06. März 2017

Wie von einem anderen Stern:
3D-Minigolf

Abtauchen im U-Boot, neonfarbene Fische beobachten, im Dschungel zwischen Dinosauriern den Abschlag perfektionieren – beim 3D-Minigolf in Reutlingen entdecken Besucher mehr als nur das klassische Spiel. Ein neuer Indoor-Erlebnis-Trend, der ursprünglich aus den USA kommt, verbreitet sich nun in Deutschland. Seit 2016 gibt es auch in Reutlingen eine der 3D-Schwarzlicht-Traumwelten. Golfen wie auf einem anderen Stern.

Vier Stationen in aufregenden Fantasiewelten durchreisen die 3D-Minigolfer in Reutlingen und erleben dabei spannende Geschichten. Aber nur ein Weg führt zum Ziel: entlang 18 verschiedener Minigolf-Bahnen. Alles, was man an Ausrüstung braucht, sind Minigolf-Schläger, Golfbälle, Score-Karten und eine 3D-Brille. Denn die Indoor-Anlage in Reutlingen bietet wortwörtlich Highlights und Special Effects, die den besonderen Spaßfaktor ausmachen. Durch das Zusammenspiel von Schwarzlicht, Neonfarben sowie faszinierenden Licht- und Soundeffekten werden optische Täuschungen erzeugt. Der Blick durch die 3D-Brille bringt die optischen Effekte noch besser zur Geltung. Eins bleibt jedoch immer gleich: Am Ende gewinnt der Spieler mit den wenigsten Schlägen. Los geht’s ...

Auftakt im „U-Boot“

Haben alle Spieler das nötige Equipment erhalten, startet die Minigolf-Tour im „U-Boot“. Gleich zu Beginn warten grell leuchtende Minigolf-Bahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen auf die Golfer. Um vollständig in die funkelnde Umgebung einzutauchen, tragen alle Spieler eine 3D-Brille. Damit werden die fantastischen virtuellen Welten noch plastischer und sorgen für den besonderen Spaßfaktor: Löcher verschieben sich, Hindernisse wackeln, Hügel beginnen zu schweben. Auch das noch: Eine riesige Krake nähert sich dem U-Boot und schlingt zahlreiche Tentakel rund um die Bullaugen. Es gibt nur eine Möglichkeit zu entkommen: alle Bahnen so gut und schnell es geht passieren. Nur dann gelingt es den Golfern, das U-Boot zu verlassen und in die Unterwasserwelt einzutauchen ...

Es sind mehrere Minigolf-Bahnen zu sehen. Die Wände sind mit bunten Fischen, Delfinen und weiteren Meeresbewohnern bemalt worden. Außerdem sind Bullaugen aufgemalt, um so den „U-Boot“-Raum zu kennzeichnen.
Faszinierende Unterwasserwelt

Alle Golfer haben es rechtzeitig herausgeschafft und befinden sich in den Tiefen des Ozeans – umgeben von wogenden Wasserpflanzen und fantastischen Lebewesen. Ein paar Delfine und bunte Kugelfische schwimmen dicht an den Spielern vorbei. Wohin ihr Weg wohl führt? Mitten in ein leuchtendes Korallenriff. Hier wimmelt es von kleinen Meerestierchen, wunderschönen Muscheln und seltenen Pflanzen. Überall strahlt und funkelt es. Doch was macht diese riesige Muschel mitten auf der Minigolf-Bahn? Ziel ist es, dieses Hindernis zu überspielen. Geschicklichkeit und passender Krafteinsatz sind gefragt. Alles andere als einfach, wenn sich aus dem Hinterhalt ein Hai nähert ... Doch wer an dem Raubfisch vorbeispielt, schafft es in die nächste wunderbare Fantasiewelt: zu den Dinosauriern.

In der Unterwasserwelt sind drei Delfine, ein Kugelfisch und einige Meerespflanzen zu erblicken.
Welt der Dinosaurier

Vom tiefen Ozean kommen die Minigolfer mitten in einen wild gewachsenen 3D-Urwald: Warme Sonnenstrahlen durchbrechen die lila Wolken. Überall wuchern fremdartige Pflanzen mit leuchtenden Blüten. Riesige Bäume ragen bis in den Himmel. Versteckt sich da etwa ein kleiner Dinosaurier hinter den Büschen? Abgerundet wird das Panorama durch Wasserfälle und Vulkane. Bloß nicht ablenken lassen, jetzt zählt nur eins: Konzentration. Hier ist es das Ziel, den Ball an der Spitze eines Mini-Vulkans einzulochen. Das gelingt den Golfern nur, wenn sie mit dem passenden Feingefühl spielen. Danach wartet die nächste Station auf der 3D-Tour.

Mitten in der Natur befinden sich Dinosaurier, Wasserfälle, Seen und vieles mehr.
Aufregende Fantasy-Welt

Wer in der Fantasy-Welt angekommen ist, hat sein Ziel fast erreicht: Es ist die letzte Station der 3D-Minigolf-Reise. Die Spieler werden von unterschiedlichen Märchenfiguren in Empfang genommen: zum Beispiel von Hänsel, Gretel, Zwergen und Drachen. Wer ihre Bahnen meistert, gelangt zur bösen Hexe. Sie wacht über der letzten Bahn. Haben alle Golfer diese bespielt, ist die Runde beendet. Nach insgesamt anderthalb bis zwei Stunden landen die Minigolfer dann wieder in der Realität.

In der Fantasy-Welt: Auf den Wänden sieht man Pilze, Pflanzen und eine riesige Hexe. Natürlich sind alle Objekte in Neonfarben gemalt worden.

3D-Minigolf Reutlingen

Originelle Location

Die 3D-Minigolf-Anlage in Reutlingen wurde im März 2016 eröffnet und war bereits im ersten Jahr ein voller Erfolg – besonders beliebt für originelle Geburtstage oder Junggesellenabschiede.

Besondere Kunst

Professionelle Künstler aus ganz Deutschland haben alle Wände der Anlage mit Airbrush-Farbe verziert. Durch die spezielle Art der Bemalung entsteht das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein.

Ganzjähriges Vergnügen

Die Location liegt zentral in der Reutlinger Innenstadt. Da es sich um eine Indoor-Anlage handelt, sind die Bahnen ganzjährig bespielbar.