22. Februar 2018
Menschen | Hamburg

Die Loge für
Business-Frauen

Der Mercedes me Store Hamburg ist ein Ort, der Menschen inspiriert und verbindet. Genau die passende Location also für ein Event der Alsterloge Hamburg, die Netzwerk-Plattform für Business-Frauen. Gründerin Melanie Schütze über aktuelle Entwicklungen und darüber, was Frauen im Beruf nach vorn und nach oben bringt.

Karriere ist kein Selbstläufer – auch nicht mit den entsprechenden Kompetenzen und Kontakten. Beides hilft, das ist unstrittig. Aber gerade in Führungspositionen ist der Anteil an Frauen nach wie vor niedrig. Das will die Netzwerk-Plattform Alsterloge ändern und unterstützt junge business- und karriereorientierte Frauen bei ihrem beruflichen Vorwärtskommen. Auch durch gezieltes Networking.

Alsterloge im Mercedes me Store Hamburg

Ein wichtiger Bestandteil des Alsterloge-Konzepts sind hochkarätige Veranstaltungen bei Unternehmen und in inspirierenden Locations – wie etwa dem Mercedes me Store Hamburg. Der war Austragungsort eines Kamingesprächs, bei dem Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin von Hamburg, als Gastrednerin auftrat. Das Interesse an der Veranstaltung war, wie bei den meisten anderen Alsterloge-Events, riesig: Die Karten mussten verlost werden.

Mittlerweile zählt die Alsterloge deutlich über 1.000 Mitglieder, obwohl der Zutritt zu diesem Kreis nach wie vor nur Frauen und auf Empfehlung sowie persönliche Einladung möglich ist. Zeit also für Melanie Schütze, größer zu denken. „Meine Kapazitäten sind bislang der limitierende Faktor. Ich allein schaffe das nicht mehr, zumal wir uns auch digital breiter aufstellen wollen.“ Die Zeichen stehen auf Expansion bei der Alsterloge und beim Female Business. „Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber wir haben Investoren gewonnen.“ Sie lacht. „Der Kuchen für die Männer wird in Zukunft kleiner.“

Melanie Schuetze gründete die Netzwerk-Plattform Alsterloge.
Melanie Schütze gründete 2015 die Netzwerk-Plattform Alsterloge.

She’s Mercedes

Bei ihrer Arbeit wird Melanie Schütze von Mercedes-Benz als Partner unterstützt. Mercedes-Benz hat darüber hinaus mit She’s Mercedes ebenfalls eine Plattform etabliert, auf der Frauen miteinander 
in Kontakt treten und Ideen austauschen, Erfahrungen teilen 
und voneinander lernen.

Tipps und Empfehlungen von Melanie Schütze:

Ruhig erst mal „Ja“ sagen

Wenn Sie gefragt werden, ob Sie einen bestimmten Job machen wollen, dann sagen Sie „Ja“ – auch wenn Sie fürchten, noch nicht bereit zu sein. Wer weiß, wann und ob eine solche Gelegenheit wiederkommt.

Auf die eigenen Stärken vertrauen

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Fähigkeiten und die Aufgaben, die Sie beherrschen. Eines ist sicher: An einer großen, womöglich auch schwierigen Herausforderung werden Sie wachsen.

Klappern gehört zum Handwerk

Sie haben allen Grund, Ihre Fähigkeiten, Leistungen und Erfolge ins rechte Licht zu rücken. Das hat nichts mit Eigenlob zu tun, sondern ist Ausdruck eines gesunden Selbstvertrauens.

Unterstützung holen

Holen Sie sich Unterstützer und Verbündete, nutzen Sie die Gelegenheit, sich ein Netzwerk aufzubauen – innerhalb des Unternehmens und der Branche, aber auch außerhalb.

Durchsetzungskraft zeigen

Auch mit Netzwerk, Fachwissen und Fleiß sind Spitzenjobs dünn gesät und kein Spaziergang. Zeigen Sie deshalb Mut und den nötigen Biss, seien Sie hartnäckig.

Die Alsterloge hatte zum Netzwerk-Event in den Mercedes me Store Hamburg eingeladen.

Mercedes me Store Hamburg

Ballindamm 17
20095 Hamburg