Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Mobilität
Shopping
Abenteuer
Kultur

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Innovation

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Lifestyle - 26. August 2019

Kino mal anders

Viel mehr als in den vergangenen Jahren muss die Kinobranche den Besuchern einzigartige Erlebnisse bieten, um den Kinobesuch zu etwas ganz Besonderem zu machen. Auto-, Open-Air- und Premiumkinos bieten hier zahlreiche Möglichkeiten. Ein spannender Blick hinter die Welt der großen Leinwände.

Film und Kino – das gehört schon lange nicht mehr zwingend zusammen. Sie driften auseinander. Und der Grund dafür sind Streaming-Plattformen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die Filmbranche boomt und Jahr für Jahr werden mehr Filme produziert, die allerdings nicht immer den Weg ins Kino finden und doch hohe Zuschauerzahlen schreiben. Mit aufwendigen Eigen- und  Blockbuster-Produktionen verzeichnen Streamingdienste steigende Nutzerzahlen. Es war nie einfacher als heutzutage, großartige Filme vom Sofa aus in den eigenen vier Wänden zu sehen. Und auch die Heimkinotechnik wird immer hochwertiger. Warum sollte man also noch ins Kino gehen?

Unter freiem Himmel

Weil es mehr ist als Sessel, große Leinwand und Popcorn. Diesen Standpunkt vertritt Hans-Joachim Flebbe, Gründer der Premiumkinos Astor Film Lounges. Das Besondere kann zum Beispiel die Location und das Drumherum sein. Wie beim Autokino. Das ist längst nichts Neues, doch genau deshalb verspürt man einen Hauch Nostalgie, wenn man mit seinem Auto vor einer riesigen Leinwand sitzt. Der Ton des Films lässt sich über das eigene Autoradio empfangen. Jetzt heißt es nur noch: Lehne zurück und den Film genießen. Das größte Autokino Deutschland befindet sich übrigens in Frankfurt und bietet Platz für bis zu 600 Autos. Dank mobiler Bars auf dem Gelände muss niemand auf Popcorn, Nachos und Co. verzichten.

Wer das Gemeinschaftserlebnis des Kinos schätzt, aber trotzdem unter freiem Himmel bleiben möchte, für den ist ein Open-Air-Kino genau das Richtige. Auch das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart bietet hier ein eigenes Programm mit verschiedenen Filmen.

Kino erster Klasse

Zurück zum Klassiker: Das Kino ist ein Ort des Sehens, Hörens und Fühlens. Und vor allem ein Ort der Emotionen. Es sind nach wie vor die große Leinwand und die Akustik, die uns in den Bann ziehen und uns gänzlich in die Welt des Films entführen. „Ich kann zu Hause essen, aber wenn ich was Besonderes will, dann gehe ich in ein Restaurant. Ähnlich ist es mit dem Kinobesuch“, so Flebbe, der in seinen Betrieben auf erstklassigen Service setzt. Sein Credo: Der Besucher muss wieder als Gast behandelt werden und nicht als eine durchlaufende Nummer. Bei Flebbe gibt es wie im Theater einen Garderobenservice, ein Begrüßungsgetränk und Bedienung am Platz. „Bei uns soll man sich wohlfühlen.“

Zukunftsvisionen

Heimkinotechnik wird immer stärker, doch Techniken wie Dolby Atmos, 3-D und Virtual Reality malen interessante Zukunftsszenarien. Dolby Atmos, eine Surround-Sound-Technik, bietet durch eine unbegrenzte Anzahl an Tonspuren ein faszinierendes Klangerlebnis. 3-D-Techniken sind bereits seit geraumer Zeit fester Bestandteil in deutschen Kinosälen. Und die Technik entwickelt sich weiter. So ist ein denkbarer nächster Schritt, brillenloses 3-D-Kino anzubieten. Anbieter wie RealD arbeiten an einer Technik, die eine dreidimensionale Darstellung – egal von welcher Position und ohne Brille – ermöglicht. Auch Virtual Reality stellt eine Möglichkeit dar, das Kinoerlebnis zu revolutionieren. Ein erstes VR-Kino gibt es bereits in Berlin. Hier bekommt jeder Besucher eine VR-Brille und kann einen Film seiner Wahl sehen. So ist es möglich, dass man als Gruppe ins Kino geht und unterschiedliche Filme sieht. Schöne neue Kinowelt …

Mit Dolby Atmos wurde das Klangerlebnis auf ein ganz neues Niveau gehoben. Durch unbegrenzte Tonspuren läuft der Ton entsprechend des Bilds quasi durch den Kinosaal.