Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
#Kult
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Abenteuer
Kultur

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Innovation

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Menschen | Köln/Leverkusen - 21. November 2018

Nicole Staudinger
Die Steh-Auf-Queen

Mit ihrem neuen Buch „Stehaufqueen“ macht Bestsellerautorin Nicole Staudinger Frauen Mut, sich von den kleinen und großen Hürden des Lebens nicht aufhalten zu lassen. Ein Gespräch über das Scheitern und daran Wachsen.

Et es, wie et es. Et kütt, wie et kütt. Und et hätt noch immer jot jejange. Alle Rheinländer wissen: Wer diese ersten drei und auch die weiteren Paragrafen des kölschen Grundgesetzes beherzigt, lebt unbekümmert und sorgenfrei. Daher rührt das positive Gemüt der „rheinischen Frohnaturen“. So heißt es zumindest. Auch Nicole Staudinger gehört als in Köln Geborene zu jener Spezies. Doch wie viele andere Frauen, an die sie sich mit ihren Büchern richtet, musste die Autorin in ihrem Leben schon so manchen Schicksalsschlag verkraften. Der härteste Einschnitt war sicherlich eine schwere Erkrankung.

Davon hat sich Nicole Staudinger inzwischen erholt. Ihren Weg von der Diagnose zur Genesung hatte sie 2015 in ihrem ersten Buch aufgearbeitet und damit die SPIEGEL-Bestsellerliste gestürmt. 2016 folgte ihr zweites Buch. Darin ruft die Kommunikationstrainerin ihre Leserinnen dazu auf, sich von einer männlich geprägten Gesellschaft nicht den Mund verbieten zu lassen. Im selben Duktus erschien 2018 nun ein weiterer Ratgeber: „Stehaufqueen“. Darin beschreibt sie in ihrer typisch lockeren, kölschen Art, wie sie mit Rückschlägen umgeht: annehmen, aufstehen, Krönchen richten, weitermachen! Doch wie genau funktioniert das, Frau Staudinger?

Drei Bücher hat Nicole Staudinger bislang veröffentlicht.
Im Gloria Theater in Köln hatte Nicole Staudinger ein Heimspiel. Viele Menschen, über die sie in „Stehaufqueen“ berichtet, saßen im Publikum.
Frau Staudinger, in einem sozialen Netzwerk tauchte kürzlich der Spruch auf: „Ich habe das dicke Fell anprobiert. Es steht mir nicht.“ Wie finden Sie den?

Den finde ich sehr schön. Das passt ja sowohl zur Stehaufqueen als auch zur Schlagfertigkeit. Schade, dass der nicht von mir ist (lacht).

Sich ein „dickes Fell“ zuzulegen wäre also auch für Sie genau der falsche Weg, mit Rückschlägen oder Angriffen umzugehen?

Teils, teils. Es geht darum, richtig einzusortieren. Was lasse ich durch mein dünnes Fell hindurch und an mich heran. Und was eben nicht. Leider zwingt einen das Leben manchmal dazu, das sehr schnell zu lernen.

Sie richten sich mit Ihrem neuen Buch wieder in erster Linie an Frauen. Warum?

Das kommt durch meine Schlagfertigkeitsseminare für Frauen. Das hat den Weg zu meinem Publikum geebnet. Meine Erfahrung ist, dass Frauen ihr Verhalten und ihre Probleme mehr und intensiver reflektieren als Männer. Außerdem habe ich gelernt, dass wir Frauen viel mehr sind als stutenbissige Gören. Das betone ich auch immer bei meinen Seminaren oder auf der Bühne: Wenn Frauen untereinander solidarisch sind, dann sind sie unschlagbar.

Sie beschreiben in „Stehaufqueen“ viele verschiedene Strategien, wie Menschen mit Rückschlägen umgegangen sind. Welche Art des Aufstehens hat Sie am meisten beeindruckt?

Ich hüte mich vor Pauschalisierungen. Es gibt so viele Lösungen, wie es Menschen gibt. Aber eines ist allen Beispielen gemein: Tatsachen lassen sich nicht verändern. Aber egal wie schlimm das Problem ist, es ist immer eine Frage des Blickwinkels, wie wir damit umgehen.

„Meine urkölsche Oma hat immer gesagt: Wer weiß, wofür et jot es.“Nicole Staudinger

Mit ihrem dritten Buch Steh-Auf-Queen ist Nicole Staudinger derzeit auf Lesereise.
Nicole Staudinger wurde in Köln geboren und wuchs danach in Kerpen auf. Als Studentin kehrte sie zurück in die Domstadt. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in einem Bauernhaus in der Eifel.
In Ihrem Buch fällt häufiger das Stichwort Resilienz. Wie haben Sie den Begriff für sich definiert?

An unvorhergesehenem Material wachsen. Wir sollten uns unsere Schicksalsschläge zu eigen machen. Das fängt im Kleinen an: Da regnet es zum Beispiel am lange geplanten Ausflugstag mit den Kindern. Karl Valentin hat dazu sehr treffend gesagt: Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. Man muss die Situationen annehmen und das Beste daraus machen.

Fällt das einer Rheinländerin leichter?

Ich empfinde es als Kompliment, als rheinische Frohnatur bezeichnet zu werden. Aber Tatsache ist, dass ich ein sehr nachdenklicher und auch oft trauriger Mensch bin. Das wird uns Kölnern ja oft nachgesagt. Es gibt eine Liedzeile von den Höhnern in ihrem Song „Kumm loss mer fiere“, die lautet: „An dä Sorje schunkele mer schon nit vörbei.“ Das singt man an Karneval so mit, ohne es sich zu vergegenwärtigen. Vielleicht können wir Kölner einfach nur gut trennen zwischen Zeiten der Trauer und der Freude.

Für ihre Lesereise nutzt Nicole Staudinger ein sparsames Hybridmodell von Mercedes-Benz.
Das Mercedes-Benz Center Köln unterstützt Nicole Staudinger bei ihrer Lesereise mit einem Hybrid-Fahrzeug: dem Mercedes-AMG GLC 350 e 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,7–2,5 l/100 km;  CO₂-Emissionen kombiniert: 64–59 g/km; Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus: 15,2–13,9 kWh/100 km.)*

Nicole Staudinger wurde 1982 in Köln geboren und schloss 2005 ihre Ausbildung zur Verlagskauffrau ab. 2014 lässt sie sich zur Trainerin zertifizieren und macht sich mit „Schlagfertigkeitsseminaren für Frauen“ selbstständig.

2018 legt sie mit „Stehaufqueen“ ihr drittes Werk nach. Darin gibt sie mit viel Witz, Charme und Humor Tipps für den Umgang mit den schwierigen Momenten des Lebens – von der Lappalie bis zum Schicksalsschlag.

Wenn sie nicht gerade schreibt oder sehr erfolgreich mit abwechselnden Bühnenprogrammen durch Deutschland tourt, genießt Nicole Staudinger mit ihrem Mann und den zwei Kindern die Ruhe in ihrem alten Bauernhaus in der Eifel.