20. April 2017

„Das Ganze hat was von Extremsport!“

Wer sich selbstständig machen will, kann Unterstützung gut gebrauchen. Die bekommt man in den Mannheimer Gründungszentren – sie bieten Beratung, Büroflächen und wichtige Businesskontakte. Zum Auftakt unserer Serie verrät Geschäftsführer Christian Sommer, warum Mannheim ein Magnet für Gründer ist und was sich hinter dem „Start-up-Gen“ verbirgt.

Herr Sommer, hat sich die Mannheimer Gründerkultur in den letzten Jahren verändert?

In Mannheim hat man zum Glück bereits während des Strukturwandels in den 90er-Jahren erkannt, dass Start-ups ein entscheidender Faktor für die Zukunft sind, und sich gesagt: „Wir müssen rein in die kreativen und innovativen Bereiche!“ Nach und nach konnten die Zentren dann mit EU-Geldern und Zuschüssen der Stadt Mannheim aufgebaut werden. Die Existenzgründerförderung erfolgt zielgruppenorientiert, und wir haben die einmalige Situation, dass wir mittlerweile über acht thematisch verschiedene Gründerzentren in Mannheim bieten.

Was macht Mannheim außerdem zu einer guten Stadt für Gründer?

Neben den starken Förderstrukturen und Programmen ist eines ganz wichtig: Mannheim ist eine coole Stadt zum Gründen! Wir versuchen, inspirierende Hot-Spots im urbanen Umfeld zu schaffen – eine Szene – wo die Gründer sagen: „Da will ich hin!“ Und das klappt sehr gut, das Start-up-Ökosystem ist zu einem Magneten für junge Leute geworden.

Die Start-up-Zentren decken ja viele verschiedene Bereiche ab. In welchem gibt es die meisten Gründer?

Die meisten kommen aus dem kreativen Bereich. Wenn man es allerdings aus Wertschöpfungsaspekten betrachtet, also in Bezug auf Wachstum, sind die Start-ups im Technologiebereich am erfolgreichsten.

Wie hoch ist die Rate der Start-ups in den Mannheimer Gründungszentren, die es nicht schaffen?

Dass jemand aus wirtschaftlichen Gründen aufgibt, passiert kaum. Das liegt sicher aber auch daran, dass wir nicht jedes Unternehmen aufnehmen. Wenn es mal zu einer Aufgabe kam, dann meist, weil es ein Angebot für eine Festeinstellung durch eines der ortsansässigen Wirtschaftsunternehmen gab.

Was können Sie zum Erfolg beitragen?

Unser Angebot reicht von Beratungsleistungen über die Vermietung von Büroflächen bis hin zur Vernetzungs- und Kooperationsförderung. Unser Ziel ist es, optimale Rahmenbedingungen für hoch qualifizierte junge und innovative Start-ups zu schaffen und nachhaltige Gründungen zu fördern.

Welche persönlichen Eigenschaften muss ein Gründer mitbringen, um Sie zu überzeugen?

Er sollte das „Start-up-Gen“ haben, also aus intrinsischer Motivation etwas Neues schaffen wollen, das es noch nicht gibt. Das Ganze hat etwas von Extremsport, man braucht den Willen durchzuhalten, man muss bereit sein, Fehler zu machen oder auf die Schnauze zu fliegen. Die Erfolgreichsten unter ihnen sind meist die, die bereit sind, alles auf eine Karte zu setzen, die Work-Life-Balance mal eine Weile in den Hintergrund zu stellen. Das alles, kombiniert mit Können und Intuition, ergibt eine gute Mischung.

Christian Sommer, Geschäftsführer der Mannheimer Gründungszentren
Christian Sommer hat Jura studiert, entschied sich dann jedoch für eine Karriere in der Musikbranche. 2003 übernahm der 50-Jährige die Leitung des Musikparks Mannheim, heute ist der dreifache Familienvater Geschäftsführer der Mannheimer Gründungszentren.
Hatten Sie selbst auch einmal die Idee, ein Start-up zu gründen?

Immer mal wieder, für Dienstleistungsinnovationen. Ich habe zum Beispiel mal über eine Sicherheitsapplikation für Kinder nachgedacht, wenn man bei einer Veranstaltung ist. Viele Eltern kennen das ja, dass man dem Kind am liebsten eine Telefonnummer auf die Hand schreiben würde, für den Fall, dass es verloren geht.

Klingt gut, woran ist es gescheitert?

Ganz einfach: Ich habe das Start-up-Gen nicht, deswegen habe ich es lieber gelassen.

Welche ungewöhnlichen und interessanten Start-ups werden derzeit von den Mannheimer Gründungszentren unterstützt?

Da ist zum einen Stocard: Mit ihrer „Mobile Wallet“-App ermöglichen sie es Nutzern, ihre Kundenkarten mobil zu bündeln. Sie haben mittlerweile schon 13 Millionen Nutzer. Und dann gibt es noch Ioxp im Mannheimer Gründerzentrum Mafinex, die machen Augmented-Reality-Handbücher für Datenbrillen, die zum Beispiel ein Lernprogramm für spezielle Arbeitsschritte haben, das ist auch sehr, sehr spannend!

Fakten zu den Mannheimer Gründungszentren

Start-up-Zentren

Die Mannheimer Gründungszentren umfassen acht Start-up-Zentren mit 28.000 Quadratmetern Bürofläche. Derzeit werden rund 155 Unternehmen mit circa 630 Entrepreneuren betreut.

Branchen

Das Branchenspektrum reicht von Kreativ-, Musik- und Modewirtschaft über Medizin- und Informationstechnik bis hin zu Technologie. Einzelne Projekte und Veranstaltungen werden auch von der Wirtschaft unterstützt.

Förderung

Bewerben können sich junge und innovative Start-ups, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

Das Mafinex-Gebäude der Mannheimer Gründungszentren

Mannheimer Gründungszentren

Mafinex-Technologiezentrum
Julius-Hatry-Straße 1
68163 Mannheim

www.mafinex.de

Das C-Hub-Gebäude der Mannheimer Gründungszentren

Mannheimer Gründungszentren

C-Hub
Kreativwirtschaftszentrum Mannheim

Hafenstraße 25–27
68159 Mannheim

www.c-hub.de

Das Cubex-Gebäude der Mannheimer Gründungszentren

Mannheimer Gründungszentren

Cubex41 Universitätsmedizin Mannheim
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

www.cubex41.de

Das Gebäude der Textilerei der Mannheimer Gründungszentren

Mannheimer Gründungszentren

Textilerei
Gründerzentrum für Mode & Textilwirtschaft

C4 6
68159 Mannheim

www.textilerei.de

Das Alte Volksbad-Gebäude der Mannheimer Gründerzentren

Mannheimer Gründungszentren

Altes Volksbad
Zentrum für Start-ups der Kultur- und Kreativszene

Mittelstraße 42
69169 Mannheim

www.altes-volksbad.com

Das Gebäude des DTW der Mannheimer Gründerzentren

Mannheimer Gründungszentren

DTW
Existenzgründungszentrum für türkischstämmige Unternehmerinnen

U 6, 16
68161 Mannheim

www.dtw-mannheim.de

Das Gebäudes des gig7 der Mannheimer Gründerzentren

Mannheimer Gründungszentren

gig7
Gründerinnenzentrum für Existenzgründerinnen und junge Unternehmerinnen

G7 22
68159 Mannheim

www.gig7.de