17. März 2016

Die neue Story von
Hase und Igel

Stefan Marquard ist der Punk unter Deutschlands Köchen und mit dem Restaurant Hase + Igel in den Schwanenhöfen in Düsseldorf präsent. Im ungewöhnlichen Interview vervollständigt der bekannte TV-Koch vorgegebene Satzanfänge.

Das Leben in Düsseldorf ...

... macht Spaß. Die Szene ist weltoffen. Sie feiert sogar einen rebellischen Küchenpunk wie mich und das charmante und provokante Gastrokonzept vom Hase + Igel.

Punk bedeutet ...

... eine Lebenseinstellung: Alles ist möglich, jeder darf dabei sein, nichts muss. Diese Freiheit wollte ich immer. In meiner Jugend gab es nur Punk oder Popper. Und angepasster Popper? Niemals!

Hase + Igel ...

... erfüllt einen Traum, den mein Freund Christoph Wehner und ich schon sehr lange hatten. Wie der Igel im Märchen sind wir Querdenker. Wir sind mit unserem Restaurant schon da, wo andere erst noch hinwollen.

Unsere Location ...

... passt perfekt: cooles Industrieambiente, gleichzeitig entspannt zum Wohlfühlen, ein bisschen gerockt, ungezwungen, ungewöhnlich, loungig, kreativ mit viel Platz für Kunst. Die Water Lounge des Hase + Igel integriert sich schlüssig ins Konzept. Denn der Sanitärbereich ist mitentscheidend, ob ich ein Restaurant wieder besuche. Alex Diamond und Geberit haben einen genialen Job gemacht.

Kochen und Punk ...

... sind für mich identisch. Nichts ist schlimmer als Langeweile. Mein Team und ich kochen hier unsere Lieblingsgerichte – gern ergänzt um Ideen der Gäste. Eine wilde Mischung mit ständig neuen Überraschungen. In der Küche ist es wie in einer Band: Du brauchst ein gutes Team für einen geilen Sound.

Laute Musik in der Küche ...

... bringt das Team auf einen Nenner. Wir haben hier die schärfste Anlage der Welt. Da geht was ab. Wir setzen uns regelmäßig zusammen, trinken guten Rotwein, lassen volle Pulle Musik laufen bis vier, fünf Uhr morgens. Und schon haben wir eine Karte, die einfach anders ist.

Ein Stern ...

... in der Garage ist super, da besser gleich zwei. Ein Stern für das Hase + Igel wäre allerdings eine Katastrophe. Aus dem Alter bin ich raus. Kein Höher-Schneller-Weiter für eine kleine Elite. Lieber genial kochen, einfach hohe Qualität für jeden Tag mit erstklassigen, möglichst regionalen Produkten.

Fürs Hase + Igel wünsche ich mir …

... noch mehr Gäste, die sich von Hierarchien verabschieden. Wir denken nicht in Zielgruppen. Hier sind alle Menschen richtig, die sich auf unsere Kreativität und die verrückten Geschmackserlebnisse einlassen. Scharf, salzig, süß, sauer – eher von allem ein Tacken zu viel als laff ohne Geschmack.

Stefan Marquard im Interview
Stefan Marquard in seinem Restaurant Hase + Igel
  • Erste Schritte Stefan Marquard begann seine Karriere mit einer Metzger- und einer Kochlehre sowie Berufserfahrung im In- und Ausland.
  • Das erste eigene Retaurant Das „Drei Stuben“ in Meersburg wurde mit 18 Gault-Millaut-Punkten und einem Michelin-Stern dekoriert.
  • Der TV-Koch Ab 2005 folgten unzählige Auftritte im Fernsehen als Starkoch und als Juror in Kochshows.
  • Und sonst ... Zusätzlich machte er sich einen Namen als Autor und Designer, Berater, Caterer, Konzept- und Produktentwickler.
Der Hamburger Künstler Jörg Heikhaus alias Alex Diamond ließ im Essens- und Sanitärbereich eine ungewöhnliche Wasserwelt entstehen.
Water Lounge: Der Hamburger Künstler Jörg Heikhaus alias Alex Diamond spann mit seinen Graffiti das Märchen vom „Hase und Igel“ weiter. Im Sanitärbereich ließ er eine ungewöhnliche Wasserwelt entstehen.

Fotos: © Andreas Kühlken, © Geberit

Hase und Igel: Das ist das Restaurant von Fernsehkoch Stefan Marquard in Düsseldorf.

Wo die Küche rockt

Im Hase + Igel eröffnete Stefan Marquard zusammen mit den Eventspezialisten Nicole Nauen und Christoph Wehner eine Welt neuer Geschmackserlebnisse. Das Restaurant im einstigen Gewächshaus der Thompson-Siegel-Werke in Düsseldorf lockt mit trendigem Industrieambiente und bietet zusätzlich entspannende Loungebereiche. Auf der Karte stehen die ungewöhnlich und kreativ komponierten Lieblingsgerichte der Restaurant-Crew. Auch Vorschläge von Gästen werden entgegengenommen.

www.haseundigel.eu