08. Mai 2018
Lifestyle | Köln/Leverkusen

Ja, ich will – am liebsten so!

Urige Scheune oder cooles Loft, Donut-Wall oder Foodtruck: Das Mercedes-Benz Kundenmagazin hat mit Weddingplanerin Janina Rick über Hochzeitsvorbereitungen, Trauungstrends und spezielle Locations gesprochen. Die Expertin weiß, welche Kölner Hotspots bei Paaren gerade besonders beliebt sind.

Manche bevorzugen den gemütlichen Rahmen, andere feiern ein rauschendes Fest und einige entscheiden sich für die spektakuläre Variante. Zum Beispiel in einem Heißluftballon – in unendlicher Ruhe, hoch über Wiesen und Wäldern. Wie auch immer, einen Wunsch haben wahrscheinlich alle Hochzeitspaare: Der große Moment soll perfekt sein. Gerade deshalb ist die Planung einer Trauung so extrem wichtig. Damit das Jawort und die Feier unvergesslich werden, überlässt das Brautpaar bei der Hochzeitsvorbereitung kaum etwas dem Zufall. Und so beginnt meist eine monatelange Beschäftigung mit Themen wie der Einladung, dem Menü oder aber der Gästeliste. Die ist derzeit oft deutlich kürzer, berichtet Janina Rick. Die Kölner Weddingplanerin hat sich vor ein paar Jahren mit der Agentur Be Unique selbstständig gemacht. „Die Feiern werden wieder intimer. Zunehmend mehr Paare heiraten in kleinerem Kreis.“

Auch wenn „klein“ ein dehnbarer Begriff ist, hinter dem Trend „Microwedding“ steckt der Wunsch, diesen besonderen Anlass nur mit den Menschen zu verbringen, die einem wirklich am Herzen liegen. Es geht bei der Hochzeit weniger darum, sich selbst in Szene zu setzen, Individualität und persönliche Details stehen stattdessen im Mittelpunkt. „Die Feier soll keine Kopie einer Pinterest-Hochzeit sein, sondern auf das Paar zugeschnitten“, erklärt Rick. „Die Persönlichkeit des Paares ist wichtig: Was verbindet die beiden? Welche Geschichte haben sie miteinander? Welchen kulturellen Hintergrund? Gibt es Kinder? All das sind Facetten, die der Trauung und der Feier eine individuelle Note geben und die bei der Hochzeitsvorbereitung zu berücksichtigen sind.“ Dabei soll die Feier auch für die Gäste persönlich sein, zum Beispiel durch individualisierte Platzkarten oder kleine Gastgeschenke.

Entscheidend für ein gelungenes Fest ist die Hochzeitsvorbereitung.
Voll im Trend liegt „Microwedding“, eine Feier im engeren Kreis. Die genaue Ausgestaltung wird bei der Hochzeitsplanung berücksichtigt.
Weddingplanerin Janina Rick investiert viel Zeit in der Thema Hochzeitsvorbereitung
Nur keinen Stress: Janina Rick empfiehlt Paaren, sich ausreichend Zeit für die Hochzeitsvorbereitung zu nehmen.

Heirat 2018: stilvoll, kreativ, nachhaltig

Nach wie vor beliebt bei Braut und Bräutigam sind Scheunen-Hochzeiten. Rustikales Ambiente und viel Grün stehen bei diesen Feiern im Vordergrund, wobei einige Paare die bodenständige Hochzeitslocation mittlerweile auch gern mit eleganten, extravaganten Details versehen. Dazu passen die Stilrichtungen Bohemian und Vintage, die laut Hochzeitsplanerin Rick auch in diesem Jahr noch viel zu sehen sind. Trends wie Candy-, Zigarren- und Whiskey-Bars setzen sich fort und bekommen Gesellschaft von der mobilen Donut-Wall, von der sich die Gäste einfach ihr Lieblingsgebäck nehmen.

Kreativität herrscht auch beim Hochzeitsessen, das längst nicht mehr ein mehrgängiges Menü sein muss. Innovativ sind Foodtrucks, transportable Pizzaöfen oder Sushi zum Selberrollen. Viele der Trends stammen aus Amerika. Skandinavische Strömungen hingegen fließen laut Rick gern bei Eheschließungen im Winter ein und speziell in Deutschland macht die Expertin in letzter Zeit das Thema Nachhaltigkeit als Trend aus: „Viele Paare machen sich Gedanken, was am Ende der Feier mit übrig gebliebenem Essen geschieht oder wo die Pflanzen nach der Hochzeit noch Verwendung finden können.“

Mercedes-Benz V-Klasse ist der perfekte Transporter für Gruppen. Das Thema Mobilität spielt bei der Hochzeitsvorbereitung eine wichtige Rolle.
Bei der Hochzeitsvorbereitung sollten Paare auch über den Transport nachdenken. Die Mercedes-Benz V-Klasse ist auch für feierliche Anlässe das perfekte Fahrzeug.

Die Hochzeitslocation: von klassisch bis hip

Und wo heiraten Kölner Paare am liebsten? „In der Stadt und in der Umgebung gibt es viele schöne Hochzeitslocations, schöne Kirchen, Hotels, Scheunen und Schlösser.“ Letztlich ist die passende Lokalität immer auch von der Größe der Feierlichkeit abhängig – und natürlich vom Geschmack des Paares. Speziell für kleinere Gruppen empfiehlt die Expertin fürs Heiraten gern innovative Räumlichkeiten. „Wir haben hier einige coole Lofts und wirklich ausgefallene Locations, die ein absoluter Geheimtip sind. Das sind Orte, die auch für die Gäste neu und überraschend sind.“

Um letztlich seine Lieblings-Hochzeitslocation zu bekommen, empfiehlt Rick, rechtzeitig mit der Vorbereitung zu beginnen: „Wer in der High Season an einem angesagten Ort heiraten möchte, sollte viel Zeit einplanen und mit einem Jahr Vorlauf rechnen.“ Überhaupt ist eine frühe Planung sinnvoll, denn so lässt sich nicht nur das Fest selbst, sondern bereits die Hochzeitsvorbereitung in vollen Zügen genießen.

Schlösser als Symbole der Liebe spielen bei der Hochzeitsvorbereitung für manche Paare eine Rolle.
Immer beliebter: kleine Geschenke für die Gäste, zum Beispiel Liebesschlösser mit eingravierten Namen. Für viele Paare ein Punkt auf der Liste der Hochzeitsvorbereitungen.
Die Fahrzeugwahl sollte bei der Hochzeitsvorbereitung berücksichtigt werden. Beliebt ist eine Mercedes-Benz S-Klasse.
Das passende Hochzeitsauto