10. April 2017
Reise | Mannheim-Heidelberg-Landau

Faszinierendes
Heidelberg

Urlaub in Deutschland liegt im Trend, auch bei ausländischen Touristen. Doch welche Ziele sind am beliebtesten? Diese Frage stellte die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) mehr als 40.000 internationalen Gästen. Unter den Top 100 sind vier Attraktionen der Metropolregion Rhein-Neckar: das Schloss Heidelberg und die Altstadt, das Mannheimer Residenzschloss, der Dom zu Speyer und das Hambacher Schloss. In einer Serie stellt das Mercedes-Benz Kundenmagazin die vier Highlights vor – und beginnt mit Platz 2 der Rangliste, dem Heidelberger Schloss und der Altstadt.

Wer den Philosophenweg in Heidelberg entlangspaziert, genießt wunderschöne An- und Aussichten auf Berge und Fluss, auf Schloss und Altstadt. Vor allem die Lage des Schlosses ist beeindruckend. Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain brachte es in seinem Buch „Bummel durch Europa“ auf den Punkt: „Um gut zu wirken, muss eine Ruine den richtigen Standort haben. Diese hier hätte nicht günstiger gelegen sein können.“

Alljährliches Sommerspektakel: die Schlossbeleuchtung
Jeden Sommer verfolgen Tausende Menschen, wie bengalische Feuer das Schloss effektvoll in Szene setzen und ein faszinierendes Feuerwerk den Himmel erleuchtet.
Zu sehen ist Innenstadt Heidelbergs
Stadtführungen: ganzjährig, in verschiedenen Sprachen, mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten, Preis: ab 8 Euro.
Stadt- und Schlossführungen machen Geschichte lebendig
Heidelberger Schloss
  • Öffnungszeiten:

    täglich 8–18 Uhr

  • Eintritt:

    7 Euro, ermäßigt 4 Euro

  • Führungen:

    Die Innenräume sind nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Mehrmals täglich, Dauer 60 Minuten

  • Webseite:

    www.schloss-heidelberg.de

Schon immer ein Besuchermagnet

Bereits in einer Beschreibung Heidelbergs aus dem Jahr 1465 heißt es, dass die Stadt viel von Fremden besucht sei. Die Faszination für den malerisch gelegenen Ort mit seinem imposanten Schloss zeigte sich also schon früh. Jahrhundertelang war der Prachtbau am Hang des Odenwälder Königstuhls Heimat für verschiedene Kurfürsten. Heute wird die bewegende Geschichte der berühmten Ruine beim Besichtigen der verschiedenen Gebäude, Türme und Gärten wieder lebendig – und fasziniert Jahr für Jahr mehr als eine Million Besucher.

Unterhaltsame Schlossspektakel

Einen ganz besonderen Reiz übt die Ruine alljährlich bei den beliebten Schlossbeleuchtungen aus. Dabei tauchen bengalische Leuchtfeuer das Areal zunächst in geheimnisvolles Licht, bevor über dem Neckar ein beeindruckendes Feuerwerk den Himmel erleuchtet. Der Ursprung für dieses Spektakel liegt mehr als 400 Jahre zurück: 1613 ließ Kurfürst Friedrich V. seine frisch angetraute Gemahlin Elizabeth Stuart standesgemäß begrüßen – indem er ein Feuerwerk inszenierte. Eine nicht ganz so lange Tradition haben die Heidelberger Schlossfestspiele, bei denen das „Theater und Orchester Heidelberg“ jeden Sommer verschiedene Freiluftaufführungen zeigt. Den Startschuss dafür gab 1926 „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare. 2017 bildet das Schlosskonzert „Avanti Italia“ den Auftakt.

Philosophenweg Heidelberg Studentenkarzer
Andere Zeiten, andere Sitten: Der Studentenkarzer ist ein Gebäudeteil der Heidelberger Universität. In dieser Arrestzelle wurden Studenten bis 1914 für Kavaliersdelikte wie nächtliche Ruhestörung mit Freiheitsentzug bestraft.

Entspannt durch die Geschichte schlendern

Neben seinem weltberühmten Schloss hat Heidelberg auch eine wunderschöne Altstadt zu bieten. Verwinkelte Gassen, romantische Plätze, viele Museen und Galerien machen einen Bummel spannend und abwechslungsreich. Pulsierender Mittelpunkt der Heidelberger Altstadt ist die Hauptstraße, die zusammen mit einigen anderen Straßen eine Fußgängerzone mit beeindruckender Länge bildet: 1,6 Kilometer mit zahlreichen kleinen Boutiquen, Läden, Gassen, schönen Ausblicken und Cafés. Wer sich gestärkt hat, auf den warten viele weitere Highlights, zum Beispiel Deutschlands älteste Universität mit dem Studentenkarzer, die Heiliggeistkirche, das Jesuitenviertel und natürlich die Alte Brücke über den Neckar. An jedem dieser Orte wird die faszinierende Geschichte der ehemaligen Kurfürstenstadt auf gleichermaßen schöne wie beeindruckende Weise lebendig. Da wundert es nicht, dass Heidelberg und sein Schloss zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands gehören.

Die Alte Brücke in Heidelberg

Heidelberg

Gehören zu den Top100-Ausflugszielen in Deutschland: das Schloss und die
Altstadt von Heidelberg.