der boot – in Halle 15 können Besucher den neuen Trend ausprobieren. Zur Messe findet auch die erste boot Düsseldorf Challenge statt. Wer teilnehmen möchte, kommt hier zur virtuellen E-Sailing-Regatta.

SUP Wave Masters Damen | Eine besondere Herausforderung ist wieder die 9 Meter breite Surfwelle THE WAVE in der Halle 8a. Hier sind nicht nur die Profis am Werk, sondern auch Surfeinsteiger dürfen den Ritt auf der bis zu 1,50 m hohen Welle wagen. Seit Dezember gibt es einen großen Run auf die Surfslots auf THE WAVE und diese sind inzwischen ausgebucht.
Auf der neun Meter breiten Surfwelle „THE WAVE“ in der Halle 8a werden wieder viele Stars der Surfszene erwartet.

50 Jahre boot – Stationen einer Erfolgsgeschichte

1969 – Die boot-Story beginnt an einem nebligen Novembertag in der Fischerstraße in Düsseldorf. 34.000 Besucher strömen an den sechs Messetagen in die Halle – die boot ist aus der Taufe gehoben. 116 Aussteller wagen, an der ersten Bootsmesse im Binnenland in Deutschland teilzunehmen. Mit Erfolg: Boote in einer Messehalle zu sehen war eine Sensation für die damalige Zeit. Bereits ein Jahr später präsentierten sich 183 Unternehmen aus 25 Ländern auf einer verdoppelten Ausstellungsfläche.

1972 – Die boot zieht ins moderne Messegelände im Düsseldorfer Norden um, wo sie seitdem jedes Jahr im Januar stattfindet. Ihre Laufzeit wird auf neun Tage – inklusive zwei Wochenenden – verlängert. 307 ausstellende Unternehmen aus 41 Ländern begrüßen auf über 50.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche 85.751 Besucher. Erstmals wird ein großes Regattabecken für die Segler aufgebaut. Die boot entpuppt sich als echter Trendsetter und präsentiert 1973 die ersten Surfbretter auf der Messe.

1980 – „Big Willi“ übernimmt ab diesem Jahr die Auskranungen zur boot. Boote bis zu 100 Tonnen können von dem riesigen orangefarbenen Kran, der selbst nur schlanke 84 Tonnen wiegt, aus den Fluten des Rheins gehoben werden. 1981 ehrt erstmals royaler Besuch die boot: Dänemarks Prinz Henrik vertritt sein Heimatland auf der Messe.

1989 – Mit der 20. boot entdeckt die Messe ihr Umweltbewusstsein: Erstmals wird der Willi-Weyer-Preis für Umweltschutz verliehen.

1994 – 25 Jahre boot Düsseldorf werden gebührend gefeiert: Das Fürstentum Monaco als das „kleine Juwel an der Côte d’Azur“ ist Partner der boot. Fürst Rainier schenkt der Messe einen historischen Anker aus dem 18. Jahrhundert, der auch heute noch seinen Platz mitten auf dem Messegelände im Kreisverkehr vor der Halle 4 hat. Das „Aktuelle Sportstudio“ des ZDF macht Station in Düsseldorf.

1996 – Rekordergebnis mit 1.607 Ausstellern. Belgiens König ist wieder einmal als einfacher Besucher zu Gast.

1998 – Sieben Großyachten mit über 25 Meter Länge finden den Weg nach Düsseldorf. Die größte unter ihnen ist die legendäre „Golden Eye“ mit 35,5 Metern. Beim Versuch, sie aus dem Rhein zu heben, reißt Messekran „Big Willi“ ein Gurt und die Luxusyacht fällt aus 60 Zentimeter Höhe auf den Boden. Dank neuer Gurte kann sie eine Stunde später wieder angehoben und per Schwertransporter in die Halle gebracht werden.

2006 – Mit der „Catwalk“ reist 2006 die größte je in einer Halle ausgestellte Yacht nach Düsseldorf. Sie misst 41 Meter und wird zur Medienattraktion.

2010 – „360° Wassersport erleben“ ist das neue Motto der Messe. In 14 neuen Themenwelten tauchen die Besucher tief in die Welt des Wassersports ein. Die Beach World wird um die neuen Sportarten Stand-Up-Paddling und Skimboarding erweitert.

2012 – 40 Großyachten werden erwartet, 30 von ihnen reisen wieder auf eigenem Kiel auf dem Rhein an. Das Motto „360° Wassersport erleben“ wird erweitert um die World of Paddling. Nun schlängelt sich ein 90 Meter langer, 3 Meter breiter und 40 Zentimeter tiefer Flusslauf durch felsige Landschaften und mündet in zwei großen Seen.

2017 – Erstmals gibt es Indoor-Wellenreiten auf einer Wassersportmesse: THE WAVE macht es möglich. Die 9 Meter breite und 1,50 Meter hohe stehende Welle lockt Surfprofis und solche, die es mal werden wollen.

2018 – Rekordergebnis: 1.923 Aussteller aus 68 Ländern präsentieren sich auf 220.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. In den Gängen der 16 Messehallen herrscht mit 247.000 Besuchern aus 102 Ländern reges Treiben.

eSport auf der Messe boot 2019
Eine E-Sailing-Regatta verspricht spannende, digitale Segelaction.

Die boot Düsseldorf ist die weltgrößte Wassersportmesse – die allerdings heute mit anderen Herausforderungen konfrontiert ist als noch vor einem halben Jahrhundert. Ohne saubere Ozeane keine Begeisterung für Wassersport.

Plakat der Messe Boot 2019
boot Düsseldorf
  • Die boot Düsseldorf ist als weltweit größte Boots- und Wassersportmesse alljährlich im Januar der „In-Treffpunkt“ der gesamten Branche. Die Aussteller zeigen vom 19. bis 27. Januar 2019 Neuheiten, attraktive Weiterentwicklungen und maritime Ausrüstungen. Damit ist der gesamte Markt in Düsseldorf vor Ort und lädt an den neun Messetagen in 16 Messehallen auf 220.000 Quadratmetern zu einer spannenden Reise durch die gesamte Welt des Wassersports ein. Die Messe ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten können online geordert und bequem zu Hause ausgedruckt werden – so dienen sie gleichzeitig zur kostenlosen An- und Abreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.

SUP Wave Masters Männer | Eine besondere Herausforderung ist wieder die 9 Meter breite Surfwelle THE WAVE in der Halle 8a. Hier sind nicht nur die Profis am Werk, sondern auch Surfeinsteiger dürfen den Ritt auf der bis zu 1,50 m hohen Welle wagen. Seit Dezember gibt es einen großen Run auf die Surfslots auf THE WAVE und diese sind inzwischen ausgebucht.

Messe Düsseldorf

Adresse für Navigationsgeräte:

Am Staad (Stockumer Höfe)
40474 Düsseldorf