03. November 2018
Lifestyle | Darmstadt

Die Hifi-Profis: 
Man höre und staune

Daniel Roth aus Darmstadt kann seinen Kunden eine Menge über Technik erzählen. Über Musik, die in Nullen und Einsen zerlegt wurde. Über Verstärker, die sie in Wellen zurückverwandeln. Und über riesige Lautsprecher, die Luftmoleküle in Schwingung versetzen. Doch lieber lässt Roth, Leiter der High-End-Abteilung bei den Hifi-Profis, die Technik für sich sprechen und redet über das, was sie auslöst ...

„Es geht um Emotionen, darum, dem Hörer ein Live-Erlebnis zu bieten, als stände der Sänger direkt vor ihm im Wohnzimmer“, schwärmt der Hifi-Enthusiast. „Dieses Gefühl vermittelt mir nicht die komprimierte Musik, die heute üblich ist. Wer einmal High End gehört hat, der will nie mehr komprimierte Musik hören.“

Klangvoller Name

Begriffe wie High Fidelity (Hifi) oder High End stehen für hohe Klangtreue. Und der fühlen sich die beiden Chefs Hans-Peter Broszeit und Gerhard Bell verpflichtet, seit sie die Hifi-Profis 1977 gegründet haben. Über die Liebe zur Musik waren die beiden zur Technik gekommen. Schon als Teenager gönnten sie sich Komponenten von Premiumherstellern, die damals hierzulande kaum jemand kannte. Ein Freund brachte sie schließlich auf die Idee, einen Laden aufzumachen. „Wir waren gerade erwachsen und noch nicht mal geschäftsfähig“, erinnert sich Bell. Hauptberuflich studierten die beiden Freunde Elektrotechnik und Maschinenbau. Zu Beginn hatte der Laden nur zwei Stunden täglich geöffnet, einziges Ausstellungsstück war ihre eigene Anlage. Seitdem hat sich viel getan: MP3, Streaming, Virtual Reality, Smart Home, Online-Shopping – die Welt der Unterhaltungselektronik sieht heute deutlich anders aus als vor 40 Jahren. Und aus der Studentenbude ist ein mittelständisches Unternehmen geworden, das mit weiteren Hifi-Profis im Rhein-Main-Gebiet kooperiert.

Hifi Profi Darmstadt
Musik ist ein Luxus, den sich Daniel Roth gerne gönnt. „Aber Hifi muss nicht unbezahlbar sein.“

Audiophile Oberklasse

Bell und Broszeit konzentrieren sich auf ihren Laden in der Darmstädter Innenstadt. Rund 60 Prozent des Umsatzes machen inzwischen Fernseher aus, die seit 1994 im Programm sind. Und auch ihr Klangspektrum haben die Hifi-Profis erweitert und stellen sich in diesem Segment dem Wettbewerb mit großen Handelsketten. „Wir haben eine Preisgarantie. Entdeckt der Kunde 14 Tage nach dem Kauf ein günstigeres Angebot im Rhein-Main-Gebiet, erstatten wir ihm den Differenzbetrag“, sagt Broszeit.

Doch Akzente setzen die Hifi-Profis bis heute mit Beratung und High End. Im Reich von Daniel Roth geben Marken den Ton an, die Otto-Normalhörer noch nie zu Ohren gekommen sind, während audiophile Kenner bis über beide Ohren strahlen, wenn sie nur die Namen hören: Verstärker der Edelmanufaktur AVM aus dem badischen Malsch. Gewaltige Hornlautsprecher von Avantgarde Acoustic, die bis zu zehn Oktaven abbilden. Manche Modelle kosten so viel wie eine Mercedes-Benz A-Klasse. Das Familienunternehmen aus dem Odenwald will schlicht und einfach die besten Lautsprecher der Welt bauen. Oder der Acrylglas-Plattenspieler von Transrotor, der nicht nur optisch schwer was hermacht. „Alleine der Teller wiegt 23 Kilo und ist aufwendig auf Keramiklagern gelagert, um zu verhindern, dass Erschütterungen auf die Nadel übertragen werden“, sagt Roth.

Hifi Profi Darmstadt
Eine neue Generation: Morris Bell, der Sohn von Mitgründer Gerhard Bell, arbeitet inzwischen auch im Unternehmen.

Smart Home

Lange galt der Gleichklang Hifi = analog. Zu Recht, findet Bell: „Das ist ein ganz anderes Klangerlebnis als digital. Man hat eine Bühne wie im Konzertsaal.“ Vor allem die Vinylplatte erlebte in den vergangenen Jahren ein regelrechtes Comeback „Aber viele Kunden wollen heute das vernetzte Haus“, sagt Bells Kompagnon.

Audio und Video aus der eigenen Bibliothek sowie über das Internet sollen nicht nur überall im Haus in der gleichen Qualität verfügbar sein, sondern auch steuerbar. Idealerweise kann man rund um den Globus mit den eigenen vier Wänden in Verbindung bleiben. Das große Plus beim Smart Home sind aber die schier unendlichen Möglichkeiten, es zu individualisieren und bei Bedarf an veränderte Alltagsituationen anpassen zu können. Deswegen spielen auch bei Heimkino & Co. Optik und Design eine große Rolle: Komplette Lautsprechersysteme können nahezu unsichtbar in den Wänden verschwinden. Mit diskreten Wireless-Lösungen werden Bild und Ton in einen beliebigen Raum geschickt.

Hifi Profi Darmstadt
Das Auge hört mit: Viele Produkte – wie diese Premium-Kopfhörer mit einem Gehäuse aus echtem Walnussholz – versetzen auch optisch die Herzen von Hifi-Fans in Schwingung.

Analog wird digital

Wer die Bequemlichkeit des Smart Homes schätzt, muss inzwischen keine Kompromisse beim Klang machen. Über Streaming-Technologie hat man Zugriff auf Musikbibliotheken wie TIDAL oder Qobuz, die digitale Musik in verlustfreier Qualität liefern. Richtig vernetzt lässt sich diese Musik in sämtliche Räume eines Hauses übertragen, gesteuert über intelligente Hausautomationssysteme wie Control4.

Mit Control4 verschwindet die gesamte Multimedia-Technik im Technikraum. Von dort werden Bild und Ton in beliebig viele Räume verteilt.

Hi-fi Profis Darmstadt
HIFI-PROFIS
  • Fachhändler-Vorteil

    Die Hifi-Profis Darmstadt wurden 1977 von Hans-Peter Broszeit und Gerhard Bell gegründet. In ihrem Showroom in der Grafenstraße sind neben High-End-Geräten auch Standardgeräte aus der Unterhaltungselektronik zu finden.

  • Rundum-Service

    Neben der Beratung bieten die Hifi-Profis auch einen umfangreichen Service. Angeboten werden Gerätevorkonfiguration, die Montage und ein Installationsservice vor Ort. Auch online hat man die Möglichkeit, die Beratung und weitere Dienstleistungsangebote der Profis zu nutzen.

  • Up to date

    Mehr Informationen zum Unternehmen, zu neuesten Trends in Sachen Smart Home und welcher Hersteller im Technologie-Rennen gerade die Nase vorne hat, finden Technikbegeisterte auf der Homepage und über den Blog der Hifi-Profis.