21. Dezember 2016

Zum Anbeißen

Das ist der Hammer! Luca Modolo kreiert aus Schokolade Werkzeuge, Autos, Handtaschen und Spielzeug. Auf Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland, aber auch in der Schweiz, in England, Bulgarien, Skandinavien und in den USA sorgen die täuschend echten Köstlichkeiten für ungläubiges Staunen.

Versuchung pur – das ist Schokolade. Überall auf der Welt bringt die süße Köstlichkeit Menschen zum Dahinschmelzen. Wie die Schokolade von Luca Modolo, die auf der Zunge zergeht und mit ihren feinen Aromen betört. Für Staunen sorgt aber nicht nur ihr Geschmack, sondern vor allem ihr Aussehen. Modolo fertigt aus Kakaomasse Autos, Kartenspiele, Schuhe, Musikinstrumente und Babysöckchen. Seine Spezialität: filigrane und täuschend echte Schoko-Werkzeuge. Kein Wunder, dass es Überwindung kostet, in die Kunstwerke zu beißen. Wer es nicht tut, verpasst aber etwas. „Wir verwenden für unsere Schokoladen nur besten Kakao und hochwertige Rohstoffe, die in Handarbeit verarbeitet werden“, erklärt der Chef von A.M.Schoko.

Faszinierende Kreationen aus Schokolade
Hingucker: Faszinierende Kreationen aus Schokolade

Vom Eismacher zum Schoko-Experten

2009 gründete der gelernte Eismacher sein Unternehmen in Freising. Zu dieser Zeit führte er noch zwei Eiscafés. „Einem Italiener liegt die Leidenschaft für Eis und Schokolade einfach im Blut“, so Modolo. Zudem war er schon seit Längerem auf der Suche nach einem außergewöhnlichen und einzigartigen Produkt, das er auch im Winter und insbesondere in der Weihnachtszeit anbieten kann. Seine Wahl fiel auf Schoko-Werkzeuge – und er traf damit ins Schwarze. Noch im selben Jahr begeisterte er mit seinen Kreationen die Besucher des Weihnachtsmarkts in Freising. Nur ein Jahr später verkaufte A.M.Schoko seine Produkte auf 15 weiteren Märkten. Seit 2012 gibt es auf über 40 Weihnachtsmärkten in Deutschland, aber auch im Ausland die süßen Hingucker von Luca Modolo. „Die Leute können gar nicht glauben, dass wir Schokolade verkaufen. Sie müssen zweimal hinschauen, um das zu realisieren.“

Schraubenschlüssel, Zange und Hammer kommen bei den Kunden besonders gut an. „Die drei Werkzeuge sind auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Das ist wie Vanilleeis in der Eisdiele“, sagt Modolo. Aber auch ein Traktor, eine Lokomotive und eine Glühbirne sorgten für Begeisterung. „Die Glühbirne, gefertigt aus weißer Schokolade, konnte man wirklich in die Fassung aus dunkler Schokolade hineindrehen.“ Regelmäßig wechselt und erweitert das Team von A.M.Schoko das Portfolio. Manche Produkte werden speziell für bestimmte Regionen gefertigt. „In Kiel, Bremerhaven und Hamburg bieten wir beispielsweise einen Schiffsanker an. Der würde vermutlich in Bayern nicht so gut ankommen. Hier wird eher nach Brezen und Würstchen gefragt.“

Werkzeug-aus-Schokolade-Mercedes
Ein wahrer Schokoladen-Experte: Luca Modolo.

Eine Liebe fürs Leben

Aber wie wird aus einer Idee ein Schoko-Kunstwerk? „In der Regel male ich meine Einfälle auf. Darauf basierend werden die Silikonformen hergestellt“, erklärt der Experte. An das perfekte Ergebnis hat er sich Schritt für Schritt herangetastet, die Techniken stetig verfeinert. „So einfach wie ich es mir anfangs vorgestellt habe, ist es nämlich keineswegs.“ Es braucht Fantasie, Geduld und vor allem Fingerspitzengefühl, um täuschend echte Kreationen aus Schokolade zu erschaffen. Die Form muss extrem präzise gearbeitet sein und aus dem „richtigen“ Material bestehen, denn sonst bekommt man die Schokolade schlecht oder gar nicht aus der Form. Definitiv ein Knackpunkt bei der Herstellung. „Wir lernen noch heute ständig dazu“, sagt Modolo. Neben eigenen Ideen verwirklicht er auch die unterschiedlichsten Wünsche von Kunden. „Dieses Jahr durfte ich den Mercedes-AMG GT S aus Schokolade formen. Das hat richtig Spaß gemacht.“ Immer etwas Neues zu schaffen, das reizt ihn. „Außerdem liebe ich an meinem Job das Reisen. Heute Kiel, morgen London und übermorgen Vancouver – wir haben Kunden überall auf der Welt.“

Nicht zu vergessen: die Liebe und Leidenschaft für Schokolade. Es gibt keinen Tag, an dem der Italiener nicht zumindest ein Stückchen genießt. „Am liebsten mag ich Zartbitter. Die enthält am meisten Kakao und das schmeckt man einfach. Ich bin überzeugt davon, dass Schokolade – natürlich in Maßen – gut für Wohlbefinden und Seele ist“, sagt Luca Modolo – und lächelt.

Luca Modolo verkauft Werkzeuge aus Schokolade
A.M.Schoko
  • Portfolio: Spezialist für Schoko-Werkzeuge und viele weitere außergewöhnliche handgefertigte Schokoladen-Kreationen. Auch Sonderanfertigungen werden angeboten.
  • Bezugsquellen: Interessierte erhalten die Produkte auf Weihnachtsmärkten, in Einkaufszentren, bei ausgesuchten Händlern und auf Schoko-Events.
  • Mitarbeiter: rund 80
  • Sitz: Freising
  • Website: www.amschoko.de