28. Dezember 2016

Träume eines Fußballers

Er ist einer der Gewinner der Saison 2016/2017: Thomas Pledl vom SV Sandhausen. Der feine Techniker macht immer Tempo nach vorn. Genauso wie sein neuer Mercedes-AMG.

Was macht für Sie die Faszination Fußball aus?

Als kleiner Junge war Fußball noch ein Hobby. Aber ich habe schon davon geträumt, einmal Profi zu werden. Dieser Traum wurde vor vier Jahren Wirklichkeit, als ich mein erstes Bundesligaspiel machte. Und das fasziniert mich nach wie vor: Der Fußball hat meinen großen Traum wahrgemacht.

Und was fasziniert Sie am SV Sandhausen?

Der SV Sandhausen wird gern als das kleine gallische Dorf im deutschen Profifußball bezeichnet. Das stimmt auch. Man besiegt gelegentlich die vermeintlich Großen, weil hier jeder in der Mannschaft ehrlich und konzentriert mitarbeitet. Das Team vom SV Sandhausen ist deswegen für mich eine optimale Station in meiner Karriere.

Im Februar 2016 gaben Sie Ihr Pflichtspieldebüt für den SV Sandhausen. Hatten Sie da Premierenfieber?

Nein, ich habe mich einfach nur auf die Aufgabe gefreut, erstmals für den SV Sandhausen spielen zu dürfen – und das ausgerechnet im Hardtwaldstadion vor den eigenen Fans. Als das Spiel angepfiffen wurde, dachte ich nur: Endlich geht’s los!

Und wie war das bei der Erstfahrt mit Ihrem neuen Auto?

Das Mercedes-AMG C 63 S Coupé ist etwas sehr Besonderes. Wenn ich ehrlich bin, habe ich großen Respekt vor dem V8-Motor mit 510 PS und fahre deswegen immer sehr vorsichtig.
(Mercedes-AMG C 63 S Coupé: Kraftstoffverbrauch innerorts 11,9-11,4 l/100 km, außerorts 7,1-6,9 l/100 km, kombiniert 8,9-8,6 l/100 km; CO2-Emission 209-200 g/km; Effizienzklasse E)

Wohin ging Ihre erste Tour?

Zu einem Freund, der den Wagen unbedingt sehen wollte.

„Die Fritz-Walter-Medaille in Silber ist eine sehr schöne Erinnerung an eine fantastische Zeit.“Thomas Pledl, SV Sandhausen

Thomas Pledl vom SV Sandhausen im Interview
Thomas Pledl vom SV Sandhausen im Interview
Was begeistert Sie an dem Coupé?

Für mich ist es mein Traumauto, weil es sportliches Design mit einer sehr eleganten Innenausstattung perfekt verbindet. Genau das hat mich begeistert, als mir das Auto in der Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim von Ado Zimic erstmals vorgestellt wurde.

Entspricht der Sportwagen Ihrer Spielweise im offensiven Mittelfeld?

Ich tue mich schwer damit, Mensch und Maschine zu vergleichen. Aber meine Spielweise darf man gern mit dem Tempo bzw. der Schnelligkeit eines Mercedes-AMG vergleichen: Es geht immer nach vorn!

Was darf beim Fahren niemals fehlen?

Ganz klar: Musik. Sobald ich im Auto sitze, schließe ich mein Smartphone an das Multimediasystem an und höre Black Rap oder Hip-Hop.

Viele Sportler haben ein Ritual. Sie auch?

Da muss ich leider passen. Weder ziehe ich zuerst den linken Stutzen an, noch bekreuzige ich mich, wenn ich den Platz betrete. Ich habe auch keinen Torjubel einstudiert. Ich lasse mich lieber von der Situation überraschen, nachdem ich ein Tor geschossen habe.

Fritz Walter und Carl Benz – was fällt Ihnen zu den beiden Namen ein?

Beide haben Geschichte gemacht: Carl Benz erfand das Auto, Fritz Walter führte die deutsche Fußballnationalmannschaft zum ersten WM-Titel. Fritz Walter hat auch meine Fußballkarriere begleitet, weil ich 2012 mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber als einer der besten deutschen Jugendspieler ausgezeichnet wurde. Eine sehr schöne Erinnerung an eine fantastische Zeit.

Thomas Pledl Fußballer vom SV Sandhausen
Thomas Pledl erzielte beim 3:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli sein erstes Saisontor für den SV Sandhausen.
Thomas Pledl SV Sandhausen Auto
Thomas Pledl
  • Ort:
    geboren am 23. Mai 1994 in Bischofsmais
  • Größe:
    174 cm
  • Vereine Jugend:
    SV Bischofsmais, SpVgg Grün-Weiß Deggendorf, TSV 1860 München
  • Vereine Profi:
    SpVgg Greuther Fürth (2012-2015), FC Ingolstadt 04 (2015), SV Sandhausen (seit 2016, Leihe)
  • Nationalmannschaft:
    U 18 (8 Spiele/2 Tore), U 19 (13/3), U 20 (9/1)
  • Erfolge:
    Aufstieg in die Bundesliga 2015 mit dem FC Ingolstadt, Fritz-Walter-Medaille in Silber 2012 (U 18)
  • Soziale Medien:
    facebook

Die Fritz-Walter-Medaille

Wer erhält die Medaille?

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verleiht seit 2005 die Fritz-Walter-Medaille in Gold, Silber und Bronze an die besten Nachwuchsspieler des Jahres.

Welche Altersgruppen werden ausgezeichnet?

Mit dieser Auszeichnung werden besondere Leistungen in den drei Altersklassen U 17, U 18 und U 19 geehrt.

Wer hat die Medaille bisher erhalten?

Zu den bekanntesten Preisträgern gehören die Weltmeister von 2014 Manuel Neuer, Benedikt Höwedes, Jérôme Boateng, Toni Kroos, André Schürrle, Matthias Ginter und Mario Götze.

Thomas Pledl SV Sandhausen-Stadion

Hardtwaldstadion

Jahnstraße 1
69207 Sandhausen
Tel. 06224 82790040