04. Dezember 2018
Lifestyle | Bremen

Gintastic

„Geben Sie Ihrem Leben einen Gin“, so lautet das Motto von Claude Ngnoubamdjum. Wir haben den Barkeeper im Bobby Lane in Bremen besucht und einen seiner „Gintastics“ probiert.

Es duftet nach Vanille, Salbei und frisch gepressten Orangen. Auf dem Tresen stehen eine Flasche weißer Balsamico und verschiedene Sorten Gin. Frische Kräuter liegen daneben. Im Hintergrund läuft Jazzmusik. Wir lassen uns in die weichen, gemütlichen Chesterfield-Sessel fallen und genießen einen von Claude Ngnoubamdjums „Gintastics“. Dabei handelt es sich um einen Drink, dessen Rezeptur der kreative Barkeeper täglich neu erfindet. Als Zutat immer mit dabei: Gin. Die heutige Variante schmeckt herb, bitter und zugleich erfrischend.

Genuss auf hohem Niveau

„Um den Geschmack zu unterstreichen, servieren wir das Tonic immer mit frischen Kräutern wie Thymian, Basilikum oder Minze“, erklärt uns der Barkeeper, der seit vier Jahren im Bobby Lane arbeitet. Der gelernte Restaurantfachmann war vorher in Bars und Kneipen deutschlandweit tätig. Er kennt sich bestens in seinem Metier aus, hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen und weiß mit seinem Charme zu überzeugen. Ein perfekter Bartender der alten Schule – neu interpretiert. Für uns gehört Claude Ngnoubamdjum zum Bobby Lane wie das Tonic zum Gin. Die klassische Bar im englischen Stil und gediegenem Ambiente liegt im hinteren Teil des Gebäudes an der Wachmannstraße. Im vorderen Teil befindet sich Ludwig’s Weinbar. Auf deren Karte stehen über 100 exklusive Weine zur Auswahl. Der Vorteil hierbei: „Die Bremer können zwei unterschiedliche Bars in einer Location besuchen. Das ist ebenfalls ein Teil unseres Erfolgs, ein weiterer ist die Wissensvermittlung bei Tastings und Verkostungen.“ (Edle Weine liegen im Trend – weitere Informationen dazu mit Empfehlungen eines Fachmanns)

Bobby Lane Bremen: gut gewürzt
Intensiver Geschmack: Gin und Cocktails würzt der Barkeeper mit frischen Kräutern wie Basilikum, Thymian, Rosmarin oder Minze.
Bobby Lane Bremen: der Barkeeper bei der Arbeit
Der Barkeeper des Bobby Lane in Bremen: Claude Ngnoubamdjum.

Neue Trends entdecken

Regelmäßig stellen Experten und Sommeliers im Bobby Lane die neuesten Trends aus der Spirituosen-Welt vor. „Auch in Zukunft werden wir weiterhin Tastings in der Bar anbieten. Gin ist nach wie vor gefragt, doch 2019 wird auch Rum Trend sein – aus gutem Grund“, erklärt Claude. In den vergangenen Jahren hat sich der Gin-Boom in Bremen und anderen deutschen Städten stark entwickelt. Das lag unter anderem an neuen Zubereitungsmöglichkeiten und einer großen Auswahl an Sorten. Ein ähnliches Potenzial besitzt Rum. „Das Getränk ist ebenfalls sehr vielfältig. Man kann Rum pur genießen, als Basis-Spirituose im Cocktail verwenden oder als Punsch zubereiten. Höchste Zeit, dass auch der Rum sich im Premium-Segment etabliert.“

Bobby Lane Bremen: eine Vielzahl an Spirituosen
Das Bobby Lane in Bremen bietet über 80 Gin-Sorten und jeweils 20 bis 30 Rum- und Whisky-Sorten.

Der Rum feiert sein Comeback

Das Bobby Lane ist hier bereits in der Pole-Position. Dort stehen schon heute 20 bis 30 Rum-Sorten im Regal. „Wir haben unser Angebot in den letzten Monaten stark ausgebaut. Bisher haben wir die Spirituose überwiegend pur ausgeschenkt, serviert mit Schokolade und Orange. Wer die Orange über dem Getränk auspresst, sorgt für ein einzigartiges, fruchtiges Aroma“, erklärt Claude. Einer seiner Favoriten nennt sich „Rum Old Fashioned“: Rum mit Zucker, einem Bittergetränk und Soda vermischt. Das wird mein nächstes Getränk.

Bobby Lane Bremen: Gin-Cocktail
Rezept: Rosemary’s French 47
  • Zutaten:

    Sie benötigen 5 cl Gin, 2,5 cl frischen Zitronensaft, 1,5 cl Zuckersirup, 2 cl Riesling-Quitte Bitters, Schaumwein und etwas Rosmarin.

  • So geht's:

    Zuerst mixen Sie Gin, Zitronensaft, Sirup und Bitters mit einem Cocktail-Shaker, danach füllen Sie das Getränk in ein vorgekühltes Glas. Nun füllen Sie den Drink mit Schaumwein auf.

  • Der Feinschliff:

    Abschließend pressen Sie Zitronenreste über dem Getränk aus. Befestigen Sie den Rest der Zitrone am Rand des Glases, flammen Sie den Rosmarin an und geben Sie ihn hinzu. Fertig!