Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Shopping
Mobilität
Abenteuer
Kultur

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Lifestyle

Nachhaltigkeit
Design
Start-Up
Kult

Menschen

Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement
Mode

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Innovation

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Sport | Hannover - 11. März 2019

In wenigen Schritten zum Ziel

Als Deutsche Meisterin im Dreisprung beschäftigt sich Gabi Bauernfeind täglich mit Sport, Fitness und Ernährung. Die Hobby-Leichtathletin verrät uns ihre Gesundheitstipps, um fit in den Frühling zu starten.

Hop, Step, Jump: Gabi Bauernfeind springt bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Senioren 10,01 Meter weit. Und hat damit ihren Titel als Deutsche Meisterin im Dreisprung (Klasse: W45) erfolgreich verteidigt. Die Liebe zum Sport, viel Disziplin und Motivation, die richtige Ernährung und regelmäßiges Training sind der Schlüssel zum Erfolg.

Die Serviceassistentin der Mercedes-Benz Niederlassung Hannover trainiert seit ihrem fünften Lebensjahr. In Döbeln, etwa eine Autostunde von Dresden entfernt, hat Gabi Bauernfeind die Liebe zur Leichtathletik entdeckt. „Im Laufe der Zeit habe ich mich auf den Hürdenlauf, 100-Meter-Sprint und den Drei- sowie Weitsprung spezialisiert. Das macht mir am meisten Spaß“, erklärt die 49-Jährige. Seit 1990 trainiert sie beim TSV Burgdorf. Fünfmal pro Woche absolviert die Hobby-Leichtathletin je anderthalb Stunden Sprung-, Sprint- und Kraft-Einheiten. Und ist damit sehr erfolgreich. Die beste Voraussetzung für gute Gesundheitstipps.

Gabi Bauernfeind liefert uns Gesundheitstipps für den Frühling.
Hobby-Leichtathletin Gabi Bauernfeind gibt Gesundheitstipps.

Tipp 1: Kleine Ziele

„Nach einer längeren Sportpause ist der Anfang alles andere als leicht. Deswegen ist es wichtig, sich kleine Ziele zu setzen und diese kontinuierlich zu verfolgen. Damit der Sport auch langfristig Spaß macht und Erfolge erzielt werden, sollte das Training regelmäßig in intensiven Einheiten stattfinden, den Körper aber nicht überanstrengen. Im Laufe der Zeit können Trainingsumfang und -intensität gesteigert werden.“

Tipp 2: Das richtige Ausdauertraining

„Anfangs genügen ausgiebige Spaziergänge oder Nordic Walking – Einheiten, um den Körper wieder an die Bewegung zu gewöhnen. Für Fortgeschrittene eignet sich ein Intervalltraining, bei dem sie zwei Minuten joggen, dann zwei Minuten gehen. Dieser Rhythmus sollte etwa fünfmal wiederholt werden. Alternativ können Freizeitsportler auch das HIIS (High Intensity Interval Skipping) testen. Beim Intervalltraining mit dem Springseil steigern kurze, schnelle Sprünge die Herzfrequenz. Zu den effektivsten Ausdauersportarten zählt jedoch immer noch das Lauftraining. 30 Minuten reichen aus, um die Fettverbrennung richtig anzukurbeln.“

Tipp 3: Bodyweight-Workouts

„Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und Profisportler ein effektiver Sport. Klassische Übungen für das Krafttraining sind zum Beispiel Ausfallschritte, Hampelmänner, Armkreise und Liegestützen. Einen gesundheitlichen Effekt erzielt das Workout, wenn die Übungen dreimal pro Woche je eine Stunde durchgeführt werden. Ein Tag Pause zwischen den Krafttraining-Einheiten ist wichtig, damit die Muskeln Zeit haben, sich zu erholen. Übrigens: Meine Lieblingsübung sind die Burpees, von denen ich mittlerweile 100 Stück in 15 Minuten schaffe. Erst springe ich in die Hocke, dann in den Liegestütz. Von da aus hüpfe ich wieder in die Hocke und anschließend gerade nach oben. Die Übung ist sehr anstrengend, aber der gesamte Körper ist im Einsatz.“

Tipp 4: Motivationshilfen

„Motivierender ist es natürlich, sich mit Freunden zum Training zu verabreden. Das macht gleicht doppelt so viel Spaß. Außerdem sind Wearables wie Smartwatches, Herzfrequenzmesser, Schrittzähler oder intelligente Brillengläser hilfreich. Die Fitness-Gadgets mit modernem Design machen Ergebnisse messbar, beobachten Erfolge und können unsere Performance beim Training steigern.“

Hobby-Athletin Gabi Bauernfeind gibt Gesundheitstipps für den Frühling.
Gabi Bauernfeind weiß, wovon sie spricht: Die Leichtathletin trainiert seit ihrem fünften Lebensjahr.

Tipp 5: Haferflocken als Allroundtalent

„Wer einen längerfristigen Lifestyle-Wandel anstrebt, sollte auch auf eine gesunde Ernährung Wert legen. Zusätzlich zum Training ist eine leichte Kost mit viel Obst, Gemüse und Eiweiß wichtig, um Trainingsziele zu erreichen. Meine Lieblingszutat sind Haferflocken, da sie reich an Vitaminen, Nährstoffen, Mineralstoffen und Ballaststoffen sind. Ich verwende sie als Basis von Smoothies, Pancakes, Shakes oder Müsliriegeln.“

Gabi Bauernfeind gibt Gesundheitstipps für den Frühling und die Ernährung.
Mehr Power: Ein Fitness-Riegel mit Haferflocken lässt sich schnell und einfach selber machen.

Gabi Bauernfeinds Rezept für einen Fitness-Riegel

Schritt 1: Vermischen

Eine Tasse Honig, eine halbe Tasse Öl und einen Esslöffel Zimt vermischen und köcheln lassen. Das Ganze vom Herd nehmen und mit einer halben Tasse Kokosraspel, vier Tassen Haferflocken, einer Tasse Sonnenblumenkerne, etwas Sesam und einer Tasse Nüsse vermischen. Nach Wunsch getrocknete Früchte wie Aprikosen, Rosinen oder Himbeeren zugeben.

Schritt 2: Ausstreichen

Den warmen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausstreichen und bei etwa 100 Grad im Backofen trocknen (nicht backen!). Das Ganze ein paar Minuten stehen lassen, damit der Teig fest wird. Abschließend den Teig in die bekannte Riegelform schneiden. Fertig!

Neue Herausforderungen

„Mit zunehmendem Alter wird das Sprungtraining anstrengender, es wird insgesamt schwieriger.“ Daher sind die Trainingseinheiten von Gabi Bauernfeind nicht mehr so umfangreich wie früher. „Mein Trainingsplan wird regelmäßig angepasst. Im Moment enthält er kurze, dafür intensive Einheiten. Außerdem nehme ich mir mehr Zeit für Ausdauerläufe“, erklärt sie. Ihre nächsten Ziele sind die Deutschen Hallenmeisterschaften im März 2019, die Norddeutschen und die Deutschen Meisterschaften sowie die Europameisterschaften im September in Venedig. Ein Leben ohne Sport und ohne Dreisprung kann sich Gabi Bauernfeind kaum vorstellen. „Wenn ich die Leichtathletik nicht mehr ausüben könnte, würde ich mir eine neue Herausforderung suchen – zum Beispiel im Radfahren oder Schwimmen.“