29. August 2016
Sport | Stuttgart

Star der Szene:
Golf-Club Solitude

Wohin zum Golfen? In Stuttgart fällt einem sofort der Stuttgarter Golf-Club Solitude ein. Wegen des sportlichen Anspruchs, der familiären Atmosphäre und der Jugendförderung. Als einer der Leading Golf Courses of Germany bringt der GC Solitude das Lebensgefühl Golf auf den Punkt.

Golf besitzt hohes Suchtpotenzial. Sich bewusst die Zeit gönnen. Den kleinen weißen Ball vom Tee übers Fairway aufs Green schlagen und dann ins Loch putten. Eigentlich einfach. Wären da nicht: der Platz, das Wetter, die persönliche Tagesform … Glück und Leid liegen manchmal eng beieinander. Die Anlage des GC Solitude in Mönsheim ist der richtige Course für diese Gefühlslagen.

Ein Course auf Meisterschaftsniveau

„Unser Platz hat Meisterschaftsniveau und vermittelt Genuss am Golf für alle Spielstärken“, sagt Geschäftsführer Simon Schmugge. Auch Nichtmitglieder können das entdecken. Gastspieler sind herzlich willkommen. Schmugges Tipp für ein exklusiveres Kennenlernen: „Buchen Sie eine Trainerrunde. Unsere Pros kennen den Platz und verraten gern die Geheimnisse. Jedes Loch hat seine besonderen Spezifikationen.“ Bahn 6 ist Simon Schmugges „Signature Hole“,  ein Loch, welches nach dem Spiel in Erinnerung bleibt. Vom Abschlag im Wald führt das Fairway von oben um eine Kurve hinab ins Tal aufs Grün zum Loch.

Familiäre Atmosphäre

Zur sportlich ambitionierten Ausrichtung des GC Solitude gesellt sich ein familiär geprägtes Clubleben. Ideal für private Freundschaften und berufliches Networking. „Wir sind ein Club, für den man sich bewusst entscheidet“, sagt Simon Schmugge. Zudem betont der Club eine eher traditionelle Etikette. Gleichzeitig ist der Club innovativ. Die Jugendarbeit ist ausgeprägt und ausgezeichnet. Der Jugendförderverein, für den immer Sponsoren gesucht werden, ermöglicht dem Nachwuchs einen Einstieg in den Golfsport. Mit Erfolg. Jonas Kugel, einer der Topspieler des Vereins und bereits in jungen Jahren Deutscher Meister, hat seine Karriere in einem Schulprojekt des GC Solitude begonnen.

Der Golf-Club Solitude ist regelmäßig Austragungsort des World Final der MercedesTrophy.
Golfen in Stuttgart. Das World Final der MercedesTrophy wird regelmäßig im Stuttgarter GC Solitude ausgetragen, einer der Leading Golf Courses of Germany.
Ein Blick über den Platz des Golf-Clubs Solitude Stuttgart. Die Anlage ist in die hügelige Landschaft mit Hecken, Baumgruppen und Wäldern eingebettet.
Stuttgarter Golf-Club Solitude
  • Gründung:

    Der Club wurde 1927 gegründet und zog Mitte der 1960er-Jahre von Leonberg auf sein jetziges Gelände in Mönsheim.

  • Mitglieder:

    1.580 Mitglieder, davon 360 Kinder und Jugendliche

  • Platz:

    Der 18-Loch-Platz ist 53 Hektar groß und zählt zu den Leading Golf Courses of Germany. In einem Dreierflight dauert eine rund zehn Kilometer lange Runde (Standard PAR 72) gut vier Stunden. Acht Greenkeeper kümmern sich um die Pflege des Platzes. Zur Anlage gehören auch Übungsgelände, Gastronomie und Pro-Shop.

  • Sport:

    Die Mannschaften der Damen, Herren und Senioren spielen in der Bundesliga.

  • Trainer:

    Der Club beschäftigt fünf zertifizierte Golflehrer.

  • Veranstaltungen:

    Beliebte Turniere sind das regelmäßige offene Mittwochsturnier und die MercedesTrophy. Jährlich im Oktober findet das World Final der MercedesTrophy statt, für das sich 100 Finalisten in den Vorrunden mit rund 60.000 Teilnehmern in über 60 Ländern qualifizieren.

Fotos: © Stephen Lux / Getty Images, © Golf-Club Solitude