15. Dezember 2016

200 Jahre Mobilität auf zwei Rädern

Am 12. Juni 2017 feiert das Fahrrad 200. Geburtstag. Das Technoseum in Mannheim zelebriert dies mit einer Ausstellung rund um das Rad(eln) und zeigt, welche bewegte Geschichte das Gefährt bereits hinter sich hat.

Anfangs war es ein Spielzeug des Adels und des gehobenen Bürgertums. Heute schwingt sich die ganze Welt auf die zwei Räder. Die Rede ist vom Fahrrad und damit der überaus genialen wie gesunden und umweltschonenden Erfindung von Freiherr Karl Drais. Am 12. Juni 1817 startete er in Mannheim zur ersten Fahrt mit der von ihm entwickelten Laufmaschine. Der Ausflug führte ihn von seinem Wohnhaus in M 1, 8 in den Mannheimer Quadraten zum sieben Kilometer entfernten Schwetzinger Relaishaus im heutigen Mannheimer Stadtteil Rheinau. Diese knapp einstündige Exkursion mit dem Vorläufer des Fahrrads gilt als Geburtsstunde der individuellen Mobilität.

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums präsentiert das Mannheimer Technoseum bis zum 25. Juni 2017 die Ausstellung „2 Räder200 Jahre“. In dieser geht es um Entstehung, Wandel und Zukunft des Rads. Gezeigt werden auf einer 800 Quadratmeter großen Sonderausstellungsfläche knapp 100 Fahrräder – vom frühen Laufmaschinenmodell bis zum heute angesagten Singlespeed.

Das Fahrrad wird auch dann noch ein wichtiges Fortbewegungsmittel sein, wenn das Auto mit Verbrennungsmotor längst ausgedient hat“, so Dr. Thomas Kosche, Projektleiter der Ausstellung. „Es ist eines der modernsten und vielseitigsten Fortbewegungsmittel“, fasst der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann zusammen. „Wir stehen in Anbetracht des Klimawandels vor der Herausforderung, eine neue Mobilität zu gestalten. Das Fahrrad spielt dabei eine wesentliche Rolle.“

Technoseum Ausstellung 2 Raeder Fahrrad
Im Technoseum sehen Besucher eine nachgebaute Laufmaschine.

Inspirierend und alles andere als geradlinig

Fast 14 Kilometer lang war die erste Radtour der Welt. Zum 200-jährigen Jubiläum widmet das Technoseum der Erfindung eine eigene Ausstellung.

Durch die chronologisch angelegte Schau im Technoseum führt ein in bunten Farben gehaltener Pfad. „Der Rundgang ist einem Fahrradweg nachempfunden, der gewunden ist. Das spiegelt die Entwicklung wider, denn auch die Geschichte des Fahrrads ist alles andere als geradlinig verlaufen“, sagt Rebecca Schröder von der res d Design und Architektur GmbH, die die Gestaltung der Ausstellung übernommen hat. Ziel ist auch, dass die Besucher motiviert werden, öfter selbst auf den Sattel zu steigen und dieses ebenso einfache wie geniale Verkehrsmittel zu nutzen.

Aktionen, Wettbewerbe und Events

Das Land Baden-Württemberg würdigt 2017 den 200. Geburtstag der Erfindung des Fahrrads mit vielen Veranstaltungen und mit zahlreichen Partnern. Auch die Stadt Mannheim, in der das Auto erfunden wurde, wird das Jubiläumsjahr umfassend feiern. Zum 200. Geburtstag des Fahrrads gibt es unter dem Dach der Aktion „Monnem Bike“ zahlreiche Termine, Wettbewerbe und Events. Die Ausstellung im Technoseum ist ein Bestandteil dieser Kampagne und deren Startpunkt. Alle Informationen zu Ausstellung, Begleitveranstaltungen und einem Ratespiel rund um die Ausstellung stehen unter www.technoseum.de.

Technoseum Ausstellung 2 Ausstellungsfahrraeder
Im Aktionsbereich kann man unter anderem auf einem Hochrad Probe sitzen oder mit einer Laufmaschine fahren.
Technoseum 2 Raeder Buch zur Ausstellung
Katalog zur Ausstellung
  • Mit seiner Erfindung der Laufmaschine läutet Freiherr von Drais im Jahr 1917 die Ära des Selbstfahrens ein. Knapp 200 Jahre später schlägt die Ausstellung „2 Räder – 200 Jahre“ einen Bogen von der Erfindung des ersten Modells hin zur Zukunftsperspektive des Fahrrades. Die Reise geht von den Anfängen des Fahrrades als Freizeitgerät der Oberschicht bis hin zum praktischen Alltagsgegenstand. Der reich bebilderte Katalog zeigt Objekte und Dokumente der Ausstellung und bietet zusätzlich 13 spannende Essays rund um die Welt der muskelgetriebenen Zweiräder.
  • Über das Buch
    Technoseum 2 Räder – 200 Jahre Freiherr von Drais und die Geschichte des Fahrrades Theiss Verlag – WBG 2016. 352 S. mit zahlreichen farb. Abb. und Zeichnungen, geb. mit SU. ISBN: 978-3-8062-3374-2
    www.theiss.de
Gebäude von Außen Technoseum

Besucherinfo Technoseum

Öffnungszeiten
täglich 9:00 - 17:00 Uhr
(am 24. und 31. Dezember geschlossen)

Adresse und Kontakt

Technoseum
Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim
Museumsstraße 1
68165 Mannheim

Tel. + 49 621 4298-9
E-Mail: info|technoseum.de