Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Mobilität
Shopping
Abenteuer
Kultur

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Innovation

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Innovationen | Mainz - 06. Dezember 2018

Kraft entspannt
Die X-Klasse mit V6-Motor

Das neue Topmodell des Mercedes-Benz Pickups hat mehr Power unter der Haube und einen permanenten Allradantrieb. Wo könnte man das Fahrzeug besser testen als auf einem echten Offroad-Parcours?

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist ein Kribbeln im Bauch. Kennt eigentlich jeder, der ein cooles Fahrzeug nicht nur im Showroom sieht, sondern es in der freien Wildbahn testen darf. So hat sich das auch Mercedes-Benz Rhein-Main gedacht und zum Fahrevent geladen. Ort des Geschehens ist das ADAC Off-Road-Zentrum Rhein-Main. Die Hauptdarsteller sind vier nagelneue Mercedes-Benz X 350 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch Diesel kombiniert: 9,0–8,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 236–230 g/km)1. Eins ist sicher, auch wenn es der Wettergott gut meint und die Teststrecke ohne Schlammlöcher und Wasserdurchfahrten auskommt: Das neue Topmodell des Mercedes-Benz Performance-Pickups wird am Ende des Tages anders aussehen.

Bärenstark mit permanentem Allrad

„Die X-Klasse wird häufig im Handwerksbereich und als Zugfahrzeug genutzt“, weiß Volker Eggeling, Verkaufsleiter Transporter bei Mercedes-Benz. „Wir wollten unseren Kunden die Möglichkeit bieten, das Fahrzeug auch mal im Gelände zu erleben.“ Macht ja auch Sinn, der X 350 d 4MATIC wird von einem V6-Motor angetrieben, der seine Kraft über ein 7G-TRONIC PLUS Automatikgetriebe und permanenten Allradantrieb 4MATIC auf die Straße beziehungsweise den losen Untergrund bringt. Das Kraftpaket entwickelt 190 kW (258 PS) und ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Damit bringt das Modell nicht nur beste Voraussetzungen für einen souveränen Ausritt über Stock und Stein mit. Man könnte mit ihm auf der Straße auch einen beachtlichen Sprint hinlegen: Von null auf 100 km/h beschleunigt der V6-Diesel in 7,9 Sekunden.

PS- und Beschleunigungswerte mögen bei dem ein oder anderen Teilnehmer des Fahrevents schon Herzklopfen auslösen, eigentlich sind aber auch sie nur Theorie. Die Praxis – und damit das Kribbeln im Bauch – beginnt für Nadja Geier, nachdem sie den Gurt angelegt hat. Die Leiterin eines Lifestylemagazins aus Mannheim war schon häufig mit Fahrzeugen aus dem Transporterbereich unterwegs, aber noch nie im Gelände. „Gar kein Problem“, sagt Tine Dorfner, die auf dem Beifahrersitz Platz nimmt. Sie ist eine von vier Instruktoren, die den Teilnehmern zeigen, worauf man beim Fahren im Gelände achten muss.

Auf dem Offroad-Parcours

Das Wichtigste ist schnell erklärt. Über das DYNAMIC SELECT System wird die Fahrcharakteristik Offroad angewählt. Das Programm ist mit seiner Untersetzung für Fahrten in schwierigerem Gelände ausgelegt. Dann zeigt Dorfner auf das große Display. Die Testfahrzeuge sind mit einer optionalen 360-Grad-Kamera ausgestattet, die auch im unübersichtlichen Terrain zielgenaues Lenken ermöglicht. Dann fahren die beiden los.

Souveräner Eindruck

Dorfner und ihre Kollegen von Mercedes-Benz Driving Events haben einen Offroad-Parcours mit mehreren Schrägfahrten, steilen Rampen und Abfahrten zusammengestellt. Nach etwa zehn Minuten steigt Nadja Geier mit einem Lächeln wieder aus: „Es hat einfach Spaß gemacht, man kann diesem Auto vertrauen, das finde ich sehr wichtig.“ Ähnlich sieht es auch Benjamin Roth, der kurz darauf aus einer schwarzen X-Klasse aussteigt: „Die Schrägfahrt war unglaublich. Ich mag sowieso Pickups, aber dieser wäre perfekt, da könnte ich sogar mein Geländemotorrad auf die Ladefläche packen.“

Souverän unterwegs – die Mercedes X-Klasse im Offroad-Parcours oder auf der Straße.
Mercedes-Benz X 350 d 4MATIC
  • Motor: 3,0-Liter-V6-Turbomotor
    Hubraum (cm3): 2987
    Leistung (kW [PS]): 190 [258] bei 3400/min
    Max. Drehmoment (Nm): 550 bei 1400–3200/min
    Antrieb: permanenter Allradantrieb 4MATIC mit heckbetonter Momentenverteilung 40:60
    Getriebe: 7G-TRONIC PLUS mit Lenkradschaltpaddles und ECO Start-Stopp-Funktion
    Kraftstoffverbrauch1 Diesel (l/100 km): innerorts: 10,3–10,0, außerorts: 8,3–8,1, kombiniert: 9,0–8,8
    CO2-Emissionen kombiniert1 (g/km): 236–230
    Beschleunigung 0–100 km/h (s): 7,9
    Höchstgeschwindigkeit (km/h): 205

Regionaler Genuss

Wer nicht gerade auf der Teststrecke dem Kribbeln im Bauch nachspürt, widmet sich einem anderen Bauchgefühl. Mini-Pulled-Beef-Burger mit Coleslaw und Röstzwiebeln werden im Foodtruck von DEKHALU frisch zubereitet – und das hausgemachte Bun mit einem Mercedes Stern gebrandet. Gerade weil alle Leute bei Streetfood immer an Burger denken, so erklärt es ein Mitarbeiter des Catering-Teams, bereiten die Jungs aus Darmstadt auch noch andere Köstlichkeiten frisch zu. Auf der Ladefläche einer weißen X-Klasse wartet das Dessert: hausgemachte Kürbismuffins, Brownie-Cake-Pops mit Pistazie und ein leichtes Tiramisu mit Bergsträßer Quitte – so viel Regionalität muss sein.

Virtual Reality im Sprinter

Ganz anders sieht es im Laderaum des neuen Sprinters aus, der neben der Kuchen- und Caféstation steht. Der Sprinter wurde zu einer Art Spaceshuttle umgebaut. In den Ecken des Laderaums sind kleine Kameras angebracht und in der Mitte steht ein Drehhocker. Wer darauf Platz nimmt und sich die VR-Brille aufsetzt, landet im nächsten Moment in einer virtuellen Bergwelt. Auf einer Betonfläche, die an einen Flugplatz erinnert, steht eine X-Klasse bereit. Ausstattungslinie, Lackierung und Felgen kann man über einen Cursor verändern. Man kann ins Auto steigen, sich in der virtuellen Landschaft umschauen und vermutlich noch einiges mehr. Auch das erzeugt ein Kribbeln im Bauch.

Mehrere Mercedes-Benz X-Klasse Pickups im Offroad-Parcours.
Perfekte Bedingungen – mit der X-Klasse im Kundeneinsatz der Mercedes-Benz Niederlassung Mainz.