Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Nachhaltigkeit
Design
Start-Up
Kult

Menschen

Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement
Mode

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Reise

Abenteuer
Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Kultur

Events

She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt
Ausstellung

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Innovationen | Bremen - 30. August 2017

Klassisch nordisch

Zum 20. Mal fanden die „Bremen Oldtimer Classics“ statt. Veranstaltet als Gemeinschaftsprojekt unter anderem von der Oldtimer Galerie im Schuppen Eins findet jedes Jahr seit 1998 diese Oldtimerausfahrt statt, die morgens auf dem Bremer Marktplatz gestartet wird. Über 160 Oldtimer aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte, über vierzig Marken aus Europa und Amerika, bestens gelaunte Teilnehmer – die Bremen Oldtimer Classics ist eine der attraktivsten Rallyes im Norden. Markus Bauer und Frank Otero Molanes von der Mercedes-Benz Niederlassung Bremen waren mit am Start und zeigten sich wie die vielen Teilnehmer begeistert.

Mercedes-Benz R 107 SL
Die SL-Baureihe 107, die 1971 als Nachfolger der sogenannten Pagode (Baureihe W 113) auf den Markt kam, begründete mit den Breitband- Scheinwerfern eine neue Gestaltungslinie bei Mercedes-Benz.
Herr Otero Molanes, in welchem Modell waren Sie unterwegs?

Frank Otero Molanes: Ich bin zusammen mit meinem Kollegen Markus Bauer in einem Mercedes-Benz 190 SL aus dem Jahre 1956 an den Start gegangen. Ein fantastisches Auto!

Was machte den Reiz der diesjährigen Strecke aus?

Markus Bauer: Zur Jubiläumsausgabe der Rallye ging die Fahrt, wie schon vor zwanzig Jahren, von Bremen nach Bremerhaven. Also eine Streckenführung mit Geschichte. Landschaftlich hatte die Route einiges zu bieten: Vom Bremer Marktplatz verlief die Rallye über wunderschöne Straßen, durch reizvolle Dörfer und atemberaubende Alleen. Besonders beeindruckt hat mich die Ankunft in Bremerhaven. Von der liebevoll ausgesuchten Location hatte man einen tollen Blick auf die stürmische See.

Mercedes-Benz Bremen Oldtimer Classics Frank Otero Molanes und Markus Bauer
Markus Bauer (Verkaufsleiter Pkw, links) und Frank Otero Molanes (Teamleiter Verkauf Pkw) von der Mercedes-Benz Niederlassung Bremen waren bei der traditionellen Rallye mit dabei.
Wie viele Autos und Teilnehmer gingen an den Start?

Frank Otero Molanes: Auch in diesem Jahr stieß die traditionelle Veranstaltung wieder auf ein riesiges Interesse bei Klassiker-Liebhabern. Neben den vielen Zuschauern, die sich in der Bremer Innenstadt versammelt hatten, waren insgesamt 175 Oldtimer und über 350 Teilnehmer dabei. Die Bremer sind ja begeisterte Klassiker-Fans. Das zeigt sich ja auch immer wieder bei den unterschiedlichen Veranstaltungen im Schuppen Eins.

Wie endete die 20. Ausgabe der Bremer Oldtimer Classics?

Markus Bauer: Zum Abschluss fand in der Mercedes-Benz Niederlassung Bremen eine Abendveranstaltung statt. Bei Musik, Theater und Köstlichkeiten blieb aber auch viel Zeit für Gespräche unter den Teilnehmern. Zu den Höhepunkten zählte sicherlich die Siegerehrung für die Gewinner der Zeitprüfung.

Mercedes-Benz Bremen Oldtimer Classics Frank Otero Molanes und Markus Bauer
Genauso wie die Sportwagenlegende in Rot: der Mercedes-Benz 300 SL aus dem Jahre 1956. Die Zusatzbezeichnung SL ist die Kurzform für „Sport Leicht“. Der 300 SL gehört aktuell mit zu den begehrtesten automobilen Klassikern.
Mercedes-Benz Klassiker aufgestellt in einer Reihe
Von Bremerhaven ging es für die Teilnehmer über Langen, Ringstedt, Beverstedt und Ritterhude zum Mercedes-Benz Werk Bremen. Für die Teilnehmer stand hier ein Zeitfahren auf der Teststrecke auf dem Programm.