Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Nachhaltigkeit
Design
Start-Up
Kult

Menschen

Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement
Mode

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Reise

Abenteuer
Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Kultur

Events

She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt
Ausstellung

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Menschen | Mannheim-Heidelberg-Landau - 13. März 2019

Backen und Leben live
Zu Besuch in Sallys Welt

Die Geschichte von Saliha Özcan, besser bekannt als Sally, ist ein modernes Märchen. Aus der ehemaligen Grundschullehrerin ist eine der erfolgreichsten Video-Bloggerinnen für Food- und Backthemen geworden. In Waghäusel bei Hockenheim entstehen die Videos für „Sallys Welt“. Schon bald sollen dort auch Besucher willkommen sein.

Alle lieben Sally. Millionen von Zuschauern folgen Saliha „Sally“ Öczan auf Youtube und lernen, wie man eine lustige Motivtorte, eine Himbeertarte und einen Schokokuchen backt oder wie man herzhafte Kohlrouladen wickelt. Die 30-jährige Badenerin ist ein Phänomen. Die ehemalige Grundschullehrerin hat nie eine Ausbildung zur Konditorin gemacht, dennoch ist sie Deutschlands ungekrönte Back-Queen. (Mitmachen und gewinnen: Die Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau verlost drei „Sallys Bestsellersets“, Teilnahmeschluss ist der 7. April 2019. Hier geht’s zur Verlosung.)

Authentisch – auch im Erfolg

Die sympathische Frau, die in Bruchsal aufgewachsen ist, betreibt den erfolgreichsten Youtube-Kanal in Deutschland zum Thema Backen und Kochen. 2016 wurde sie für ihr Unternehmen vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet, 2017 mit dem Webvideopreis in der Kategorie Food und 2018 als „Influencerin des Jahres“. Und um das Bild komplett zu machen: Sally Özcan ist außerdem Botschafterin des Bundesverbands Kinderhospiz e. V. und hat eine eigene soziale Stiftung ins Leben gerufen.

Saliha Özcan (
Saliha Özcan ("Sallys Welt") bereitet in ihrer neuen Showküche eine Dinotorte zu.

Von der Backfee zum Vorbild in allen Lebenslagen

Ihrem Publikum sind diese Auszeichnungen vermutlich nicht so wichtig. Sally ist für viele ein Vorbild – nicht nur was das Herstellen von fotogenen Torten betrifft. Die Videoproduzentin wird von ihren Fans nach Einkaufstipps gefragt, wie lange welches Lebensmittel haltbar ist und wie man seine Küche gut organisiert. Aber auch welche Einrichtungstipps sie jungen Familien geben kann oder welche Erziehungseinstellungen weiterhelfen.

Sally hat das Zeug, Deutschlands neue „Super Nanny“ zu werden. Ihr Ehemann Murat spricht lieber von der deutschen Martha Stewart. Trotz des Hypes wirkt Sally entspannt und in einem aufgeschlossenen Sinn bodenständig. Bis Zeit fürs Interview ist, backt sie weiter an einer Dinotorte, während zwei Kameras sie dabei filmen.

Saliha „Sally“ Özcan im Gespräch:

Wie möchtest Du genannt werden, Sally oder Saliha?

Es war in der Schule schon so, dass mich alle nur Sally – in der englischen Aussprache – genannt haben. Selbst mein Mann Murat schafft es nicht, Saliha richtig auszusprechen, also lieber Sally.

Du bist mit Deiner Familie gerade ins neue Wohnhaus mit eigenem Videostudio umgezogen. Jetzt plant Ihr auf dem Grundstück nebenan einen großen Showroom und ein Restaurant für Besucher …

Ja, das sind unsere Zukunftspläne. Wir waren schon immer mutig, etwa wenn es darum ging, neue Mitarbeiter einzustellen. Jedes Mal, wenn wir so einen Schritt gewagt haben, stellten wir danach fest, dass sich neue Möglichkeiten ergeben. Das Haus hier mussten wir bauen. In unserer alten Wohnung war es grenzwertig geworden: Dort haben wir den ganzen Tag gefilmt, die Kinder waren da, die Mitarbeiter. Abends haben wir die Stative und alles einfach stehen lassen. Es war nicht mehr mein Zuhause, wir hatten immer diesen Arbeitscharakter und keine Privatsphäre mehr. Außerdem wollte ich schon immer bauen. Auch dass meine Eltern zu mir ziehen, war ein Wunsch, den ich schon lange hatte. Deswegen ist der Neubau hier sehr gut. Dank der beiden Studioküchen kann ich in Ruhe drehen und, wenn ich will, in unseren Wohnbereich gehen. Das neue Gebäude, das wir jetzt planen, brauchen wir vor allem für die Mitarbeiter.

Wenn Du an Dein erstes Video denkst, hättest Du Dir vorstellen können, dass daraus einmal ein Unternehmen mit fast 40 Mitarbeitern werden wird und Dir Millionen von Zuschauern folgen werden?

Sicher nicht. Jetzt denke ich: „Krass, wie mutig ich war“. Mein Papa hat uns immer beigebracht, auf Sicherheit zu gehen. Er war sehr stolz, als ich Lehrerin wurde. Aber jetzt ist er auch stolz darauf, was wir alles geschafft haben.

Du machst nicht nur Videos, in denen Du Torten zubereitest. Du hast gemeinsam mit Deinem Mann den Hausbau begleitet, machst Technikvideos und vieles mehr. Gibt es etwas, was Du den Zuschauern mitgeben möchtest – außer konkreten Tipps?

Ja: Jeder kann backen, jeder kann kochen! Was wir in Sallys Welt machen, spricht alle an, denn jeder Mensch muss essen. Doch anstatt sich mit Fast Food und Convenience Food zu ernähren, sage ich, ihr könnt das viel besser selbst zu Hause zubereiten. Mir ist es wichtig, dass ich den Zuschauern nicht nur das Backen und Kochen vermittle, sondern auch das Drumherum: Wo bekomme ich die Zutaten, auf welche Zutaten muss ich achten, warum esse ich keine Erdbeeren im Winter? Solche Dinge. Eigentlich ist Sallys Welt das, was ich im Studium gelernt habe. Nur bringe ich es jetzt nicht Kindern bei, sondern meinem Publikum.

Gibt es dabei noch eine Grenze zwischen der öffentlichen Person Sally und der privaten?

Ich glaube, bei uns ist es anders als bei anderen öffentlichen Personen. Ich war schon immer Sally. Das war nie eine Rolle für mich. Es ist mir wichtig, dass ich bodenständig bleibe. Klar gibt es Grenzen und Dinge, die ich nicht erzähle oder zeige. Aber ansonsten ist die öffentliche Person auch die private.

Geschafft – Saliha Özcan alias Sally mit einer vollendeten Torte.
Perfekt gelungen – Sally mit einer fertigen Osterhasentorte.
Man sieht Dich meistens in einem karierten Hemd vor der Kamera stehen. Was hat es damit auf sich?

Als ich das erste Hemd gekauft habe, sagte mein Papa: „Karohemden stehen dir gut.“ Vielleicht weil er auch immer Karohemden trägt. Ich mache es, weil es für mich einfacher ist. So muss ich mir keine Gedanken mehr machen, was ich anziehe. Einfach Karohemd und Jeans.

Gibt es die Hemden schon im Sally-Shop?

Nein, man muss nicht alles kommerzialisieren – aber es gibt Anfragen. Unsere Zuschauer kaufen auch Karohemden und tragen sie zu einer Autogrammstunde. Ich habe mittlerweile 47 Stück und mir geschworen, keins mehr zu kaufen. Und jetzt ist es doch wieder passiert: Einem rosafarbenen Hemd konnte ich einfach nicht widerstehen.

Mit einem Nusszopf fing alles an

Sally Özcan nahm ihr erstes Youtube-Video 2012 auf. Kochen und Backen war schon damals ihre große Leidenschaft. Und weil sie anderen Lehramtsstudentinnen zeigen wollte, wie einfach es ist, einen Nusskuchen zu backen, legt sie vor der Kamera los.

2019 ist Sally nun mit ihrem Mann Murat und ihren beiden Kindern in ein großes Haus im badischen Waghäusel gezogen. Es bietet Platz für die eigene Familie und die Eltern. Außerdem sind darin zwei Showküchen und einige Büros untergebracht. Obwohl noch nicht ganz fertig, ist es jetzt schon fast zu klein.

11. April 2012 – Sally geht online: Ihr erstes Video

Mit diesem Video fing die Sally-Erfolgsgeschichte an: „Wie backe ich einen Nusszopf?“, veröffentlicht am 11. April 2012.

Bald mit eigenem Showroom

Allein auf Youtube haben über 1,4 Millionen Internetnutzer Sallys Welt abonniert. Ihre Sendungen werden jeden Monat von zwölf Millionen Menschen gesehen. Sally betreibt einen eigenen Shop mit Produkten, die sie mit einem Team meist selbst entwickelt. Sie ist im Fernsehen zu sehen, engagiert sich für diverse Kinderprojekte, schreibt Bücher, bringt demnächst ihr eigenes Magazin heraus und soll bald auch auf Netflix zu sehen sein.

Das ist aber noch nicht alles. Gemeinsam mit ihrem Mann plant sie neben dem Neubau noch ein großes Innovationszentrum. Es soll ein Showroom für ihre Produkte sowie für Partnerunternehmen aus der Küchen-, Einrichtungs- und Elektronikbranche werden. Angedacht ist auch ein Restaurant, das mit einem gläsernen Gang ans Innovationszentrum andockt. „Man hat uns gesagt, geht nach München, geht nach Berlin“, erzählt Murat, „aber warum? Wir sind hier zu Hause.“ Also entsteht Sallys Welt in Waghäusel. Auch das ist authentisch – und wenn man das Sally-Märchen verfolgt, vermutlich sehr erfolgreich.

Saliha Özcan (
Saliha „Sally“ Özcan backt in ihrer neuen Küche beim Videodreh. Die Mercedes-Benz V-Klasse ist für Sally und Ehemann Murat das perfekte Fahrzeug. Hier hat nicht nur die Familie genügend Platz, sondern auch das Video-Equipment.
Das neue Wohnhaus und Kochstudio von Saliha
  • Ein Haus mit vielen Helferlein:

    Der Neubau von Saliha „Sally“ Özcan und Ehemann Murat steckt voller pfiffiger Smarthome-Systeme, die den Bewohnern im Jahr rund 50.000 Handgriffe abnehmen sollen. Durch eine Photovoltaikanlage und ein Batteriespeichersystem ist das Gebäude „fast autark“, wie der Mann der Youtuberin betont. Den Baufortschritt begleitet das Paar regelmäßig in Youtube-Videos und auf ihrer Homepage www.sallyswelt.de.