30. August 2016

smart times 16

smart, smart, smart … Es ist ein Erlebnis, wenn mehr als 1.600 smart in einer endlosen Parade durch die Straßen ziehen – ein Fahrzeug origineller als das andere. Begleitet von Tausenden von Menschen, die alle zu smart times, dem größten internationalen Treffen der smart Community, pilgern. Erstmalig war smart times zu Gast in Deutschland, und damit zum ersten Mal auch in Hamburg.

In der Hansestadt schlug das Herz der Veranstaltung am 26. und 27. August auf dem Großmarkt in Hamburg-Hammerbrook. Höhepunkt des Programms war traditionell die legendäre smart Parade am Samstagnachmittag, mit allen smart Baureihen und Baujahren. Dieses Highlight und das umfassende Rahmenprogramm begeisterte nicht nur smart Fans.

Wie alles begann

smart times wurde 2000 von österreichischen smart Clubs ins Leben gerufen und die Besucherzahlen wuchsen stetig. 2011 ging die Veranstaltung erstmals auf „Europareise“ und ist seitdem in unterschiedlichen Ländern zu Gast. Erster Boxenstopp war der italienische Badeort Riccione. Es folgten Antwerpen, Luzern, das portugiesische Cascais, Budapest und nun Hamburg. Die bisher längste smart Parade der Welt fand übrigens bei der diesjährigen Auflage in Hamburg mit 1.635 smart statt – ein neuer Teilnehmer-Rekord. Eins zählte bei den Paraden schon immer: Der smart und auch seine Fans sind – außergewöhnlich!

Je verrückter, desto mehr smart

Nächtliche Party bei den smart times 2010 in Zell am See
Nach smart times 2010 in Zell am See fand die Veranstaltung in wechselnden europäischen Metropolen statt.

smart times 2015

Bei smart times 2015 in Budapest trafen sich fast 2.500 smart Enthusiasten auf dem historischen Heldenplatz im Stadtzentrum.

Die Schlussparade bei den smart times 2015 mit rund 1.200 Fahrzeugen führte über den Hungaroring in Budapest.

Fotos: © Daimler AG

Logo der smart times 2016 in Hamburg

Offizielle Location
der smart times 2016

Großmarkt Hamburg
Banksstraße 28
20097 Hamburg