20. Oktober 2016

Filme ab!
Die neue E-Klasse bewegt

Was kommt dabei heraus, wenn drei Auto-Enthusiasten einen Tag lang die neue Mercedes-Benz E-Klasse testen? Viel Begeisterung und bewegende Erfahrungen! Die Dokumentation des Auto-Blog-Teams „fünfkommasechs.de“ zeigt das intelligenteste Auto der Welt fortlaufend in informativen und unterhaltsamen Online-Episoden.

MULTIBEAM LED: kein Blender

MULTIBEAM LED: kein Blender

Einer der Kommentare während der Nachtfahrt in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse: „Das habe ich noch nie gesehen – Wahnsinn!“ Fabian vom Blog fünfkommasechs.de ist fasziniert vom innovativen MULTIBEAM LED-Licht, das optional in der E-Klasse erhältlich ist.

Gezielte Intelligenz: Die hochauflösenden MULTIBEAM LED-Scheinwerfer der neuen E-Klasse passen die Ausleuchtung von Fahrbahn und Umgebung automatisch an.

Statt bisher 24 leuchten nun jeweils 84 einzeln angesteuerte Hochleistungs-LED pro Scheinwerfer die Strecke exakt aus. Autobahnen, Straßen, Fahrbahnränder im Ort, Verkehrsschilder, Kurven. Ganz ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Denn die Verteilung des extrem hellen Lichts erfolgt automatisch gesteuert mit bislang nicht erreichter Präzision und hoher Dynamik. Es werde Licht – verbunden mit noch mehr Sicherheit.

Ambientebeleuchtung: Atmosphäre in 64 Farben

Ambientebeleuchtung: Atmosphäre in 64 Farben

Die Qual der Wahl: strahlendes Weiß, klares Polar-Blau oder doch ein warmer Rotton? Wenn Linn und Fabian die Lichtatmosphäre in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse auswählen, entwickelt sich ein unterhaltsamer Dialog. Für das fünfkommasechs.de-Video einigen die beiden sich schließlich auf ein Fuchsia-Rot.

Ambientebeleuchtung mit einer Auswahl aus 64 Farben: Das fünfkommasechs.de-Video zeigt, wie sich als neues Feature die Lichthelligkeit in den einzelnen Fahrzeugbereichen einstellen lässt.

Für die Innenraumbeleuchtung kommt in der E-Klasse ausschließlich energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Dies gilt natürlich genauso für die enthaltene, erweiterte Ambientebeleuchtung. Individualität wird hier mit 64 stufenlos wählbaren Farben ganz großgeschrieben. Lichtakzente finden sich so beispielsweise an den Zierelementen, dem Zentral-Display, der Ablage vorn auf der Mittelkonsole, den Griffschalen, den Türtaschen, im Fußraum vorn und im Fond, an der Dachinsel und am Spiegeldreieck. Für eine ganz persönliche Atmosphäre, die sich sehen lassen kann.

DYNAMIC SELECT– noch individueller unterwegs

DYNAMIC SELECT– noch individueller unterwegs

Jeder fährt anders: Moderatorin Linn zum Beispiel liebt es, sehr sportlich unterwegs zu sein. Mit DYNAMIC SELECT kein Problem. In Sekundenschnelle lässt sich so die Fahrzeugcharakteristik in Sachen Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung und Klimatisierung verstellen. Individuell – und auf Knopfdruck, wie uns Fabian während der Probefahrt in der E-Klasse zeigt.

Über die DYNAMIC SELECT Einstellungen lassen sich die Kennlinien für Motorcharakteristik und Lenkverhalten auswählen.

Souverän bringt der Motor im Mercedes-Benz E 220d* seine Leistung von 194 PS auf die Straße. Das hört – und sieht man: Denn in der neuen E-Klasse werden dabei auch die aktuellen Leistungsdaten oder der dynamische Status für Gaspedalstellung, Lenkwinkel und G-Kräfte im Display angezeigt. Ein Vergleich mit Formel-1-Übertragungen im Fernsehen ist also durchaus angebracht … Aber DYNAMIC SELECT kann noch mehr. Mit den Einstellungen „Komfort“ oder „Sport“ lassen sich die Kennlinien von Motor und Lenkung anpassen. Mehr Dynamik beim Beschleunigen und direktere Lenkung gewünscht? Oder doch lieber sanft-entspannt dahingleiten? DYNAMIC SELECT macht es möglich.

Intelligent Drive: Neue Perspektiven mit der E-Klasse

Intelligent Drive: Neue Perspektiven mit der E-Klasse

Effizient, intelligent, emotional. Mit seinen Assistenz- und Sicherheitssystemen und „Intelligent Drive“ eröffnen sich in der E-Klasse völlig neue Perspektiven, die das Autofahren noch komfortabler und sicherer machen. Assistenzsysteme mit geschärftem Blick also. Doch wie erkennt das Fahrzeug seine Umgebung? Autoblogger und Fahrzeugingenieur Fabian von fünfkommasechs.de erklärt’s.

Intelligent Drive ermöglicht in der neuen E-Klasse ein nahezu autonomes Fahren. Dabei nutzt das Fahrzeug Ultraschallsensoren, Fernbereichsradar, Stereokameras und Multi-Mode-Radar-Sensoren, die Fahrzeugingenieur Fabian vorstellt.

Sicherheit auf höchstem Niveau – denn die neue E-Klasse hat einen 360-Grad-Rundumblick. Zu den Highlights des optionalen Fahrassistenzpakets, das die E-Klasse zur intelligentesten Limousine ihrer Klasse macht, zählen neben DRIVE PILOT, der teilautonomes Fahren ermöglicht, viele weitere Sicherheits- und Assistenzsysteme. Ein Multi-Mode-Radar kontrolliert ständig den Bereich nach hinten und zur Seite. Ein Fernbereichsradar und die Stereokamera überwachen zum Beispiel den Bereich vor dem Fahrzeug. So kann die Stereokamera im Bereich von 90 Metern Objekte dreidimensional „sehen“ und insgesamt einen Bereich von 500 Metern vor dem Fahrzeug erfassen. Intelligent Drive von Mercedes-Benz: der Beweis, das autonomes und sicheres Fahren möglich ist.

Mercedes me connect: die Fernbedienung fürs Auto

Mercedes me connect: die Fernbedienung fürs Auto

Habe ich mein Auto wirklich abgeschlossen? Oder es doch vergessen? Die Antwort darauf ist: Mercedes me connect. Mobilität vernetzt, sicher und komfortabel – ganz einfach per Mercedes me-App.

Mercedes Me connect vernetzt den Fahrer über sein Smartphone mit der neuen E-Klasse. Nach der Registrierung im Mercedes me Portal kann über die App sogar das Navigationssystem programmiert werden.

Linn und Fabian spielen es im fünfkommasechs.de-Video durch. App-basiert lassen sich mobil in jedem neuen Mercedes-Benz aktuelle Fahrzeugdaten abfragen. Das Auto ver- oder entriegeln. Der Standort anzeigen. Das Navigationsziel eingeben oder bei Servicebedarf gleich ein Termin in der Mercedes-Benz Niederlassung vereinbaren. Besonders sicher: Mit der Car-to-X Kommunikation kann die E-Klasse automatisch andere Fahrzeuge in ihrer Umgebung vor Gefahrenstellen oder Unfällen warnen. Auch die engsten Parkplätze verlieren ihren Schrecken: Denn mit mit dem Smartphone und Remote Park-Pilot fährt die E-Klasse von außen ferngesteuert in eine Parklücke oder die Garage. Sieht ein bisschen aus wie Science-Fiction, funktioniert aber auch im wahren (Alltags)Leben ganz einfach.

Smartphone in der neuen E-Klasse: läuft

Smartphone in der neuen E-Klasse: läuft

In Sachen Digitalisierung und Vernetzung macht die neue E-Klasse einen Sprung. Das fünfkommasechs.de-Team bittet Apple CarPlay und Android Auto einfach zum SMS-Diktat.

Kommunikativ: Das fünfkommasechs.de-Video zeigt den SMS-Versand mittels Sprachsteuerung und das Musik-Streaming.

Eine völlig neue Infotainment-Generation feiert in der mit COMAND Online ausgerüsteten E-Klasse ihre Premiere. Eines von vielen Highlights ist die kabellose Integration von Smartphones in das Infotainmentsystem des Fahrzeugs. Alternativ ist der Smartphone-Anschluss auch über USB oder über Wi-Fi möglich. Wird ein entsprechendes Mobiltelefon per USB angeschlossen, zeigt die E-Klasse die Apple CarPlay- oder Android Auto-Oberfläche im Display. Linn und Johannes schicken per Sprachsteuerung eine SMS an Fabian. Wie geht der Battle zwischen der Apple-Nutzerin und dem Android-Fan aus?

Blickfang: das Widescreen-Cockpit

Blickfang: das Widescreen-Cockpit

„Beeindruckend“, sagt Linn ganz spontan, als sie sich hinters Steuer der E-Klasse setzt und das neue Bedienerlebnis mit den beiden optionalen 12,3-Zoll-Displays entdeckt.

Mit den neuen Darstellungs- und Anzeigemöglichkeiten im Cockpit der E-Klasse können Fahrer Informationen intuitiver erfassen. Die Funktion des Widescreen-Cockpits in Verbindung mit COMAND Online zeigt das fünfkommasechs.de-Video.

Wie intuitiv funktioniert das neue Bedien- und Anzeigekonzept in der E-Klasse? Linn Strehlein und Fabian Mechtel haben es ausprobiert. Mal schnell die Ansicht der Instrumente dem eigenen Stil anspassen – mit den Einstellungen „Classic“, „Sport“ und „Progessiv“ kein Problem. Dabei freundet sich Linn schnell mit einer Weltneuheit an. Mit den berührungssensitiven Touch Controls im Lenkrad navigiert sie so einfach durchs Menü wie bei einem Smartphone. Das optionale COMAND online fügt sich nahtlos ein, kennt z. B. die preiswerteste Tankstelle auf der Route und sogar freie Plätze in Parkhäusern.

Stark, leicht und komfortabel: der neue Dieselmotor OM 654

Stark, leicht und komfortabel: der neue Dieselmotor OM 654

Warum Ingenieur Fabian ein Fan des ersten Vollaluminium-Dieselmotors von Mercedes-Benz ist, erklärt er im Gespräch mit Linn.

Linn Strehlein und Fabian Mechtel entdecken die Vorteile des neuen Dieseltriebwerks im E 220 d (Kraftstoffverbrauch Diesel innerorts 4,7–4,3 l/100 km, außerorts 4,1-3,6 l/100 km, kombiniert 4,3-3,9 l/100 km; CO -Emission 112-102 g/km; Effizienzklasse A+).

Der völlig neu entwickelte OM 654 in der neuen E-Klasse hat mit seinen Vorgängermodellen nur eins gemeinsam: Er läuft mit Dieselkraftstoff. Die 2,6 Milliarden Euro, die Daimler in die Entwicklung investiert hat, zahlen sich aus: Das Aggregat ist besonders effizient, umweltschonend und komfortabel.

High Drive – mit dem DRIVE PILOT

High Drive – mit dem DRIVE PILOT

Ein Highlight der neuen E-Klasse: der DRIVE PILOT, mit dem Mercedes-Benz den nächsten Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren gemacht hat.

It’s magic: Erst findet Linn Strehlein den DRIVE PILOT gruselig, später ist sie von dem Assistenzsystem fasziniert.

Bei der Testfahrt nimmt Linn am Steuer Platz, Beifahrer Fabian zeigt Features und Bedienung des Systems, Johannes filmt aus dem Fond. Das Ergebnis ist ein Video im markanten fünfkommasechs.de-Stil, das die Technik des teilautonomen Fahrens sowie die wachsende Begeisterung der Fahrerin Linn zeigt.

fünfkommasechs.de checkt die E-Klasse 2016

fünfkommasechs.de checkt die E-Klasse 2016

Die E-Klasse 2016 mit ihrem klaren und gleichzeitig emotionalen Design ist ein Statement: Auf den ersten Blick als Mercedes-Benz erkennbar und mit ihrer spannungsvollen, coupéhaften und dynamischen Linienführung ein besonderer Eyecatcher. Doch hält das Auto, was es von außen verspricht?

Auto-Blogger Johannes Schlörb nimmt mit Linn Strehlein und Fabian Mechtel die E-Klasse der Baureihe W 213 unter die Lupe.

Auto-Blogger Johannes Schlörb nimmt mit Linn Strehlein und Fabian Mechtel die E-Klasse der Baureihe W 213 unter die Lupe. Das Trio zeigt Mercedes-Benz Modelle aus der Sicht von Auto-Liebhabern. Das gehört zu ihrem Erfolgsrezept. Diese Art der Präsentation begann, als sich Johannes im Jahr 2006 zum 30. Geburtstag einen S-Klasse-Youngtimer der Baureihe W 126 zulegte. „Die Limousine von Bundeskanzler Helmut Kohl, und dann auch noch als 560 SEL. Ich musste einfach anfangen, die Geschichte von mir und diesem Auto zu erzählen.“ Er startete den Hobby-Blog im Internet unter dem Titel „fünfkommasechs“ – eine Reminiszenz an den Hubraum des 560 SEL. Mit steigender Reichweite kamen zu den Youngtimern auch Neuwagen hinzu. Der Durchbruch: 1,1 Millionen Klicks für das fünfkommasechs.de-Video zur 2013 vorgestellten S-Klasse.

Bildkontrolle: Linn und Johannes prüfen das Videomaterial zur neuen E-Klasse
Bildkontrolle: Linn und Johannes prüfen das Videomaterial zur neuen E-Klasse.

Beim Dreh spielt neben dem Design auch die Technik eine entscheidende Rolle. Die intelligenteste Limousine ihrer Klasse fährt jede Menge Innovationen auf, die es zu entdecken gilt. Hier beginnt das Teamwork. „Ich bin kein Technik-Experte. Beim Auto kann ich gerade mal das Wischwasser nachfüllen“, gesteht Johannes. Den Part des Fachmanns übernimmt Fabian im Moderatoren-Duo mit Linn, als Ingenieur freut er sich auf die Innovationen der E-Klasse.

Fahrspaß im Gesicht: Das Lächeln ist Linn und Fabian nach der Probefahrt in der neuen E-Klasse nicht mehr zu nehmen.
Fahrspaß im Gesicht: Das Lächeln ist Linn und Fabian nach der Probefahrt in der neuen E-Klasse nicht mehr zu nehmen.