Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Nachhaltigkeit
Design
Start-Up
Kult

Menschen

Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement
Mode

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Reise

Abenteuer
Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Kultur

Events

She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt
Ausstellung

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Lifestyle | Frankfurt/Offenbach - 16. März 2018

Die Top-Designer:
leonid matthias

Alles, nur nicht langweilig – so ließe sich das Konzept von leonid matthias beschreiben. Vor zehn Jahren gründeten Matthias und Leonid das Fashion-Label, das auf zeitlose Designerstücke für Damen und Herren statt auf modischen Mainstream setzt. Mit großem Erfolg: Die ausgefallenen Kreationen der beiden Frankfurter sind heiß begehrt.

Das Leben sollte aus ungewöhnlichen Dingen bestehen, aus Überraschungen, sagt Leonid, der kreative Kopf bei leonid matthias. Wer den fashion concept store im Frankfurter Brückenviertel betritt, weiß sofort, was er meint: denn da wurden Autogurte in die heiß begehrte „Wonderbag“ und fischförmige Sojasaucen-Fläschchen in dekorative Halsketten verwandelt. Auf den ersten Blick haben die eigenwilligen Kreationen einen Recycling-Charakter, doch die Materialien, aus denen sie bestehen, sind alle neu. „Ich habe Spaß daran, Dinge zu verfremden“, erzählt Leonid. Was ihn zu seinen Kreationen inspiriert? „Alles“, sagt der Modemacher, „das können Gedichte oder Geschichten sein, die ich lese, oder Träume, die ich habe. Manchmal wache ich morgens auf und muss direkt loslegen.“ Wenn man für alles offen sei, dann inspiriere einen die ganze Welt. „Sogar meine Nähmaschine inspiriert mich“, so der Designer.

Großer Fan des Labels: die Mode-Bloggerin Clarissa Hanel im fashion concept store von leonid matthias
Großer Fan des Labels: die Mode-Bloggerin Clarissa Hanel im fashion concept store von leonid matthias.

Die Kunst der Verfremdung

Die Plastik-Fischkette gehört zu den Lieblingen der Kunden: Etwa 500 Exemplare wurden bereits verkauft. „Die Idee dazu entstand vor zehn Jahren, als ich mit meinem Partner Matthias Sushi essen war. Wir saßen da, haben uns diesen Fisch angeguckt und gedacht, der ist so aufwendig gemacht, hat sogar Flossen und Augen, viel zu schade, um ihn nur einmal zu nutzen.“ Mit Werken wie diesen wollen die beiden Modemacher die Menschen dazu anregen, sich Zeit zu nehmen und die Dinge mal genauer zu betrachten – eine kleine Anleitung zur Achtsamkeit im Alltag. Mittlerweile gibt es viele Varianten des begehrten Accessoires – von der Rocailles-Perlen-Füllung bis hin zur Charm-Anhänger-Verzierung – jede Kette ist ein Unikat.

„Wer unsere Sachen kauft, der findet eine Art Lebensbegleiter“, so Leonid, denn seine Mode-Kreationen für Damen und Herren seien zeitlos. „Trends sind kurzlebig, ich richte mich nicht danach, welche Farben, Formen und Schnitte gerade in sind, sondern verwende nur solche, die mir gefallen. Wenn ich selbst etwas kaufe, verliebe ich mich in das Teil, das soll unseren Kunden genauso gehen.“ Zum Glück gebe es immer mehr Leute, die etwas tragen wollen, das nicht jeder hat und das ihre individuelle Persönlichkeit unterstreicht.

Ein Unikat von leonid matthias: die Fischkette aus einem Sushi-Fisch
Besonderer Bestseller: Jede Fischkette ist ein Unikat, dieses Exemplar wurde mit Rocailles-Perlen gefüllt und mit einem Charm-Anhänger verziert.

In ihrem fashion concept store in der Walter-Kolb-Straße ist meistens ziemlich viel Betrieb. Um der großen Nachfrage und dem eigenen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, müssen die beiden sogar mit Wartelisten arbeiten. „Frankfurt hat ein tolles Multikulti-Publikum“, sagt Matthias, der beim Label für das Geschäftliche zuständig ist, „davon profitieren auch wir.“ Und so kann es schon mal vorkommen, dass die ein oder andere Kreation Leonids ihr neues Zuhause am anderen Ende der Welt findet. „Asiaten, Europäer, Australier – das Brückenviertel ist dank seines einzigartigen Flairs ein Magnet für alle, die das Besondere suchen. Dazu gehören, neben den Frankfurtern selbst, auch viele Geschäftsleute und Touristen. Im Brückenviertel hat sich die Kreativität konzentriert, die Sachen, die man hier findet, sind einzigartig, und wir sind stolz darauf, ein Teil dieser Kultur zu sein.“

Frankfurt – eine Stadt, die inspiriert

Was Frankfurt zu einem Fashion-Hotspot macht? Leonid: „Es ist einfach eine tolle, bunte Stadt, mit einem großen kulturellen Angebot, das uns immer wieder inspiriert. Wir besuchen oft Vernissagen und Ausstellungen, zum Beispiel am Museumsufer. Dort waren wir gerade in der Einzelausstellung „Jil Sander. Präsens“, die uns sehr gut gefallen hat. Aber auch die Kunstgalerie FELD+HAUS ist toll. In Frankfurt gibt es einfach wahnsinnig viel zu sehen und zu erleben.

„Das Leben sollte aus ungewöhnlichen Dingen bestehen, aus Überraschungen!“Leonid, Designer bei leonid matthias An neuen Ideen scheint es den beiden Modemachern nicht zu mangeln, denn das Frankfurter Label ist auch für seine eigenen exklusiven Events bekannt: „Wir veranstalten regelmäßig Modenschauen, Lesungen oder Charity-Aktionen“, sagt Leonid. „Fashion ist Entertainment. Deshalb kreieren wir nicht nur Mode, sondern erzählen Geschichten und bieten Performance.“ Dass man etwas „on top“ biete, das mache eine gute Kundenbindung schließlich aus. Die Besucher des Brückenviertels dürfen sich also auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Überraschungen unter dem Motto „Raus aus der Routine“ freuen, die Leonid und Matthias für sie bereithalten. Und diese werden sicher alles sein, nur nicht langweilig.

Begehrtes Teil: Der Origami-Rock von leonid matthias kommt gut an bei den Kundinnen
Erfolgsmodell Origami-Rock: „Ob im Büro oder zu einem besonderen Anlass – dieser kunstvolle Rock ist einfach genial“, sagt Leonid. „Wir bieten ihn in unterschiedlichsten Farben und Materialien und bekommen regelmäßig ein großartiges Feedback von unseren Kundinnen.“

„A Dressing Story“ – so heißt die Online-Fashion-Sitcom von leonid matthias, die in nur fünf Tagen gemeinsam mit einem 30-köpfigen Team gedreht wurde. Schauplatz ist der fashion concept store im Frankfurter Brückenviertel.

Der Fashion Concept Store von leonid matthias

fashion concept store

Walter-Kolb-Straße 7 / Eingang Schulstraße
60594 Frankfurt am Main

www.leonidmatthias.com