25. Oktober 2016
Sport | Dortmund

Fußballmuseum feiert Geburtstag

Mats Hummels war schon da. Gleiches gilt für Jogi Löw, Rudi Völler und 200.000 Fußballfans. Im ersten Jahr hat sich das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund als echter Publikumsmagnet entpuppt. Nun wird der erste Geburtstag mit einer Aktionswoche gefeiert.

Es ist der Blick in die „Schatzkammer“ des deutschen Fußballs. Große und kleine Fans bestaunen hier die größten Erfolge der deutschen Nationalmannschaft, WM- und EM-Pokale sind für die Besucher zum Greifen nahe. Seit der Eröffnung im Oktober 2015 haben rund 200.000 Besucher diese Trophäen und zahlreiche andere Exponate der Ausstellung bewundert. Zum Erfolgsrezept des Museums gehört die Aufteilung in klar untergliederte Themen. Zum einen geht’s um die Auswahlmannschaften des DFB, zum anderen um den Vereinssport. Begrüßt werden die Besucher beispielsweise von echten Legenden. Dabei handelt es sich um die Spieler des siegreichen WM-Teams von 1954. Die Reise in die Vergangenheit mit dem Original-Endspielball führt bis in die Gegenwart des Sports. Im Fokus stehen große Erfolge, bewegende Niederlagen und prägende Persönlichkeiten. Und wer mag, kann das eigene Können zeigen – in einer Indoorarena.

Highlights zum ersten Geburtstag

Zum ersten Geburtstag des DFB-Museums dürfen sich die Fans auf eine spezielle Aktionswoche mit zahlreichen Veranstaltungen freuen. So lädt der Koch der deutschen Nationalmannschaft, Holger Stromberg, beispielsweise zum Currywurst-Essen ein, Hobbykicker spielen um den DFM-Geburtstagscup und die beiden ehemaligen Profis Michael Schulz (Borussia Dortmund) und Ingo Anderbrügge (Schalke 04) berichten über ihre persönlichen Derby-Erinnerungen. Schon diese Auswahl zeigt, wie facettenreich und bunt die Fußballwelt ist.

Zwei Bilder sind zu sehen. Auf dem Bild oben wird der Vereinsfußball thematisiert. Das Bild unten zeigt einen Gang durch das Museum.
Faszination pur: Das Deutsche Fußballmuseum bietet Fans einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Sports.