08. August 2016
Sport | Dortmund

Die ultimativen
Fitmacher-Tipps

Als Geschäftsführer des Universum Fit-Gym Sportparks in Dortmund haben Timo Schmitz und Sven Strumpelmeyer täglich mit dem Thema Fitness sowie Gesundheit zu tun. Die beste Voraussetzung für viele gute Empfehlungen rund um die Themen Sport, Wellness, Freizeit und Ernährung.

Sommerzeit ist Draußen-Zeit! Und lädt damit zu vielen sportlichen Aktivitäten ein. Um den Outdoor-Spaß rundum fit zu genießen, sollte man einige Dinge beachten. Das tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Figur gut! Hier der Start unserer Fitmacher-Reihe: Teil 1 – 3 Tipps in Sachen Ernährung und Bewegung von Fitness-Experte Timo.

Tipp 1: Mehr Obst – weniger Fleisch

„Klar, Sommerzeit ist Grillzeit. Generell sollte jedoch bei warmem Wetter die Ernährung möglichst aus leichter Kost bestehen. Natürlich ist ein fettarmes Steak mit Salat in Ordnung. Aber warum nicht auch mal Fisch oder Hühnerbrust auf den Grill legen? Quark und Frischkäse sind tolle Beilagen, die man nach Belieben mit frischen Kräutern verfeinert. Als Snack für zwischendurch ist Obst perfekt. Ideal ist es, täglich fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. Vor allem Melonen, Tomaten und Gurken liefern außer Vitaminen und Mineralstoffen auch Wasser und können so zusätzlich den Flüssigkeitshaushalt aufbessern.“

Tipp 2: Viel Wasser und Früchte-Shakes

„Bei sommerlichen Temperaturen ist Trinken besonders wichtig. Empfehlenswert sind mindestens zwei Liter Flüssigkeit in Form von Wasser, ungesüßten Tees oder verdünnten Schorlen. Für gesunde Menschen ist es nahezu unmöglich, zu viel zu trinken. Vor allem sollte man schon etwas trinken, bevor der Durst kommt, denn dann liegt ja bereits ein Mangel vor. Aus Beeren und frischen Früchten lassen sich leckere Shakes mit Milch oder Joghurt zubereiten, die eisgekühlt erfrischen und ganz nebenbei den kleinen Hunger stillen. Ein schneller Beeren-Smoothie geht zum Beispiel so: Lieblingsbeeren kurz pürieren und mit Naturjoghurt und ein wenig Honig mixen.“

Tipp 3: Frische Luft und Bewegung

„Das Schöne am Sommer ist ja, dass wir uns im Freien aufhalten können. Frische Luft und Bewegung sind die besten Begleiter für das Wohlbefinden. Als gute Regel gilt: Wer täglich mindestens 30 Minuten Sport treibt, ist auf einem perfekten Weg. Als Alternative zum Fitnessstudio bieten sich viele Sportarten an: Schwimmen ist ein hervorragendes Workout, weil hier die gesamte Muskulatur schonend beansprucht wird. Auch bei einer Runde Golf verbrennt man bis zu 1.100 Kalorien und fördert gleichzeitig die Beweglichkeit. Radfahren ist für Menschen mit ein paar Pfunden zu viel auf den Hüften oder Gelenkproblemen der ideale Fettkiller. Mein Extratipp: Wenn ein See in der Nähe ist, einfach mal eine Bootspartie machen. Rudern bringt Herz und Kreislauf in Schwung. Durch die gleichmäßige Bewegung werden Kalorienverbrauch und Fettverbrennung angekurbelt und insbesondere die Oberkörpermuskeln gekräftigt. Bei aller sportlicher Aktivität gilt: Nicht in einen Wettkampf treten, sondern Spaß haben und den Sommer genießen!“

Fitness-Tipps von Timo
Timo Schmitz ist Geschäftsführer des Universum Fit-Gym Sportparks in Dortmund. In regelmäßigen Abständen gibt er an dieser Stelle Tipps zum Thema Ernährung und Sport.

Fotos: © Geber86 / Getty Images, © Thorsten Scherz

Die beiden Geschäftsführer von Universum Fit-Gym

Fitmacher-Tipps von Timo Schmitz und Sven Strumpelmeyer

Universum Fit-Gym Sportpark
Köln-Berliner-Straße 144
44287 Dortmund

ww.universum-fit-gym.de