17. März 2016

Das Modelabel DEAN

Mode war schon immer die große Leidenschaft von Dennis Dean Fischer. Gegen alle Widerstände hat sich der 23-Jährige zielstrebig den Traum vom eigenen Label erfüllt. Ein Besuch in der „jungen“ Textilmanufaktur in Pfullingen.

Seine letzten Kollektionen heißen „geordnetes Chaos“ und „schüchterne Provokation“. Die Namen verraten viel über Dennis Dean Fischer, den jungen Modedesigner aus Pfullingen. Seine Kreationen sind wie er: nach außen zurückhaltend und bescheiden, doch im Inneren versteckt sich ein verrückter Kern. „Meine Mode ist in gewisser Weise edel, aber auch frech und gewagt“, sagt er. Dabei möchte der Newcomer seinen Kundinnen die Freiheit lassen, ihren eigenen Stil einzubringen. „Ich möchte niemanden in eine Schublade stecken. Für mich steht die Qualität im Vordergrund. Hochwertige Stoffe, gute Verarbeitung und Liebe zum Detail – darauf kommt es mir an.“

Das Modelabel und Start-up DEAN setzt auf Handarbeit in einer eigenen Textilwerkstatt
Die Textilwerkstatt DEAN setzt auf Handarbeit von Fachkräften.
DEAN
  • Gründer: Dennis Dean Fischer
  • Ort: Pfullingen
  • Gründungsjahr: 2012
  • Produkte: Aktuell liegt der Fokus der Textilmanufaktur auf der Lohnkonfektion und der Realisierung individueller Kundenwünsche.
  • Website: www.dedean.de

Hut ab!

Auf dem Weg zu seinem eigenen Label DEAN hat Dennis Dean Fischer schon einige Herausforderungen gemeistert. Die größte Hürde: sein Alter. „Als ich mit 20 Jahren meine Firma gegründet habe, nahmen mich viele nicht für voll“, erzählt er. Dabei wusste der heute 23-Jährige ganz genau, was er wollte. „Das war bei ihm schon immer so“, sagt seine Mutter Dagmar Fischer. „Bereits als Kind hat Dennis Wert auf gute Kleidung gelegt. Top gestylt ist er zur Schule gegangen. Seine Entscheidung für diesen Beruf hat er früh getroffen und das dann auch durchgezogen.“ In Metzingen hat er sich zum Modeschneider und staatlich anerkannten Designer ausbilden lassen. Doch nach seinem ersten Praktikum war schnell klar, dass er bei keinem großen Modelabel arbeiten will.

Heute steht hinter dem Namen DEAN eine Textilmanufaktur mit zwölf Mitarbeitern – der Grundstein für den Aufbau des Labels. Der Fokus des Unternehmens liegt momentan aber noch auf Beratung und Design exklusiver Kundenwünsche: Hier werden hochwertige Kleinserien realisiert und Maßanfertigungen für Kunden, die eine innovative und handwerkliche Arbeit „made in Germany“ schätzen.

Um das Management und Kundenanfragen kümmert sich Dennis Dean Fischer persönlich. Ursprünglich wollte er nur T-Shirts entwerfen. Daraus wurde die Leitung einer Textilfirma. So lebt er seine Kreativität auf allen Ebenen aus. Ideen für die Zukunft hat er viele. Nachhaltige und faire Produktion ist für ihn ein großes Thema. Schließlich sollen Lieblingsteile lange gut erhalten bleiben. Sein wichtigster Tipp: „Nicht jedem Trend hinterherlaufen, sondern lieber die eigenen Vorzüge betonen."

Fotos: © Jan Scheutzow

Das Modelabel und Start-up DEAN kreiert Mode, die edel wie gewagt ist.
Eine Bluse mit Blumenmuster, ein A-Linien-Rock und eine Fell-Weste: Michelle präsentiert stolz die Mode des Start-ups DEAN.