27. August 2018
Menschen | Hannover

Bühne frei für
CarryMe

Eine bequeme Couch, Fingerfood, ein paar Kerzen und Akustik-Musik à la CarryMe: Mehr braucht es nicht, um mit Freunden und Familie ein Privatkonzert der Extraklasse zu erleben. Wo? Direkt im eigenen Wohnzimmer.

Der Tee dampft, das Kerzenlicht flackert, der Gastgeber stellt Fingerfood und kleine Snacks auf den Tisch und den Tresen. Man muss nur noch zugreifen. Schnell werden ein paar Stühle und Sitzkissen im Halbkreis verteilt, der große Esstisch an die Wand gerückt. Die Fläche zwischen Fernseher und Zimmerpflanze ist freigeräumt. Genügend Platz für Cindy und Michelle, die dort als Akustik-Duo „CarryMe“ auftreten. Die beiden treffen gegen 20 Uhr ein, eine halbe Stunde vor Konzertbeginn. Innerhalb weniger Minuten baut Michelle die Technik auf. Zu dem Zeitpunkt wissen beide noch nicht, welche Songs sie gleich vor ihrem 20-köpfigen Publikum spielen werden.

Jedes Konzert ist eine Überraschung

„Wir wählen die Lieder immer spontan aus. Je nachdem, welche Gäste vor Ort eingeladen sind und wie die Atmosphäre ist“, erklärt Michelle. Während des Auftritts merken die beiden schnell, ob es ein entspanntes Konzert oder eine Feier mit Partymusik wird. Es gibt immer Überraschungen. Nicht nur für die Gäste, sondern auch für das Duo selbst.

Auf die Idee mit den Wohnzimmerkonzerten sind Cindy und Michelle vor etwa zwei Jahren gekommen. „In Gesprächen mit Bekannten haben wir festgestellt, dass die meisten nur noch selten öffentliche Konzerte besuchen. Das fanden wir schade! Deswegen haben wir beschlossen, die Musik zu den Menschen zu bringen. So ist unser Konzept entstanden.“

Mit Herz und Gefühl

Zurück zum Auftritt: Um halb neun geht’s los. Michelle zupft ein paar Akkorde auf seiner Gitarre und sofort wird es still im Raum. Erst dann beginnt Cindy zu singen. Eine Akustik-Gitarre und zwei Stimmen genügen, um die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Dies gelingt den beiden Künstlern mit ihrem perfekten Zusammenspiel und bewegenden Texten und Liedern. Beide spielen lediglich Songs, die auch zu ihnen passen. „Nur so können wir unsere Gefühle in einem Musikstück ausdrücken“, sagt Cindy.

Wohnzimmerkonzert Hannover: Auftritt
Ein eingespieltes Team: Cindy und Michelle haben CarryMe 2005 gegründet.

Zum Reinhören: ein Akustik-Cover von „Lasse reden“.

Vielfalt und Interaktivität

CarryMe covert Rock- und Popsongs aus den Charts, aber auch Eurodance und Klassiker. „Wir spielen Lieder von Rihanna, Fritz Kalkbrenner und Sam Smith genauso wie von Sting oder Metallica.“ Um die Gäste mit einzubinden, verteilen Michelle und Cindy Rasseln, kleine Trommeln und andere Tascheninstrumente. „Es soll ein interaktives Konzert sein, ein Geben und Nehmen.“ Nach etwa anderthalb Stunden endet der Auftritt. Cindy und Michelle bleiben noch, um sich in Ruhe mit den Gästen zu unterhalten, sich auszutauschen und einfach „mittendrin“ zu sein.

Tipps für ein einzigartiges Konzert

Seit 2016 haben Michelle und Cindy etwa 25 Wohnzimmerkonzerte gegeben – immer im Zeitraum von Oktober bis März. Denn Kerzen, Kissen und Feiern im Wohnzimmer sind in der dunklen Jahreszeit gemütlicher als im Frühling und Sommer. Wichtig ist, etwa ein halbes Jahr im Voraus einen Termin zu vereinbaren. Und so plant man ein Wohnzimmerkonzert:

Wohnzimmerkonzert Hannover: Gruppe
Das Wohnzimmer ist voll: Mindestens 20 Gäste müssen verbindlich zusagen, damit ein Wohnzimmerkonzert von CarryMe stattfindet.
Wohnzimmerkonzert Hannover: Info
In drei Schritten zum Event
  • 1. Anfragen:

    Zuerst online einen Termin für ein Wohnzimmerkonzert bei CarryMe anfragen. Dort kann man Angaben zu Gästeanzahl, Datum und Anlass machen. Daraufhin erstellen Cindy und Michelle ein Angebot. Vom Gastgeber ist eine Mindestgage von 50 Euro zu zahlen.

  • 2. Einladen:

    Mindestens 20 Gäste müssen verbindlich zusagen. Um einen passenden Termin für alle zu finden, ist es hilfreich, eine Whats-App-Gruppe oder einen Doodle-Kalender zu eröffnen.

  • 3. Vorbereiten:

    Ein Wohnzimmerkonzert findet ausschließlich im Umkreis von maximal 30 Kilometern um Seelze statt. Gerne im Wohnzimmer, aber auch in Diele, Küche oder Schlafzimmer, wenn das der größte Raum ist, jedoch nur in privaten Räumlichkeiten. Am Abend für eine gemütliche Atmosphäre sorgen, Fingerfood vorbereiten und Kerzen aufstellen.

Wissenswertes über CarryMe

800 ...

… Veranstaltungen haben Cindy und Michelle in den vergangenen 14 Jahren musikalisch begleitet. Hierzu zählen nicht nur Wohnzimmerkonzerte, sondern auch Firmenevents, Messen, Galas, Weinfeste, Sektempfänge, Hochzeiten und andere Feiern.

2005 ...

… ist das Gründungsjahr von CarryMe. Auch privat sind Michelle und Cindy ein Paar. Ihr persönliches Konzert-Highlight war ein Konzert von Hans Zimmer, der für seine Filmmusiken berühmt ist. Beim Autofahren hört Cindy gerne Lieder aus den 1950er-Jahren.

23 ...

… Jahre alt war Cindy, als sie mit dem Singen anfing. Erst hat sie eine Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin gemacht, um als Therapeutin zu arbeiten. Danach nahm sie Gesangsunterricht. Michelle arbeitet Vollzeit als Musiklehrer.

Wohnzimmerkonzert Hannover: Kontakt carryme

CarryMe

Cindy Hornbostel-Schiller & Michelle Schiller
Küsterstraße 3
30926 Seelze

www.carryme.de