17. März 2016

Mehr als ein
Mädelsabend

Ob Fotografin, Kite-Surferin, Unternehmerin oder Moderatorin – sie sind es, die She’s Mercedes lebendig machen und im Mittelpunkt der Initiative stehen. Starke Frauen und ihre Wünsche.

Sie sind mutig, enthusiastisch und mitreißend. Sie lachen und weinen. Sie sind Gründerinnen, Designerinnen, Sportlerinnen und Managerinnen. Sie lieben das Leben, ihren Job, ihre Freunde und Familie. Sie versprühen Begeisterung und meistern Herausforderungen. Aber auch ihre Ängste. Sie haben Lust, Neues zu entdecken und sich immer wieder neue Ziele zu setzen. Und sie sind es, die im Mittelpunkt von She’s Mercedes stehen: Frauen. Ziel ist es, stärker auf ihre Wünsche und Vorstellungen einzugehen – natürlich auch in Bezug auf Autos und Technik. Und ihnen eine Plattform zu bieten, um Erfahrungen zu teilen und neue Ideen zu entwickeln. Auf der Website und im Print-Magazin She’s Mercedes erzählen spannende Protagonistinnen von den Höhen und Tiefen ihrer Karriere und über ihre Erfolge und Schwächen. Sie nehmen die Leser mit auf eine Reise durch ihren Alltag.

Sie haben das Wort

Im Rahmen der Initiative She’s Mercedes hatte Ulrich Kowalewski, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung München, Frauen aus verschiedenen Bereichen eingeladen. Das Networking Dinner fand im kreativen Meetingraum „OutofOffice“ in München statt – hoch über den Dächern der Landeshauptstadt. Hier trafen die ausnahmslos weiblichen Gäste auf interessante Gesprächspartnerinnen, tauschten sich enthusiastisch zum Thema Auto aus, diskutierten, welche Services sie sich wünschen und wie eine gute Kundenbetreuung aussieht.

Win-Win-Event

„Ganz besonders hat mir die Diskussion zum Autohaus der Zukunft gefallen. Dass man sich die Zeit nimmt, so detailliert auf die Kundinnen einzugehen, empfinde ich als eine große Wertschätzung“, so das Resümee einer Teilnehmerin. Eine andere ergänzte: „Ich bin froh, dass dies heute kein Mädelsabend, sondern ein Fachgespräch ist.“ Aber nicht nur die Teilnehmerinnen waren begeistert von dem Networking Dinner. Denn, so Ulrich Kowalewski: „Dieser interaktive Dialog hilft uns, die Erwartungen an die Marke Mercedes-Benz noch besser zu verstehen. Wir geben unser Bestes, um die vielfältigen Kundenwünsche zu erfüllen, egal ob von Mann oder Frau.“

Die Initiative für Sie

Beim Mädelsabend standen auch kulinarische Köstlichkeiten auf dem Programm
Nicht nur die Teilnehmerinnen waren begeistert vom Networking Dinner, zu dem Ulrich Kowalewski, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung München, geladen hatte.
Fakt 1

Die Wünsche und Ansprüche von Frauen stehen im Vordergrund – von der Produktentwicklung bis zum Vertrieb und Aftersales.

Fakt 2

Die Networking Dinner als Inspirationsplattform: Sie bieten Frauen exklusive Erlebnisse.

Fakt 3

Der Lifestyle-Konfigurator begeistert mit maßgeschneiderten Angeboten – passend zu ihrem individuellen Lebensstil.

Nicht nur für Frauen interessant: www.mercedes.me/she

Fotos: Axel Kirchhof für Mercedes-Benz