15. Juli 2016

40 Jahre
Königsklasse

Aufschlag in eine besondere Tennis-Saison: Grün-Weiss Mannheim feiert sein 40-jähriges Bestehen in der höchsten deutschen Spielklasse. Ein Gespräch mit Cheftrainer Gerald Marzenell über das Erfolgsgeheimnis der Herrenmannschaft, Topspieler und seine großen Ziele.

40 Jahre in der ersten Tennis-Bundesliga – was ist das Erfolgsgeheimnis?

Das ist sicherlich eine Kombination vieler Aspekte: das Engagement vieler Beteiligter aus dem Verein, unserer langjährigen Sponsoren und – ganz wichtig – der Fans. Wir haben eine großartige Resonanz, pro Heimspiel sitzen zwischen 2.500 und 4.000 Zuschauer bei uns auf der Tribüne. Sie feuern unsere Spieler kräftig an – das gibt wiederum ein positives Echo und motiviert die Spieler zusätzlich, gerne zu uns zu kommen. Dadurch haben wir immer sehr gute Mannschaften.

Ihren Verein verbindet man mit prominenten Namen wie Boris Becker, Tommy Haas und aktuell Dominic Thiem. Welchen Anreiz muss man den Profis bieten, damit sie nach Mannheim kommen?

Die Jungs spielen das ganze Jahr internationale Turniere und sind dabei Einzelwettkämpfer. Bei uns spielen sie dann im Team und nehmen auch am Mannschaftstraining teil. Sie genießen das Wir-Gefühl und den tollen Zusammenhalt, der bei uns herrscht.

Was muss man in punkto Mannschaftsführung tun, damit das Team gut funktioniert?

Wichtig ist, dass man sich um die Spieler kümmert und den Kontakt zu ihnen hält, und zwar nicht nur die paar Wochen, die sie da sind, sondern das ganze Jahr. Ich bringe ihnen meine volle Wertschätzung entgegen und begegne ihnen mit großem Respekt. Denn man muss immer daran denken, dass die Spieler auch ihr Bestes für uns geben.

Cheftrainer Gerald Marzenell vom Tennisklub Grün-Weiss Mannheim
Gerald Marzenell, ehemaliger Tennis-Profispieler und Cheftrainer vom Tennis-Bundesligist Grün-Weiss Mannheim.
Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen guten Trainer aus?

Dass er auf jeden Spieler einzeln eingeht und individuelle Tipps und Hinweise gibt. Entscheidend ist auch, die Spieler zu motivieren und ihnen klarzumachen, dass es weitergeht, auch wenn sie gerade hart kämpfen müssen und am Limit sind.

Am 3. Juli ist die neue Saison gestartet. Was haben Sie sich vorgenommen?

Wir haben aktuell eine sehr gute und ausgeglichene Mannschaft. Es ist völlig egal, welcher Spieler an welcher Position spielt. Sie sind alle Weltklasse.

Auch die Bundesliga ist dieses Jahr sehr ausgeglichen, es gibt einige gute Mannschaften. Ich würde sagen, da sind sechs bis sieben dabei, die Chancen auf den Meistertitel haben. Unser Ziel ist, wieder zu den besten Teams zu zählen.

Sie selbst sind mit 213 Einsätzen Rekord-Bundesligaspieler. Was braucht man, um gut zu sein?

Vor allem Fleiß und Motivation. Man muss viel trainieren, vor allem Technik, Athletik, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Das gehört alles zusammen und ist sehr komplex.

Was fasziniert Sie am Tennis?

Tennis ist eine sehr komplexe Sportart. Man braucht Ballgefühl, Ausdauer, Fleiß und Motivation. Zudem muss man die Technik und die taktischen Fähigkeiten schulen. Auch die Athletik ist wichtig und natürlich die Psyche. Tennis ist auch deswegen so spannend, weil man ein Match bis zur letzten Minute noch drehen kann. Schön ist auch, dass Tennis zeitlos ist, man kann den Sport von 8 bis 80 Jahren oder sogar noch länger ausüben.

Welche Tipps können Sie Hobbytennisspielern geben?

Es ist auf jeden Fall hilfreich, immer mal wieder ein paar Stunden mit einem Trainer zu arbeiten, der auf die Technik achtet und entsprechende Hinweise gibt. Das Gelernte sollte man dann so oft wie möglich wiederholen und versuchen, es zu automatisieren. Kontinuierlich und konsequent zu üben, ist beim Tennis das A und O.

Logo Tennis-Bundesligist Grün-Weiss Mannheim
Tennisklub Grün-Weiss Mannheim
  • Gründung: 1900
  • Anzahl Plätze: Insgesamt: 21, Freiplätze: 18 (Sand), Hallenplätze: 3
  • Zuschauerkapazität: Center-Court: 3.600 Plätze, Court 1: 1.200 Plätze, Court 10: 1200 Plätze
  • Anzahl Mitglieder: ca. 1.000
  • Anzahl Mannschaften: 47
  • Website: www.gruen-weiss-mannheim.de

Fotos: © Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V., © Yerlikaya, © fotolia