06. Oktober 2017
Fahrzeuge | München

Die magische
Million

Quer durch Europa sind sie gemeinsam gereist: Thomas Wimmer und seine Mercedes-Benz E-Klasse. Ein Mann, ein Auto und eine ganz besondere Beziehung, die schon mehr als eine Million Kilometer hält.

Thomas Wimmer liebt das Abenteuer, die Natur, das Reisen und seine E-Klasse. Sie ist es auch, die ihn seit drei Jahren in jeden Urlaub begleitet. „Wir waren mit ihr zum Mountainbiken in Bologna – vier Freunde, vier Fahrräder und Gepäck für eine Woche. Wir standen im Stau und hätten deshalb beinahe den Startschuss des Fünftagerennens verpasst. Uns blieb nichts anderes übrig, als den Wagen direkt neben der Start- und Ziellinie zu parken und auf die Räder zu springen. Mein Auto hatte den besten Platz im ganzen Ort“, erzählt Thomas Wimmer. Ähnlich vollgepackt ging es vergangenen Sommer zum Schlauchbootfahren nach Frankreich. Nach der einwöchigen Tour auf der Loire stand der Parkplatz unter und die E-Klasse im Wasser. „Für unser Wassertaxi aber kein Problem.“

Eine seiner aufregendsten Fahrten mit der E-Klasse führte ihn allerdings nicht quer durch Europa, sondern auf eine ruhige Straße in Oberbayern. Vor wenigen Wochen machten er und seine Freundin sich gemeinsam mit seinem „Taxi“ – wie er die E-Klasse liebevoll nennt – auf, um die Eine-Million-Kilometer-Grenze zu knacken. „Wir sind auf einer Nebenstrecke mit 20 km/h gefahren, damit wir nichts verpassen – den Tacho ständig im Blick. Das war echt aufregend für uns, als er auf 999.999 Kilometer sprang … Allerdings passierte dann nichts mehr. Der Tacho ist auf dieser Zahl stehen geblieben.“ Und zeigt sie noch heute an – eine Reise nach Kroatien später. Gefeiert haben sie die „magische Million“ dennoch. Wieder ein Erlebnis mehr für Wimmer und seine E-Klasse

Mercedes-Benz E-Klasse passiert überflutete Straße
„Ich war wirklich nervös, als wir zur Eine-Million-Kilometer-Fahrt aufgebrochen sind. Das erlebt man nicht alle Tage“, erzählt Thomas Wimmer.
Tacho der E-Klasse
Für Thomas Wimmer war diese Tachoanzeige ein magischer Moment.

Ein Auto mit Geschichte

2014 hat Wimmer das Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell, Baureihe S210, einem Münchner Taxibetreiber abgekauft, weil er von der Großstadt aufs Land gezogen ist. „Ohne Auto geht es nicht. Die E-Klasse war gut in Schuss und definitiv hervorragend eingefahren.“ Schließlich hatte das Auto, das 13 Jahre lang als Taxi in der Landeshauptstadt unterwegs war, zu dem Zeitpunkt bereits 930.000 Kilometer auf dem Tacho. „Die meisten meiner Freunde konnten das nicht verstehen“, so Wimmer. Ihn hat die hohe Laufleistung jedoch keineswegs abgeschreckt. „Warum auch? Wieso sollte ein Auto auf einmal stehen bleiben, wenn es die letzten 900.000 Kilometer einwandfrei gelaufen ist?“ „Dass der Motor nach einer Million Kilometern noch so rundläuft, dafür ist Mercedes-Benz verantwortlich. Davon bin ich überzeugt.“Thomas Wimmer

Seitdem haben Thomas Wimmer und seine E-Klasse viel erlebt. „Prag, Florenz, Toskana, Rom – von Städtereisen bis hin zu Sporturlauben war alles dabei. Mein Taxi hat alle Situationen gemeistert.“ Und sorgt zudem für so manche Urlaubsanekdote. „Als wir in der Altstadt von Florenz auf der Suche nach einem Hotel waren, hat ein Mann ,Taxi, Taxi‘ gerufen und wollte bei uns einsteigen.“ Welche Pläne der 42-Jährige noch mit seiner E-Klasse hat? „Ich behalte sie natürlich. Mein Taxi hat seine Eigenheiten und eine Geschichte, es ist ein Auto mit Charakter. Und es ist das perfekte Fahrzeug für mich.“