Erstelle Deine persönliche Artikelsammlung. Wähle die Schlagworte, die Deinen Interessen entsprechen.
+
Auswahl anzeigen

Alle Tags

Reise

Städtetrip
Essen & Trinken
Mobilität
Shopping
Abenteuer
Kultur

Innovationen

Digitalisierung
E-Mobilität
Car-Sharing
Autonomes Fahren
Assistenzsysteme
Sicherheit

Lifestyle

Design
Start-Up
Nachhaltigkeit
Kult

Menschen

Mode
Pionier
Produktexperte
Markenbotschafter
Kunst
Soziales Engagement

Events

Ausstellung
She's Mercedes
Fahrertraining
Roadshow
Pop-Up Store
Ausfahrt

Innovation

Sport

Well-Being
Golf
Reiten
Tennis
Motorsport
Fitness

Fahrzeugklassen

  • #A-Klasse
  • #AMG GT
  • #B-Klasse
  • #C-Klasse
  • #CLA
  • #CLS
  • #E-Klasse
  • #EQ
  • #G-Klasse
  • #GLA
  • #GLC
  • #GLE
  • #GLS
  • #Klassiker
  • #Maybach
  • #Nutzfahrzeuge
  • #S-Klasse
  • #SL
  • #SLC
  • #Smart
  • #V-Klasse
  • #X-Klasse
Sport | Stuttgart - 30. Januar 2019

Auf die Schlitten,
fertig, los!

Wenn sich der Winter von seiner besten Seite zeigt, wollen vor allem Kids nur noch eines: raus in den Schnee. Wir zeigen einige der schönsten Rodelbahnen in Stuttgart und Umgebung, vom Hang vor dem Schloss Solitude über die Schlittenbahn an der Wernhalde in Degerloch bis hin zum Piz Mus. Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene – Baden-Württemberg hat so einiges zu bieten.

Schloss Solitude

Schlittenspaß mit märchenhaftem Panoramablick – was will man mehr? Nicht umsonst gehört der Hang vor Schloss Solitude, das auch ein ausgezeichnetes Restaurant zu bieten hat,  zu den beliebtesten Rodelbahnen Stuttgarts. Er bietet eine nicht allzu steile Piste, bei der sich vor allem das obere Stück besonders für kleine Fahrer eignet, die mit Holzschlitten, Lenkbob oder auch Rutschteller unterwegs sind. Die Rodelbahn verläuft schnurgerade Richtung Ludwigsburger Allee weiter durch den Wald – was sie womöglich zur längsten Schlittenstrecke der Stadt macht. Ein absolutes Highlight für die ganze Familie.

Wernhalde in Degerloch

Die Schlittenbahn ist für geübte Rodler geeignet. Denn nur wer die Kunst der optimalen Gewichtsverlagerung beherrscht, schafft es, die Kurven ohne Bremsen zu meistern. Am Startpunkt befindet sich ein aufgeschütteter Schneehaufen, der für exzellentes Abfahrtstempo und eine Extraportion Spaß sorgt. Die Route führt vom Königsträßle aus durch den Wald über lang gezogene Kurven bis zur Bopserhütte.

Rodelbahnen in Baden-Württemberg
Atemberaubende Abfahrten mit dem Schlitten in Baden-Württemberg.
Schneelandschaft bei Rotenberg – ein großer Familienspaß
Schneelandschaft bei Rotenberg – ein großer Familienspaß.

Von der Waldebene Ost den Wangener Höhenweg hinunter

Ebenfalls nichts für Anfänger ist die Strecke von der Waldebene Ost den Wangener Höhenweg hinunter. Geübte Rodler kommen hier jedoch voll auf ihre Kosten, denn es geht in engen Kurven rasant bergab – Adrenalin ist dabei garantiert. Ein weiteres Highlight ist der Ausblick auf das mit Schnee bedeckte Neckartal und die zahlreichen schön angelegten Schrebergärten. Auch die Mercedes-Benz Arena im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt ist zu sehen. Aber Achtung: Beim Weg hinauf muss man gut aufpassen, dass man anderen Schlittenfahrern nicht in die Quere kommt.

Vom Bismarckturm über die Feuerbacher Heide

Kurz und steil: Die Strecke vom Bismarckturm über die Feuerbacher Heide ist genau das Richtige für alle, die auf Geschwindigkeit stehen. Sie ist sehr beliebt, jedoch breit genug, um dem Ansturm der Schlitten-Fans standzuhalten. Ihr Vorteil: Der Aufstieg nach der Abfahrt ist schnell gemacht und oben angekommen wird man mit einem herrlichen Ausblick über den Talkessel belohnt.

Eine schneebedeckte Landschaft bei Rotenberg
Schöne Schneelandschaft: Rotenberg ist beliebt – die Wohnlage gilt als eine der besten Adressen in Stuttgart.

Piz Mus – Musberg

Etwa dreißig Minuten von Stuttgart entfernt liegt Musberg mit dem ehemaligen Skihang Piz Mus. Auf den Service, mit dem Schlepplift den Hang hochgezogen zu werden, müssen Rodler seit 1995 leider verzichten, trotzdem lohnt sich ein Besuch. Denn der besonders breite und teilweise sehr steile Hang eignet sich perfekt zum Schlittenfahren und ist daher ein beliebtes Ausflugsziel für Familien.

Rotenberg auf der Egelseer Heide

Ebenfalls etwa dreißig Autominuten vom Stuttgarter Zentrum entfernt eignet sich diese Strecke besonders für Anfänger und alle, die nach einem Ort suchen, der nicht überlaufen ist. Die Piste ist nicht sonderlich steil, dafür jedoch weiträumig und nicht so überlaufen wie manch andere. Die Gefahr, beim Hochlaufen mit anderen Schlitten zu kollidieren, ist daher gering.

Birkenkopf

Der 511 Meter hohe Berg bietet eine der schönsten Aussichten auf die Stadt sowie weit ins Unterland von Baden-Württemberg hinein. Und eine Rodelstrecke, die zwar eher flach, dafür jedoch lang ist. Das macht den Aufstieg angenehmer und mindert das Risiko, arglose Spaziergänger umzufahren. Daher wird der Birkenkopf auch gern von Familien mit kleineren Kindern besucht.

Schlittenfahren rund um Stuttgart
Schneebedeckte Landschaft bei Rotenberg – da macht sogar der Aufstieg Spaß.

Geroksruhe

Jetzt kommt was für Profis: Diese sehr steile Rodelstrecke führt entlang des Gänswaldes über den Gablenberger Weg in Richtung Gablenberg. Es gilt, erst eine Rechts-, dann eine Linkskurve zu meistern, doch die größte Herausforderung wartet noch – denn es geht in hohem Tempo direkt auf eine Sackgasse zu. Eine gute Bremstechnik ist also gefragt. Kleinere Kinder sollten hier nur in Begleitung ihrer Eltern rodeln.
Wem das alles noch nicht reicht, der fährt weiter in den Schwarzwald, denn diese beliebte Urlaubsregion bietet neben Wintersport-Möglichkeiten wie Skifahren auch die besten Rodelbahnen für lustige Schlittenpartien, teilweise sogar mit Lift.