Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Abenteuer
Kultur

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Innovation

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Menschen | Reutlingen/Tübingen - 22. März 2019

Das Maß der Dinge
Schönheitschirurg Oliver Gekeler im Gespräch

Der Anti-Aging- und Schönheitsspezialist Oliver Gekeler spricht im Interview über den Wunsch der Menschen nach Schönheit und seine wachsende Klientel unter Männern. Am Beispiel eines Mercedes-AMG schlägt Gekeler, der selbst AMG Fahrer ist, einen Bogen zum aufregenden Design eines Sportwagens.

Herr Gekeler, sprechen Sie gerne über Schönheit?

Schönheit wird immer wieder zum Gesprächsthema, auch wenn meine Frau und ich privat eingeladen sind. Irgendwann kommt die Frage: „Was könnte man denn bei mir machen?“ Beruf und Privatleben lassen sich in meinem Fall nur sehr schwer voneinander trennen. Da mein Beruf auch meine Passion ist, stört es mich aber nicht.

Schöne und sportliche Autos gehören auch zu Ihren Passionen. Sprechen Sie darüber mit Ihren Freunden?

Erstaunlich häufig mit meinen Patienten. Das liegt daran, dass sich immer mehr Männer von mir behandeln lassen. Die höchste Steigerungsrate sehen wir bei den 30- bis 55-Jährigen. Meist sind sie sehr erfolgreich im Beruf, achten auf ihr Äußeres. Und gerne unterhalten wir uns dann auch mal über besondere Fahrzeuge.

Mit einem besonderen Fahrzeug, einem Mercedes-AMG Coupé mit Camouflage-Folierung, wurden Sie schon in Reutlingen gesichtet. Jetzt steigen Sie auf die viertürige Variante um. Warum das?

Seit ich die ersten Fotos des Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 257 g/km)* gesehen habe, reizt mich das Fahrzeug. Es ist eine Limousine mit der Performance eines Sportwagens. Ich finde es gut, auch mal ein klein wenig bequemer unterwegs zu sein. Wenn wir mal ehrlich sind, er ist die ideale Familienlimousine.

Wie kommen Sie darauf?

Sie haben hinten zwei Sitzplätze für die Kinder – in meinem Fall für das eine Kind. Es gibt einen Kofferraum und Allradantrieb. Sie haben den Komfort und die Performance, wenn Sie sie brauchen. Also eine idealere Familienlimousine als das AMG GT 4-Türer Coupé kann ich mir kaum vorstellen. (lacht)

„Jugendlichkeit war schon immer das Maß der Dinge.“Oliver Gekeler

So habe ich das Fahrzeug noch nie gesehen. Welche Partien findet der Reutlinger Schönheitsexperte Oliver Gekeler besonders gelungen?

Wenn man sich die Front anschaut, dann erinnert sie etwas an einem Tigerhai, was eine sehr starke Dynamik ausstrahlt. Sie hat auch eine gewisse Aggressivität, die ein Sportwagen meiner Meinung nach grundsätzlich haben darf. Andererseits ist die Dynamik aber nicht zu aufdringlich. Dann haben wir auf der Haube diese Powerdomes, was den Wagen sehr kraftvoll wirken lässt. Schön finde ich auch die seitliche Linienführung eines Coupés mit einem sehr schönen Abschluss am Heck. Der Wagen hat einfach tolle Proportionen.

Es gibt sicherlich auch Menschen, denen das Design des Mercedes-AMG zu dynamisch ist und die – um auf Ihre Profession zu sprechen zu kommen – einen anderen Schönheitsbegriff haben. Nach den Erfahrungen, die Sie in Ihrer Praxis gesammelt haben: Was macht Schönheit aus?

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Das ist eine alte Weisheit, die niemanden überraschen wird, die aber dennoch ihre Gültigkeit hat. Patienten, die zu mir kommen, sind in der Regel mit ihrem Aussehen zufrieden. Trotzdem gibt es das ein oder andere, wo sie sagen: „Wenn man das verbessern könnte, würde ich mich wohler fühlen.“ Wir bewegen uns immer im Bereich des persönlichen Geschmacks. Nehmen Sie zum Beispiel die Form und die Größe von Lippen: Manche finden schmale Lippen schön, bei anderen darf es durchaus etwas mehr sein. So verhält es sich auch mit anderen Körperteilen.

Schönheitschirurg Dr. Oliver Gekeler im Gespräch in der Mercedes-Benz Niederlassung Reutlingen/Tübingen.
Oliver Gekeler ist Anti-Aging-Spezialist und bekennender Autofan.
Ist der Wunsch, das Älterwerden zu verzögern, ebenso relativ? Was sagt der Anti-Aging-Spezialist?

Jugendlichkeit war schon immer das Maß der Dinge. Nicht umsonst hat sich bereits eine Kleopatra in Milchbäder gelegt. Auch sie hatte wohl den Drang nach Jugendlichkeit, Frische und Vitalität.

Die männlichen Patienten, von denen Sie vorhin gesprochen haben, kommen sicherlich nicht, um ihre Lippen optimieren zu lassen?

Männer sagen häufig: „Ich möchte wieder frischer aussehen.“ Sie fühlen sich jung, sind dynamisch und stehen voll im Berufsleben. Und das möchten sie auch nach außen tragen. Das heißt, sie möchten auch optisch entsprechend dynamisch wirken. Das lässt sich realisieren.

Wie machen Sie das?

Es geht zum Beispiel darum, die Tränenrinnen unter den Augen, die mimischen Falten, die sich mit der Zeit eingegraben haben, zu reduzieren. Dabei kann man mit Hautstraffungen, mit Fillern und sogenannten Skinboostern arbeiten.

Was reizt Sie eigentlich persönlich an Ihrem Beruf?

Ich hatte schon immer ein ausgeprägtes Gefühl für schöne Formen und schöne Dinge. Als Kind habe ich viel gebastelt, habe Holz- und Tonarbeiten gemacht. Als ich dann mein Medizinstudium begonnen habe, war mir schnell klar, dass ich die Richtung einschlagen werde, in der ich heute bin.

Welche Rolle nimmt dabei Ihre mediale Präsenz ein? Anders gefragt, sind Sie jemand, der gerne in der Öffentlichkeit steht?

Ich glaube, dass eine Branche, in der es um Beauty und Lifestyle geht, es mit sich bringt, dass man etwas lauter ist. Bei mir ist es auch mein Naturell. Ich habe durchaus einen etwas extrovertierten Lebensstil: Manche kritisieren das, manche finden das toll. Das, was für mich normal ist, wäre für andere schon sehr extrovertiert. Die TV-Auftritte haben zugenommen und das wird natürlich auch wahrgenommen. Mir persönlich macht es sehr viel Spaß, andernfalls würde ich es auch nicht machen.

Schönheitschirurg Dr. Oliver Gekeler im Cockpit eines Mercedes-AMG in der Mercedes Benz Niederlassung Reutlingen/Tübingen.
Wie geht das? Oliver Gekeler zappt sich durch das Menü des Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 257 g/km)*.
Gekeler – Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ 4-Türer Coupé, designo graphitgrau magno; Leder Exklusiv Nappa/Mikrofaser schwarz/gelbe Ziernähte;Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 256 g/km*
Driving Performance
  • Mercedes-AMG GT 63 4MATIC+

     

    Zylinder/Anordnung: V8
    Hubraum: 3.982 cm3
    Leistung 430 kW/585 PS bei 5.500–6.500 1/min
    max. Drehmoment: 800 Nm bei 2.350–5.000 1/min
    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 11,2–11,1 l/100 km
    CO2-Emissionen kombiniert*: 256–252 g/km
    Emissionsklasse: Euro 6d-TEMP
    Beschleunigung 0–100 km/h: 3,4 s
    Höchstgeschwindigkeit: 310 km/h

  • Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+

     

    Zylinder/Anordnung: V8
    Hubraum: 3.982 cm3
    Leistung: 470 kw/639 PS bei 5.500–6.500 1/min
    max. Drehmoment: 900 Nm bei 2.500–4.500 1/min
    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 11,3 l/100 km
    CO2-Emissionen kombiniert*: 257 g/km
    Emissionsklasse: Euro 6d-TEMP
    Beschleunigung 0–100 km/h: 3,2 s
    Höchstgeschwindigkeit: 315 km/h