21. Oktober 2016
Menschen | Köln/Leverkusen

Das Leben zum Leuchten bringen

Anja Gockel zählt zu den kreativsten und bekanntesten Designerinnen Deutschlands. Seit 20 Jahren begeistert sie mit ihren farbenfrohe Kollektionen ihre Kundinnen weltweit. Im Interview erzählt die Modedesignerin, warum ihr Stil auch in Köln so gut ankommt und wie Frauen den Weg nach oben schaffen können.

Wie viel Anja Gockel steckt in Ihrem neuen Geschäft in Köln?

Ganz viel. Mit dem Shop an der Pfeilstraße wird ein bedeutendes Kapitel Kölner Modegeschichte fortgesetzt. Auch deshalb liegt mir das Geschäft besonders am Herzen. Es ging nämlich aus der ehemaligen ‘Boutique 69’ hervor. Die frühere Inhaberin hatte das Geschäft 46 Jahre lang betrieben und seit vielen Jahren meine Kreationen im Angebot. Als sie 2015 aus Altersgründen aufhörte, habe ich das Geschäft übernommen und um das Label Anja Gockel neu gestaltet. Daher kennen schon viele Kölner Kundinnen meine Mode und die Idee dahinter.

Was ist das Besondere daran?

Wir verwandeln unsere Prêt-à-porter-Stücke in maßgefertigte Haute Couture. Alles wird individuell zugeschnitten. Dazu bieten wir Accessoires anderer Designer wie Handtaschen, Schmuck, Brillen und Schuhe. Diese sind ganz auf unsere Kreationen abgestimmt. Das Ergebnis: ein modisches Ausrufezeichen im persönlichen Stil. Für unser Konzept sind wir 2015 von den Branchenexperten des Fachmagazins „Textilwirtschaft“ zu einem der schönsten Läden der Welt gewählt worden.

Ist schöne Mode, wie viele Frauen beklagen, nicht doch vor allem eine Frage der Figur?

Nein. Bei Anja Gockel bedienen wir von Größe 34 bis 50 jede Figur, denn wir lieben Frauen. Ich finde, es kommt auf die persönliche Ausstrahlung und auf den Schnitt eines Kleidungsstücks an. Frauen müssen nicht abnehmen, sondern nur den richtigen Schneider haben.

Wann ist eine Frau für Sie schön?

Wenn sie sichtbar ist und zu sich selbst steht.

Was bedeutet das für Ihre Kollektionen?

Ich mache Mode für Frauen, die sichtbar sein wollen, deshalb konzentriere ich mich auf ausdrucksvolle Kontraste und Schnitte. Beides bedeutet für mich Stärke, Leben und Entschiedenheit.

Was denken Sie heute über Ihre erste Kollektion?

Schön, dass ich es gemacht habe, sonst wäre ich nicht da, wo ich heute bin.

Mut zur Tat also?

Ich rate jeder Frau, die eine Vision hat und etwas will: unbeirrt das Ziel im Blick behalten, beherzt handeln und Widerstände nicht persönlich nehmen. Wenn möglich begleitet mich meine Familie zu Events wie der Fashion Week in Berlin und lässt sich von der tollen Atmosphäre begeistern. Wenn das nicht geht und dann eines meiner vier Kinder am Telefon über die jüngste Fünf in Mathe jammert, geht nicht gleich die Welt unter. Kinder verstehen, wenn die Eltern nicht immer Zeit für sie haben. Wichtig ist, ihnen bei jeder Gelegenheit zu zeigen, dass man sie liebt.

Zusammen mit ihren Models geht Anja Gockel über den Laufsteg der Fashion Week in Berlin.
Die Show von Anja Gockel auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin war ein Highlight des Modeevents.
Wie erziehen Sie Ihre Töchter zu starken Frauen?

Ehrlichkeit macht stark, das versuche ich auch an meine Töchter weiterzugeben. Man sollte sich nicht immer in die zweite Reihe stellen, es ist gut, auch mal etwas abzubekommen. Es ist oft leichter, Halbwahrheiten von sich zu geben, um nicht anzuecken, doch dabei verliert man sich selbst. Man muss nicht allen gefallen

Wie können mehr Frauen dazu ermutigt werden, beruflich durchzustarten?

Veranstaltungsreihen wie „She’s Mercedes“ können Frauen mit Ideen nach vorne bringen. Sie erhalten hier wertvolle Anregungen von Gleichgesinnten, die in der Wirtschaftswelt Erfolg haben. Außerdem sind solche Treffen ganz wichtig, um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Mein Plädoyer an die Frauenwelt: Unterstützt einander! Männer haben uns da etwas voraus. Sie sind seit jeher gewohnt, die Vorteile von Netzwerken für ihre Karriere zu nutzen. Übrigens ist der Einfluss der Frau, wenn es um den Kauf eines neuen Autos geht, viel größer als die meisten Männer denken.

War das auch bei Ihrem neuen Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet so?

Mein Mann und ich waren uns einig, dass es unbedingt wieder ein Mercedes-Benz Cabrio sein sollte. Die Farbe war dann mein Wunsch, denn das Rot ist das gleiche wie das meines Firmenlogos.

Noch einmal zurück zu Ihrer neuen Wirkungsstätte. Wie würden Sie den Stil von Köln aus Sicht der Mode beschreiben?

Köln ist für mich die freieste und toleranteste Stadt Deutschlands. So empfinde ich auch die Kundinnen hier, sie sind sehr natürlich, stark und authentisch. Das liebe ich an dieser Stadt, weil meine Mode auch so ist.

Sie fühlen sich hier also wie zu Hause?

Ich bin es auch. Seit der Shop-Eröffnung pendeln mein Mann und ich zwischen Köln und dem Sitz meines Ateliers in Mainz, haben an beiden Standorten eine Wohnung. Als Rheinländer, der in Köln studiert hat, teilt er meine Begeisterung für die Stadt und den Karneval. Mal sehen, wo wir am nächsten Rosenmontag feiern werden. Für Köln spricht, dass wir in der Pfeilstraße nur aus der Tür treten müssen, um direkt am Zoch jeck zu werden.

Anja Gockel hält ein farbiges Stoffmuster in der Hand und vergleicht es mit der Bluse eines ihrer Models auf dem Bild.
Mit ihren farbigen Kreationen möchte Anja Gockel die Schönheit und den Charakter ihrer Trägerinnen unterstreichen.
An der Nähmaschine bringt die Mitarbeiterin von Anja Gockel den Stoff in die gewünschte Passform.
Mit Handarbeit zu Haute Couture: Das Label Anja Gockel steht für maßgeschneiderte Mode, die an die jeweils individuelle Figur angepasst wird.
Anja Gockel mit der Mercedes E-Klasse
Anja Gockel
  • Ort:

    Geboren 1968 in Mainz

  • Vita:

    Anja Gockel studierte an der bekannten Modeschule Central St. Martins in London und arbeitete im Anschluss als Assistentin für Vivienne Westwood. 1996 gründete sie ihr eigenes Label, das sie Anja Gockel London nannte. Der rote Hahnenkamm wurde ihr Firmenlogo. Mittlerweile sind ihre Kreationen in mehr als 20 Ländern erhältlich.

  • Website:

    www.anja-gockel.com

Wie ein Laufsteg zieht sich der rote Teppich durch den Anja Gockel Shop in  Köln.

Der Anja Gockel Flagship Store in Köln

Im Mai 2015 wurde die neue Filiale in der Pfeilstraße 31 eröffnet. Europaweit gibt es mittlerweile viele Anja Gockel Shops, die das Label mit dem markanten Hahnenkamm-Logo verkaufen.

Weitere Infos: www.anja-gockel.com